Content Marketing ist eine der effektivsten Disziplinen im Bereich Online Marketing. Mit Inhalten lässt sich im Idealfall verkaufen, mindestens aber sehr gut auf sich aufmerksam machen – entsprechend häufig findet Content Marketing Anwendung. 86 Prozent der Marketer im Bereich B2C setzen Content Marketing ein, bei B2B sind es 62 Prozent. Diese Zahlen stammen aus einer sehr nützlichen Infografik, auf die ich aufmerksam geworden bin. Darin enthalten sind nicht nur interessante Zahlen und Daten, sondern auch 27 ganze konkrete Tipps und Tricks für erfolgreiches Content Marketing, mit denen du mehr Traffic auf deine Website holst und gleichzeitig die Interaktionsrate steigerst. 13 dieser Content Marketing Tipps habe ich für dich im Detail erläutert:

Content Marketing: 13 praktische Tipps und Tricks

Content Marketing: 13 praktische Tipps und Tricks | Quelle

1. Zeige Qualität und kein Marketingsprech

Die Welt ist schon heute von Werbung verstopft und zusätzlich auch von Content, der sich als Mehrwert tarnt, letztlich aber auch nur Werbung ist. Erliege nicht der Versuchung, deine potenziellen Kunden überreden zu wollen und ihnen alle möglichen Versprechungen zu machen. Glänze stattdessen mit Inhalten, die wirklich nützlich sind und die Probleme deiner Zielgruppe lösen, denn das ist die eigentliche Aufgabe guten Content Marketings.

2. Nutze gut optimierte und knackige Überschriften

Dein Content darf gern ausführlich sein, aber deine Überschriften haben nur ein Ziel: Potenzielle Konsumenten auf deine Inhalte aufmerksam zu machen. Fasse sich deswegen bei deiner Überschrift kurz. Es ist eine extrem gute Übung, sehr knapp und trotzdem präzise zu formulieren – je mehr es dir gelingt, viele interessante Informationen auf wenig Raum unterzubringen, desto besser wird dein Content Marketing funktionieren.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

3. Veröffentliche regelmäßig Inhalte

Erfolgreiches Content Marketing lebt von Kontinuität. Selbst wenn du großartige Inhalte hast, diese aber nicht regelmäßig veröffentlichst, wird du nicht ausreichend User aus deiner Zielgruppe erreichen. Grund dafür ist die einfache Tatsache, dass sich Menschen grundsätzlich schnell an Inhalte gewöhnen können, wenn sie ihnen gefallen – wenn sie aber merken, dass du als Publisher unzuverlässig bist, dann wenden sie sich von dir ab.

4. Recycle alte Inhalte und optimiere sie

Wenn du schon länger Content veröffentlichst, dann hast du in deinem Portfolio Themen, die immer noch interessant sind, aber nicht mehr aktuell. Solche alten Inhalte kannst du recyclen und mit einem Update versehen. Wenn du es dann zusätzlich noch schaffst, diese Inhalte qualitativ zu verbessern, bekommst du perfekte neue Munition für erfolgreicheres Content Marketing.

Infografiken sind beim Content Marketing besonders beliebt

Infografiken sind beim Content Marketing besonders beliebt

5. Arbeite mit Artikelserien

Dein Publikum wird sich freuen, wenn du ausführliche Inhalte produzierst und dabei sehr viele relevante Informationen transportierst. Es gibt aber auch Themen, bei deinen eine Aufteilung der Inhalte sinnvoll ist und die als Artikelserien besser funktionieren. Vorteil: Bei einer Artikelserie kannst du deine User für einen gewissen Zeitraum sehr eng an dich binden, verbesserst auf diesem Weg gleichzeitig die grundsätzliche Treue deiner Konsumenten und optimierst dein Content Marketing.

6. Biete unterhaltsame Inhalte

Auch wenn du deinem Publikum mit deinem Content etwas zeigen, erklären oder beibringen willst – es kann nicht schaden, wenn du dabei unterhaltsam bist. Es gibt vielen Themen, die inhaltlich sehr trocken sind und für solche Themen wird selten sinnvolles Content Marketing gemacht. Oft wird die Meinung geäußert, dass sich das nicht lohnen, eben weil das Thema so trocken sein – doch das ist Unsinn, denn jedes Thema kann mit ein bisschen Vorbereitung unterhaltsam vermittelt werden.

Dieser Klassiker ist perfektes Content Marketing für ein eher trockenes Thema | Quelle

7. Mach Interviews mit interessanten Leuten aus deiner Branche

Dein Publikum interessiert dich für deine Sicht der Dinge, aber Content Marketing lebt auch von Vielfalt. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn es nicht immer nur um deinen Content geht und du dich von Zeit zu Zeit für andere Aspekte und/oder Personen in deiner Branche öffnest. Interviews mit interessanten Leuten sind eine Möglichkeit, dein Content Marketing abwechslungsreicher zu gestalten (ich nutze diese Methode bei meiner Rubrik „7 Fragen an…“ selbst).

