Die 5 spannendsten Social Media Trends für 2022

Möchtest du gern wissen, welche Social Media Trends 2022 besonders spannend werden? Dann hast du vermutlich bereits bei Google danach gesucht. Doch dort gibt es enorm viele Richtungen, in die sich die Trends bewegen könnten. Deshalb stelle ich dir hier die für mich interessantesten Social Media Trends vor. Wenn du diese berücksichtigst, wirst du deinen Umsatz-Zielen über soziale Medien deutlich näherkommen. Wir werden sehen, was sich davon in 2022 wirklich so manifestiert, woran einfach wir nicht mehr vorbeikommen…

Die 5 spannendsten Social Media Trends für 2022

Die 5 spannendsten Social Media Trends für 2022

Hör dir diese Folge jetzt an (oder lies die Zusammenfassung)…

…und abonniere den Podcast, damit du künftig keine wichtigen Updates mehr verpasst

Apple Podcasts
Spotify
Google Podcasts
Amazon Music
Android
Audio Now
Stitcher
Deezer
Alexa Skill

Shownotes

Vereinbare dein kostenloses Erstberatungsgespräch
Exklusive Social Media Marketing Gruppe bei Facebook

Lies hier die Zusammenfassung zu dieser Folge…

1. Social Selling

Social Selling ist ein Vertriebsansatz, der allerdings nicht mit Social Media Marketing zu vergleichen ist. Es ermöglicht dir, potenzielle Interessenten über soziale Medien anzusprechen und Beziehungen zu einem Netzwerk möglicher Kunden aufzubauen.

Social Selling ist die Vorbereitung, um über Social Media die Menschen aus deiner Zielgruppe zu finden, die zu deinem Angebot passen. Darüber gestaltest du sinnvoll Interaktionen, um dein Angebot elegant und nicht aufdringlich als Lösung für ein Problem zu positionieren. So baust du Vertrauen auf und bringst dein Angebot einfach ins Spiel.

Was Social Selling nicht ist:

Es bedeutet nicht, dass du Fremde unaufgefordert mit privaten Nachrichten bombardierst. Das ist nämlich Spam und darauf hat wirklich keiner Lust.

Die Vertriebsmethode hat auch nichts damit zu tun, dass LinkedIn 2021 so populär wurde. Viele Menschen sehen LinkedIn als eine weitere Content-Ablade-Plattform. Sie denken, was sie früher bei Facebook gepostet haben, aber heute keinen mehr interessiert, posten sie jetzt einfach auf LinkedIn. Dort verbinden sich viele private und geschäftliche Infos. Daher ist LinkedIn nicht automatisch Social Selling.

Social Selling bedeutet auch nicht, dass du offline eine coole Broschüre hast, die du einfach digitalisierst. Du kannst vielmehr online Beziehungen anbahnen, die anschließend in die Offline-Welt übergehen.

Ich sehe Social Selling als essentiell, um über Social Media Kunden zu gewinnen. Deshalb glaube ich, dass es im nächsten Jahr ein noch größerer Trend wird. Es werden noch mehr Menschen auf den Zug aufspringen. Es lohnt sich also, wenn du dich umgehend mit dem Thema befasst, um selbst davon zu profitieren. Denn es funktioniert einfach auf sämtlichen Social Media Kanälen.

2. Kurze Videos

Ich bin mir sicher, dass kurze Videos ein großer Social Media Trend 2022 werden. Storys, Reels oder TikTok-Videos werden weiterhin ihren Siegeszug fortsetzen. Sogar LinkedIn und XING haben die Storys eingeführt.

Sobald Facebook die Reels einführt, werden diese Videos auch dort an enormer Beliebtheit zunehmen. Speziell Videos, die wir von TikTok kennen, sind nicht mehr wegzudenken. In Deutschland sind sie zwar noch nicht so verbreitet, wie in den USA, aber dennoch sehr beliebt. TikTok ist etabliert und wird daher sicher nicht so schnell verschwinden. Aus meiner Sicht wird TikTok aber Facebook oder Instagram nicht so massiv unter Druck setzen, wie es immer behauptet wird. Existenzängste müssen also sicher vorerst nicht bestehen.

Wenn du 2022 Social Media für dich nutzen möchtest, solltest du dich spätestens jetzt damit beschäftigen. Wichtig dabei ist, dass die Videos entsprechend bei den Usern ankommen und sie wirklich mitnehmen. Langweilige Videos interessieren die Menschen nicht. Das heißt aber nicht, dass du jetzt in deinen Videos tanzen musst, was viele speziell mit TikTok assoziieren.

Videos mit lustigen Tanzeinlagen funktionieren bei einigen Social Media Sternchen, keine Frage. Dein Content sollte aber auch weiterhin zu dir passen. Daher ist eine entsprechende Strategie wichtig, um auch die richtigen Menschen anzuziehen. Selbst eine noch so große Reichweite eines Videos nützt dir nichts, wenn sich aber keiner für das interessiert, was du eigentlich tust.

Videos werden also noch mehr an Bedeutung gewinnen und können dir enorm dabei helfen, Interesse für deine Marke und dein Angebot aufzubauen.

