8 Wege, wie du mit einer Facebook Gruppe neue Leads generierst

Facebook Gruppen sind ein guter und nützlicher Weg, um kontinuierlich neue Leads für dein Unternehmen zu generieren. Eine Gruppe, kann sich auf eine bestimmte und auf eine Nische fokussierte Gemeinschaft konzentrieren, was die Chancen auf eine gute Beziehung zu dieser Zielgruppe, die zu Folgeverkäufen führt, erheblich erhöht. Außerdem hast du mit Gruppen die volle Kontrolle. Du entscheidest, wen du in die Gruppe aufnimmst und hast das letzte Wort darüber, was Mitglieder tun können und was nicht. Erfahre in diesem Artikel, wie du eine Facebook Gruppe für deine Lead Generierung nutzen kannst…

8 Wege, wie du mit einer Facebook Gruppe neue Leads generierst

8 Wege, wie du mit einer Facebook Gruppe neue Leads generierst

Facebook Gruppen ermöglichen tieferes persönliches Engagement

Während soziale Netzwerke im Allgemeinen eine gewisse Form der Privatsphäre zulassen, bieten nicht viele Plattformen für Unternehmen ein solches Maß an persönlichem Raum wie Facebook Gruppen. Du kannst deine Gruppe sogar auf „Privat“ setzen, um sie vor der Außenwelt zu schützen und um nur einem bestimmten Publikum exklusive Inhalte zu bieten.

Facebook Gruppen bieten in der Regel einen größeren Wert

Im Vergleich zu öffentlichen Facebook Seiten bieten Gruppen viel mehr Möglichkeiten zur Personalisierung, was zum Teil der Grund ist, warum viele Facebook Nutzerinnen und Nutzer ihnen überhaupt beitreten. Eine Gruppe, die sich zum Beispiel mit digitalem Marketing beschäftigt, ist oft voll von nützlichen Diskussionen und Links und Verweisen auf wertvolle Ressourcen. Die Nutzer können Benachrichtigungen einstellen, damit sie über neue Inhalte informiert werden, und Gruppenadmins haben zusätzliche Funktionen, die ihnen helfen, Informationen auf nützliche Weise zu organisieren, hochzuladen und darzustellen, so dass der Feed nicht das einzige Mittel ist, um einen Mehrwert zu bieten, sondern durch Uploads und sogar Lektionen viel mehr Wert geboten werden kann.

Zugang zu zusätzlichen Marketing Tools

Schließlich bieten dir Facebook Gruppen auch Zugang zu verschiedenen Marketing Tools, die auf öffentlichen Facebook Seiten nicht verfügbar sind. Wie bereits erwähnt, können die Mitglieder von Gruppen zum Beispiel Benachrichtigungen und Push Benachrichtigungen erhalten, wenn neue Beiträge veröffentlicht werden. Mit regelmäßigen Inhalten kannst du dein Publikum immer wieder erreichen. Diese Möglichkeit, regelmäßig mit deinem Publikum in Kontakt zu treten, kann dir helfen, bestehende und potenzielle Kunden viel enger an dich zu binden.

Hier 8 konkrete Tipps zur besseren Lead Generierung mit Facebook Gruppen…

1. Das Gefühl der Exklusivität verbessert das Engagement

Aus diesem Grund solltest du dich für exklusive (vor allem private) Gruppen entscheiden und nicht für öffentliche Gruppen. Die Tatsache, dass du eine gewisse Qualifikation vorweisen must, um in die Gruppe aufgenommen zu werden, führt zu einer stärkeren Gemeinschaft, da die Mitglieder das Gefühl haben, dass sie Teil einer besonderen oder auch elitären Gruppe sind.

Dieses Gefühl der Besonderheit ist eine altbewährte Strategie. Wenn Nutzerinnen und Nutzer das Gefühl haben, dazuzugehören, wenn sie sich erwünscht und umsorgt fühlen, neigen sie dazu, mehr zu kaufen und mehr auszugeben.

