Gesponserter Artikel

Die Geschwindigkeit deiner Website ist wichtig und das nicht nur für Google. Vor allem deine tatsächlichen Besucher erwarten, dass deine Website schnell lädt und dass wichtige Informationen sofort angezeigt werden. Wenn das nicht passiert, dann verlassen die meisten Besucher deine Website schnell wieder – was zu hohen Absprungraten und nur sehr kurzen Verweildauern führt. Zwei Dinge, die Google nicht mag, eben weil sie die Nutzererfahrung verschlechtern. Das Internet ist voll mit Tipps (und Tricks), wie du deine Website schneller machst, aber es kann dich sehr viel Zeit kosten, die Geschwindigkeitsbremsen auf deiner Website überhaupt zu finden. Viel schneller geht das mit Tools wie Speedrank und hier bekommst du die richtigen Handlungsempfehlungen auch gleich dazu. Ich hab mir das Tool genau angeschaut. Hier ist mein Testbericht…

Speedrank im Test: So löst du alle Geschwindigkeitsbremsen auf deiner Website

Speedrank im Test: So löst du alle Geschwindigkeitsbremsen auf deiner Website

Schnell, einfach, übersichtlich

Gleich zu Anfang die gute Nachricht: Speedrank ist eines der übersichtlichsten Tools, die ich jemals gesehen habe. Das liegt größtenteils daran, dass Speedrank sich tatsächlich auch „nur“ mit der Optimierung der Ladezeiten deiner Website beschäftigt. Ich persönlich finde Tools, die sich nur auf einen einzigen Aspekt fokussieren, mittlerweile sogar fast besser als diejenigen, die alle Bereiche der Suchmaschinenoptimierung abdecken.

Das ist vermutlich auch Geschmackssache, Fakt ist aber, dass Speedrank seine Sache hier sehr gut macht – und das hängt auch mit der Übersichtlichkeit zusammen. Das fällt auch sofort bei der Auswertung auf: Die erste Detailseite ist aufgeteilt in Aufgabe, die du noch erledigen solltest und solche, die deine Aufmerksamkeit derzeit nicht brauchen (bei Speedrank heißt das dann „Bestandene Audits“).

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Dazu kommen noch ein paar Hinweise und genau diese Übersichtlichkeit führt dazu, dass du sehr schnell und einfach zum Punkt kommst und dich um die wesentlichen Probleme kümmern kannst. Und genau das ist ebenfalls gut gelöst: Speedrank verzichtet auf kryptische Informationen und sagt dir einfach ganz simpel, wie du das Problem lösen kannst.

Exakte Handlungsempfehlungen lösen Probleme

Du musst also grundsätzlich nur noch das tun, was dir vorgeschlagen wird und auch das ist recht einfach und somit verständlich gehalten („Reduziere die Anzahl externer Scripte und Stylesheets, die das Rendern blockieren könnten“). So arbeitest du dich durch die offenen Aufgaben und weißt immer genau, was zu tun ist. Und wenn du mit deinem Latein am Ende sein solltest, dann kannst du dir in vielen Fällen weitere („detaillierte“) Infos anzeigen lassen.

Speedrank zeigt dir auf einen Blick, wie du ein Problem lösen kannst

Speedrank zeigt dir auf einen Blick, wie du ein Problem lösen kannst

Dadurch landest du im Bereich „Wissen“ von Speedrank und kannst so nicht nur deine Fehler beheben, sondern lernst auch noch was zum Thema technische Suchmaschinenoptimierung. Auf diese Weise kannst du eine komplette Checkliste mit allen Problemen auf deiner Website abarbeiten und kommst schnell voran. Weil Speedrank so einfach aufgebaut ist, hast du alle wichtigen Fakten immer im Blick.

Wenn du mit diesen Aufgaben fertig bist, solltest du die anderen Bereiche von Speedrank checken. Neben „Leistung“ findest du noch „Zugänglichkeit“, „Optimalität“ und (natürlich) „SEO“. In allen Bereichen liefert dir Speedrank einen Prozentsatz, an dem du dich orientieren kannst und mit dem du auf einen Blick checken kannst, wie gut du deine Website schon durchoptimiert hast.

