9 Sinnvolle Content Ideen, wenn du dein Gesicht nicht in Social Media zeigen möchtest

Fällt es dir nicht leicht, dein Gesicht in Social Media zu zeigen? Damit bist du nicht allein, denn so geht es vielen Selbstständigen und Unternehmern. Du weißt aber vermutlich auch, dass Social Media Marketing notwendig ist, um deine Produkte oder Dienstleistungen darüber zu vermarkten. Vielleicht hast du auch gar nicht so viel Bildmaterial von dir oder deinen Mitarbeitern, um ständig Gesichter auf deinen Social Media Kanälen zu zeigen. Auf Reels bei Instagram hast du auch nicht unbedingt Lust, da du nicht negativ auffallen möchtest (oder nicht tanzen kannst). Und all das sind legitime Gründe, deshalb bekommst du hier 9 sinnvolle Ideen, um dein Gesicht NICHT in Social Media zu zeigen. Was du nun erfährst, funktioniert in sämtlichen Social Media Kanälen. Wichtig ist nur, dass du alles an dein Thema und deine Zielgruppe anpasst…

9 sinnvolle Content Ideen, wenn du dein Gesicht in Social Media nicht zeigen willst

9 Sinnvolle Content Ideen, wenn du dein Gesicht nicht in Social Media zeigen möchtest

Hör dir diese Folge jetzt an (oder lies die Zusammenfassung)…

…und abonniere den Podcast, damit du künftig keine wichtigen Updates mehr verpasst

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
Amazon Music
Android
Audio Now
Stitcher
Deezer
Alexa Skill

Shownotes

Vereinbare dein kostenloses Erstberatungsgespräch
Exklusive Social Media Marketing Gruppe bei Facebook

Lies hier die Zusammenfassung zu dieser Folge…

Warum solltest du dich als Person trotzdem regelmäßig in Social Media zeigen?

Du erfährst hier zwar einige Ideen für Content ohne Gesicht. Wichtig ist aber, dass du dennoch immer mal wieder zeigst, wer du bist. So können andere Menschen sehen, wer überhaupt hinter deinem Unternehmen steckt und was deine Persönlichkeit so ausmacht. Wir Menschen kaufen einfach gern von Menschen und sind deshalb immer an der Person interessiert.

Wenn deine Community eine engere Connection zu dir bekommt, vertraut sie dir mehr und entscheidet sich genau deshalb eher zum Kauf – aber dennoch musst du natürlich nicht jeden Tag dein Gesicht in die Kamera halten.

Wenn du mal keine Ideen für Videos oder Fotos mit Gesicht hast und dich einfach nicht zeigen möchtest, solltest du aber trotzdem posten. Sonst bekommst du wieder das allseits bekannte Problem mit der fehlenden Beständigkeit.

Beginnen wir deshalb nun mit den 9 Tipps für erfolgreiche Posts, ohne dein Gesicht zu zeigen:

1. Screencast

Ein Screencast ist eine Bildschirmaufnahme. Du erstellst ein Video (indem du den Bildschirm und deine Stimme aufnimmst ohne, dass man dich dabei sieht) und erklärst etwas an deinem PC. Das kann beispielsweise eine neue Meldung aus deiner Branche sein, die für deine Follower interessant wäre. Dann machst du einen Screencast über 2 bis 3 Minuten ohne Gesicht, nur mit Stimme. Du kannst daraus auch ein Video mit Untertitel und einer passenden Musik machen, wenn du nicht dazu sprechen möchtest.

2. Tool Vorstellung

Du kannst auch ein von dir gerne genutztes Tool vorstellen und deinen Followern empfehlen. Wenn du die Funktion ausführlich erklärst, sparst du ihnen schon mal die Zeit, selbst darüber zu recherchieren. Dabei musst du auch kein Gesicht zeigen, sondern erklärst nur mit deiner Stimme.

3. Voice Over

Auch ein Voice-Over ist eine gute Idee. Das bedeutet, du spielst ein Video ein, dessen Originalton ausgeblendet und deine Sprachaufnahme darübergelegt wird. Das kennst du vielleicht von verschiedenen YouTubern, die Videos, Schlagzeilen etc. kommentieren.

4. Slideshows

Hier kannst du beispielsweise einige Screenshots eines Produkts oder Tools aneinanderreihen und eine Slideshow abspielen. Auch dabei kannst du wieder mit Untertiteln arbeiten oder deine Stimme aufnehmen und selbst etwas dazu erzählen.