2. Onboarding Fragen garantieren wichtige Details über neue Mitglieder

Facebook hat eine Funktion, die es dir als Gruppenadmin ermöglicht, potenziellen Mitgliedern Fragen zu stellen, bevor du sie in die Gruppe aufnimmst. Diese Funktion befindet sich im Menü der Gruppeneinstellungen unter „Fragen an potenzielle Mitglieder stellen“ und ist eine weitere hervorragende Möglichkeit, mehr Informationen zu sammeln.

Es gibt zwei grundsätzliche Möglichkeiten, um mit Onboarding Fragen Leads zu generieren. Die erste Möglichkeit ist, direkt nach E-Mail-Adressen zu fragen, wenn der Nutzer nicht über eine Kontaktanzeige gekommen ist. Eine Frage wie „Bitte gib deine E-Mail-Adresse an“ wird sicherlich ein paar positive Antworten bringen.

Die zweite und bessere Möglichkeit ist es, Fragen zu stellen, die den potenziellen Nutzer dazu bringen, seinen Posteingang aufzurufen. Du kannst zum Beispiel fragen: „Möchtest du eine kostenlose Testversion?“ Wenn das dann bejaht wird, bittest du darum, eine E-Mail-Adresse anzugeben, an die eine kostenlose Testversion verschickt werden kann.

3. Links in Gruppenbeiträgen sind ein bewährter Lead Magnet

Wenn die Gruppe erst einmal läuft, wird es viele Gespräche geben. Es steht dir frei, Links zu deinen Seiten für die Lead-Generierung zu erwähnen, wenn sich eine Gelegenheit ergibt. Du kannst die Links in einer Antwort oder in deinen geplanten Beiträgen posten. Wenn du zum Beispiel über ein bevorstehendes Webinar schreibst, kannst du einen Link zur Landing Page des Webinars posten.

Das Gleiche gilt, wenn du auf eine Frage antwortest. Ein Link zu einer Lösung (einem deiner Produkte) wäre zum Beispiel ein Mehrwert. Denke nur daran, nicht zu viele Upsell Angebote in deinem Postingmix zu hinterlassen. Zu viele Verkaufslinks können spammig wirken und so dein Konversionspotenzial beeinträchtigen. Du musst in der Gruppe einen kostenlosen Mehrwert bieten.

4. Links in Bildbeschreibungen führen zu noch mehr Konversionen

Social Media Beiträge mit Bildern erzeugen 230% mehr Engagement, das wissen wir alle. Was du jetzt vielleicht noch nicht weißt: Bilder, die in Gruppen gepostet werden, sogar noch mehr Engagement erzeugen als Beiträge mit Links. Da sich die Mitglieder einer Gruppe in der Regel gegenseitig vertrauen, verbringen sie mehr Zeit damit, mit Bildern zu interagieren, die in der Gruppe gepostet werden, und kommentieren, liken und teilen die Bilder eher als bei der öffentlichen Facebook-Nutzung.

Werbetreibende können dieses hohe Engagement nutzen, um mehr Leads zu generieren. Eine Option, die du in Betracht ziehen solltest, ist die Aufnahme von Links zu deinen Landing Pages in die Beschreibung jedes geposteten Bildes. Auf diese Weise können die Mitglieder, wenn sie ein Bild direkt ansehen, den Download-Link aufrufen. Ein Ratschlag: Achte darauf, die Links zu kürzen. Lange, widerspenstige Links werden, wenn überhaupt, nur sehr selten angeklickt.

5. Weniger negatives Feedback führt zu mehr Anmeldungen

Das Vertrauen zwischen den Mitgliedern und die gemeinsamen Interessen machen Facebook Gruppen zum perfekten Ort, um nach Feedback zu deinen Produkten zu fragen. Da es sich um Menschen handelt, die deine Interessen teilen, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie dich mit Kritik und negativem Feedback überhäufen.

Diese geringere Wahrscheinlichkeit von harscher Kritik ist eine gute Nachricht für Marken, denn die Konsumenten von heute treffen ihre Kaufentscheidungen auf der Grundlage von Bewertungen anderer. Wenn sich zu viel Negativität um ein Produkt rankt, werden sich nicht viele Menschen dafür anmelden oder es kaufen wollen. Gruppen schirmen Marken in den meisten Fällen vor extremer Negativität ab und erhöhen so die Chancen auf eine Konversion.