Konkurrenz beobachten und analysieren

Übrigens gilt das nicht nur für deine eigene Seite, denn du kannst auch andere Seiten checken lassen, Speedrank crawlt sich durch jede Seite und gibt dort ebenfalls Tipps zur Optimierung. Das ist für dich vielleicht nicht so spannend, sehr praktisch ist aber das Ranking, das auf der Startseite erstellt wird. Dieses Ranking zeigt dir nämlich auch, wie du im Vergleich zu der von dir ermittelten Konkurrenz abschneidest.

Und hier bin ich vollkommen sicher, dass dich das interessiert. Auch wenn du auf die Websites deiner Konkurrenz keinen direkten Einfluss nehmen kannst, ist es doch sehr interessant zu sehen, wo die anderen stehen und wie du dich schlägst. Auf diese Weise kannst du nämlich weitere Rückschlüsse zum Beispiel auf die generelle Strategie deiner Konkurrenz ziehen.

Speedrank hilft dir jederzeit bei deiner Optimierung mit nützlichen Tipps und wertvollem Wissen weiter

Speedrank hilft dir jederzeit bei deiner Optimierung mit nützlichen Tipps und wertvollem Wissen weiter

Zusätzlich kannst du auf dieser Startseite sofort die wichtigsten Tipps sehen, ohne dafür in die Übersicht gehen zu müssen. Wenn es bei dir also mal schnell gehen soll und du zum Beispiel schnell noch ein paar Zahlen und Fakten für das Meeting brauchst, bist du mit Speedrank ebenfalls gut versorgt. Und auch hier hat mich persönlich neben all den Zahlen und Fakten auch wieder die Übersichtlichkeit überzeugt.

Alle Zahlen und Fakten auf einen Blick

Ebenfalls noch erwähnenswert: Für Speedrank brauchst du nicht mal ein Passwort. Stattdessen gibt es einen „stressfreien Login“, bei dem du dir einen Link per E-Mail zuschicken lässt. Über diesen Link kommst du jederzeit in dein Profil bei Speedrank und kannst deine Website durchoptimieren.

Auch praktisch ist die Downloadfunktion, mit der du deine eigenen Reportings erstellst. Dazu kannst du entweder die komplette Bandbreite aller Tipps und Tricks auswählen und die dann runterladen. Alternativ wählst du einfach die für dich wichtigen Aufgaben aus und holst dir damit sehr individuelle Reportings, die genau auf das abgestimmt sind, was derzeit für dich Priorität hat.

Neben deinen konkreten Aufgaben behältst du mit Speedrank auch viele andere wichtige Kennzahlen immer im Blick

Neben deinen konkreten Aufgaben behältst du mit Speedrank auch viele andere wichtige Kennzahlen immer im Blick

Und dann gibt es da noch die Funktion „Mit Trello verbinden“. Muss eigentlich nicht weiter erklärt werden (es sei denn, du kennst Trello nicht), ist aber trotzdem erwähnenswert. Wenn du kein Einzelkämpfer bist und im Team arbeitest oder wenn du besser mit Kunden kommunizieren willst, dann ist diese Funktion sehr praktisch, weil du eben schnell und einfach wichtige Informationen via Trello teilen kannst.

Fazit

Ich habe Speedrank über einen längeren Zeitraum getestet und bin mit den Ergebnissen zufrieden. Besonders das aufgeräumte Design in Verbindung mit den guten Erklärungen und den glasklaren Handlungsempfehlungen haben mit sehr gut gefallen. Und auch bei den Preisen kann sich Speedrank sehen lassen, denn mit unter 10 Euro pro Monat lässt sich in der Grundversion schon gut was machen. Wenn du mehr Power benötigst und auch von der schon genannten Trello Integration profitieren willst, investierst du monatlich 39 Euro. Für diesen ebenfalls aus meiner Sicht sehr günstigen Preis kannst du dann 100 Websites überwachen und bekommst zum Beispiel regelmäßige Analysen, automatisierte To Do Listen und wöchentliche Reportings via E-Mail. Mit diesen Reportings bekommst du übrigens schon direkt in deiner E-Mail einen sehr guten Überblick und musst im Zweifel gar nicht mehr im Tool selbst nachschauen. Ein sehr angenehmer Service!

Hier kannst du dich selbst von Speedrank überzeugen und das Tool sogar kostenlos ausprobieren…