5. Animationen

Animationsvideos eigenen sich auch hervorragend, wenn du dein Gesicht nicht auf Social Media zeigen möchtest. Hierbei werden Figuren oder Illustrationen in einem Film in Bewegung gesetzt. Darüber könntest du zum Beispiel deine Produkte oder Leistungen genauer erklären. Animationen sind perfekt für Reels oder auch normale Videos im Feed und der Story.

6. Unboxing

Über ein Unboxing kannst du sehr gut deine Produkte zeigen. Wenn du beispielsweise einen Shop für Elektronikgeräte hast, kannst du diese Geräte auspacken und genauer vorstellen. Dabei sieht man nur deine Hände, aber nicht dein Gesicht. So kannst du deine Expertise weitergeben und dich selbst dabei im Hintergrund halten. Ob das nun du selbst oder deine Mitarbeiter für dich erledigen, ist völlig egal. Wichtig ist nur, dass die Menschen mit nützlichen Informationen versorgt werden.

7. Zeichnungen

Ich sehe immer häufiger auf Instagram, dass Menschen einfach auf einem Collegeblock Skizzen zeichnen. Während sie diese erstellen, erklären sie dabei ihr Vorgehen und filmen ihre Hände. Auch Zeichnungen kannst du prima verwenden, ohne dabei dein Gesicht zu zeigen. Wenn du etwas aufzeichnest und gleichzeitig erklärst, ist das sogar noch hilfreicher für deine Abonnenten als eine einfache Präsentation, da sich die Informationen eher verankern.

8. Interviews

Du kannst auch andere Personen interviewen, indem du selbst nicht im Bild bist. Das kennst du sicher auch aus dem Fernsehen. Es werden Menschen interviewt aber der Interviewer ist dabei nicht sichtbar. Es sind lediglich deine Fragen zu hören, aber du bist nicht zu sehen.

9. Tutorials

Tutorials sind ähnlich wie Tool-Vorstellungen oder Screencasts. Ein Tutorial kannst du wie eine Gebrauchsanweisung verstehen. Hierbei erklärst du einen bestimmten Vorgang oder eine Funktion von etwas und erstellst davon ein Video.

Fazit: Du musst dein Gesicht nicht täglich zeigen, solltest aber dennoch präsent sein!

Bei all diesen Tipps ist essentiell, dass du auf jeden Fall Content produzieren musst, mit dem du auf dich und deine Expertise aufmerksam machst. Inhalte produzieren ist immer etwas aufwändig, aber es ist eindeutig möglich, nicht in jedem Post dein Gesicht zu zeigen. Wie gesagt, darfst du aber trotzdem hin und wieder zeigen, wer du bist. Auch regelmäßige Posts sind wichtig, um bei dem Algorithmus und deinen Abonnenten nicht in Vergessenheit zu geraten. Dafür hast du nun einige Ideen bekommen.

Hast du keinen nützlichen und ansprechenden Content, erkennt leider auch niemand, warum man dir folgen sollte. Die Content Ideen ohne Gesicht helfen dir allerdings nicht, wenn du keinen systematisierten Prozess hast, wie du aus Interessenten zahlende Kunden machst.

In meinem Training lernst du deshalb effektive Methoden kennen, wie du Inhalte produzierst, die deine Expertise transportieren und genau deine Zielgruppe abholen mit einem Problem, das du lösen kannst. Durch diese Methoden wird die Produktion deiner Inhalte garantiert nicht mehr lange dauern. Damit erstellst du ab sofort schnell und effizient deinen Content.

Du möchtest dein Social Media Marketing verbessern? Und endlich die Personen deiner Zielgruppe erreichen, die sich für deine Produkte und Dienstleistungen interessieren? Die auch bereit sind, deine Preise zu bezahlen?

Dann trag dich jetzt für einen kostenlosen Termin mit mir ein. In diesem gratis Beratungsgespräch erfährst du alles, wie du von den richtigen Social Media Marketing Methoden profitierst, um deine Ziele in wesentlich kürzerer Zeit mit weniger Aufwand zu erreichen!

bjoern-tantau-social-media-marketing

Björn Tantau

Unternehmensberater, Keynote Speaker, Coach und Autor

Profitiere von meiner Expertise

Positioniere dich weit vor deinen Konkurrenten

Facebook
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top