Indem du deine Gruppe mit einer positiven Grundeinstellung betreibst, förderst du die gute Stimmung in der Gruppe. Verwende Emojis und Gifs, um die Stimmung aufzulockern. Beides erhöht nachweislich das Engagement und wird positiver aufgenommen als reine Textbeschreibungen.

6. Du kannst Angebote in Gruppenvideos selbstbewusster bewerben

Wenn du bereits Videos als Teil deiner Marketingstrategie für Facebook-Gruppen verwendest, solltest du noch einen Schritt weiter gehen und deine Videos nutzen, um Angebote zu bewerben. Das ist kein Grund, nur noch auf Werbung zu setzen. Es kann aber nicht schaden, deine User aufzufordern, dir in anderen sozialen Netzwerken zu folgen und sie sogar zu bitten, deinen E-Mail-Newsletter zu abonnieren.

Wenn du dich dem Ende des Videos näherst, fordere die Interessierten auf, sich für deine Angebote anzumelden. Das kannst du entweder mündlich oder per Text tun. Oder du kannst beides verwenden: Du kannst es laut sagen und einen Bildschirm mit deinen Kontaktinformationen oder eine Handlungsaufforderung wie „Download“ oder „Kontakt“ einblenden.

7. Live Videos in Gruppen erhöhen das Engagement erheblich

Wusstest du, dass Facebook Live Videos im Vergleich zu normalen Videos 10 Mal mehr Kommentare erhalten? Und das Beste daran ist, dass all dieses Engagement zu geringeren Kosten erfolgt als bei aufgezeichneten Videos, die eine aufwändige Planung und große Perfektion erfordern.

Bei Live Videos wird dir verziehen, wenn du mal nicht 100%-ig perfekt bist. Clevere Vermarkter nutzen diesen Vorteil, um Kampagnen zur Lead Generierung in ihren Gruppen voranzutreiben. Egal ob du eine Frage- und Antwortrunde veranstaltest oder deinen Followern einen Blick hinter die Kulissen deines Unternehmens zeigst – eine Gruppe bietet unzählige Möglichkeiten, die Zuschauer dazu zu bewegen, ihre Kontaktdaten preiszugeben. Achte nur darauf, dass du mit einer Handlungsaufforderung abschließt. Andernfalls werden viele Betrachter nur zuschauen und die Gruppe verlassen, ohne etwas zu unternehmen.

8. Angepinnte Beiträge erreichen alle Mitglieder deiner Gruppe

Angepinnte Beiträge sind auch anderswo bei Facebook verfügbar, in Gruppen funktionieren sie jedoch viel besser. Warum? Weil du damit jedes einzelne Mitglied in deiner Gruppe erreichst. Die Beiträge können nur Text, Text + Bild, Text + Video oder eine Kombination aus allen drei Varianten sein.

Und es kommt noch besser, denn du kannst sogar ein Live Video pinnen. Wenn du gerade ein Video mit Facebook Live sendest, gehe zu den Einstellungen und wähle die Option zum Anheften. Sobald du auf die Pin-Option klickst, wird das Live-Video oben auf deiner Gruppenseite für alle Online-Mitglieder sichtbar.

Fazit

Mit einer Facebook Gruppe hast du nicht nur den Vorteil, deine eigene Community aufzubauen. Du kannst die Menschen dort auch von Anfang viel enger an dich binden und somit ein höheres Maß an Vertrauen aufbauen. Das führt dazu, dass es dir im weiteren Verlauf einfacher fallen wird, deine Community davon zu überzeugen, deine Produkte, Angebote und Dienstleistungen auch tatsächlich in Anspruch zu nehmen. Damit das klappt, musst du aber darauf achten, nicht zu sehr ins Werbliche abzudriften. Die Qualität in Sachen Mehrwert muss stimmen, damit deine Community sich dauerhaft mit dir verbinden fühlt, weil sie von dir profitiert.

.

bjoern-tantau-social-media-marketing

Björn Tantau

Unternehmensberater, Keynote Speaker, Coach und Autor

Profitiere von meiner Expertise

Positioniere dich weit vor deinen Konkurrenten

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top