8. Produziere lange Artikel mit detailliertem Mehrwert

Es gibt Dinge, die kannst du in ein paar Sätzen abhandeln, doch bei vielen Themen ist das nicht möglich. Oft handelt es sich um abstrakte Aspekte, die zudem erklärungsbedürftig sind und erst dann gut verständlich sind. Gib dir also Mühe und versuche, deinen Content so ausführlich wie nötig zu machen, so dass keine oder nur wenig Fragen übrig bleiben. Content Marketing ist die Vermarktung von Inhalten – und du kannst Inhalte aber nur dann sinnvoll vermarkten, wenn sie auch wirklich nützlich sind.

Viele B2B Unternehmen tun sich schwer mit Content Marketing

Viele B2B Unternehmen tun sich schwer mit Content Marketing

9. Veröffentliche regelmäßig Gastartikel

Content Marketing funktioniert gut, wenn du selbst auf deiner Website hochwertige Inhalte veröffentlichst. Es funktioniert aber noch besser, wenn du dich selbst aktiv mit deinem Content auch anderswo wahrnehmen lässt – als Personal Brand. Je mehr Leute dich kennen und von dir wissen, dass du ein ausgezeichneter Autor bist, desto mehr Menschen werden auch deine Inhalte konsumieren (auf deiner und anderen Websites). Deswegen musst du auch auf anderen Websites publizieren und dort mit exzellenten Gastartikeln auffallen, denn so kannst du deine Reichweite steigern, weil du User erreichst, du dich bisher überhaupt nicht kannten.

10. Sammle E-Mail Adressen mit Bonus Content ein

E-Mail Marketing und Content Marketing sind eng miteinander verbunden, denn mit hochwertigen Inhalten steigerst du die Chance, dass sich deine User auch für deinen Newsletter eintragen – wenn du einen anbietest (was du dringend tun solltest). Durch den Aufbau einer E-Mail Liste bekommst du mit der Zeit immer mehr User, die es dir explizit erlauben, sich direkt via E-Mail anschreiben zu lassen. Diesen Abonnenten deiner E-Mail Liste kannst du mitteilen, wenn es neuen Content von dir gibt. So werden deine Abonnenten immer über den aktuellen Stand deiner Inhalte informiert – was die Verbreitung deines Contents insgesamt deutlich verbessert.

11. Investiere Zeit in die Verbreitung deiner Inhalte

Die Verbreitung deines Contents (auch „Seeding“ genannt) ist extrem wichtig. Es gibt Publisher, die sehr weit gehen und empfehlen, dass du 20 Prozent deiner Zeit in die Produktion deiner Inhalte stecken sollst – und 80 Prozent deiner Zeit in die Distribution! Wenn du also 2 Stunden dafür gebraucht hast, einen Artikel komplett zu produzieren, dann solltest du nach dieser Regel 8 Stunden Zeit für das Seeding einplanen. Fakt ist: Du musst dafür sorgen, dass deine Inhalte bekannt(er) werden, denn nur so kannst du deinen Content auch wirklich „vermarkten“. Je mehr User deine Inhalte konsumieren, desto mehr Follower wirst du zum Beispiel bekommen – eine Voraussetzung für noch mehr Reichweite.

12. Biete deinem Publikum einen Medienmix

Deine User sind unterschiedlich: Manche lesen lieber Artikel, andere mögen Videos. Wieder andere hören sich am liebsten Podcasts von dir an und dann gibt es auch noch solche, die deinen Content vielleicht nur via E-Mail im Rahmen deines Newsletters konsumieren. Du kannst nicht alle Interessen unter einen Hut bringen, aber wenn dein Content Marketing erfolgreich sein soll, dann musst du für Abwechslung sorgen. Nur Text kann schnell ermüden, aber auch das ausschließliche Zeigen von Videos ist nicht sinnvoll. Mische die von dir verwendeten Medien gut durch – Texte, Bilder, Videos, Podcasts, Grafiken, Screenshots, Slides… damit bringst du sehr viel Abwechslung in dein Content Marketing und deine User werden dich dafür schätzen.

Content Marketing erzeugt mehr Leads als traditionelles Marketing

Content Marketing erzeugt mehr Leads als traditionelles Marketing

13. Stell dein Publikum in das Zentrum deines Content Marketings

„Was springt für mich dabei raus?“ So lautet die Frage eines potenziellen Konsumenten deiner Website. Jemand, der dich nicht kennt und nicht weiß, was er von dir zu erwarten hat, wird immer erst versuchen, einen persönlichen Vorteil in deinem Content zu finden. Wenn er ihn findet, war dein Content Marketing erfolgreich. Wenn nicht, hast du leider Pech gehabt, denn dieser potenzielle User wird deine Inhalte nicht dauerhaft konsumieren. Achte also immer darauf, dass deine Inhalte einzig und allein darauf ausgerichtet sind, deinem schon bestehenden Publikum und potenziellen neuen User zu helfen und ihre Probleme effektiv zu lösen – denn dann wird dein Content Marketing mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit erfolgreich werden.