3. Communities in Social Media

Gerade Social Commerce wie Instagram- oder Facebook-Shopping wird immer stärker. Wenn du E-Commerce über Social Media betreiben möchtest, benötigst du unbedingt eine Community. Im Idealfall ist die Community bereits gewachsen. Wichtig ist, dass die Community mit dir verbunden ist und sich für das interessiert, was du machst.

Hierbei ist es völlig egal, worüber du dir die Community aufbaust. Das kann bei Facebook und Instagram sein, aber auch genauso über deinen Newsletter. Hauptsache es gibt Menschen, die du jederzeit auf einfachem Wege erreichen kannst. So gewöhnen sich diese Leute an dich, wissen, was du zu bieten hast und greifen letztendlich zu, wenn sie deine Lösung suchen. Wenn dich Menschen bereits kennen, vertrauen sie dir und benötigen auch gar nicht mehr die etwa 8 Kontaktpunkte, bis sie von dir kaufen.

So sorgst du schon vor dem Kauf für eine starke Kundenbindung. Diese Verbindung erschaffst du dir optimal mit einer Community. Deshalb werden Communitys auf jeden Fall zu den Social Media Trends 2022 zählen. Aus meiner Sicht ist eine Community aber auch allgemein für die Zukunft eine Grundvoraussetzung, damit dein Online-Marketing optimal funktionieren kann.

Du hast bisher noch keine Community? Dann solltest du mit dem Aufbau unbedingt jetzt noch beginnen. Natürlich entsteht eine treue Community nicht mit einem Fingerschnippen. Vielmehr ist einiges an Zeit und Strategie erforderlich. Aber es ist machbar und ein enorm guter Kanal, um mehr Verkäufe zu erzielen.

4. Facebook

Warum gerade Facebook ein Social Media Trend 2022 werden soll? Andere Plattformen wie Instagram oder TikTok sind natürlich auch ein Trend. Aber gerade Facebook hat einiges im Jahr 2021 verändert. Hierbei geht es nicht um die Umbenennung der Dachmarke in „Meta“.

2021 hat Facebook ein sehr starkes Wachstum gezeigt. Nur, weil die Zahlen teilweise stagnieren, heißt es nicht, dass Facebook als Werbeplattform ausgedient hat. Du kannst sämtliche Werbeanzeigen nach wie vor über den Facebook-Werbeanzeigenmanager steuern.

Es wurde sozusagen ein Ökosystem geschaffen, das mittlerweile enorm groß geworden ist. Für andere Big Player wie TikTok wird es richtig schwierig, an dieses Imperium ranzukommen. Hier fehlt die Vielfalt an Funktionen, wie es sie bei Facebook gibt wie Events, Gruppen etc.

Facebook hat erfolgreich die Storys integriert und auch die Reels sollen demnächst kommen. Klar, Facebook hat auch richtig viele Probleme oder seltsame Menschen verbreiten seltsame Inhalte. Aber als Ökosystem ist die Plattform definitiv noch nicht auf dem absteigenden Ast.

Immerhin besteht Facebook 2022 schon seit 18 Jahren, was erstmal jemand nachmachen muss. In der Regel ist es gar nicht so schwer, nach oben zu kommen, sondern oben zu bleiben. Das ist die absolute Königsdisziplin. Seit ca. 10 Jahren dominiert Facebook schon den Weltmarkt auf Social Media. Wer das schafft, macht wohl auch nicht sonderlich viel falsch.

Ich persönlich würde Facebook also definitiv nicht abschreiben. Wie alles andere auch im Leben, passt es nicht zu jedem und vor allem nicht mehr zu jeder Altersgruppe. Es wird immer einen Ort geben, an dem sich die Kids wohler fühlen, die Teenies oder die Oldies. Du kannst über Facebook aber dennoch sehr viele Menschen erreichen, die sich auch für dein Angebot interessieren könnten.

5. Social Media Werbung

Werbung auf Social Media wird auf jeden Fall ein Social Media Trend im Jahr 2022. Aber nein, organisches Wachstum ist nicht ausgestorben. Es macht aber definitiv Sinn, wenn du dich mit Werbung auf den sozialen Netzwerken auskennst. Ich persönlich bin immer ein Fan davon, eine Thematik erst selbst zu verstehen und sie erst dann auszulagern. Dann kannst du deine Anzeigen auch abgeben, aber immerhin kontrollieren, ob sie funktionieren.

An Ads führt kein Weg mehr vorbei. Es ist enorm sinnvoll, genau dort Werbung zu schalten, wo sich sehr viele Menschen aus deiner Zielgruppe aufhalten.

Du denkst dir jetzt vielleicht, dass über Werbeanzeigen aber so viele Daten gesammelt werden? Das werden sie allerdings auch, wenn du mit deiner Payback-Karte einkaufen gehst. Diese Firma weiß allerdings genau, wann du was einkaufst oder wie viel Geld du ausgibst. Das interessiert aber kaum jemanden, solange es Bonuspunkte gibt. Wenn aber Facebook und Google Daten möchten, drehen alle durch.
Ohne Werbung wirst du die sozialen Netzwerke in den nächsten Jahren jedenfalls nicht erleben. Denn Ads bleiben auch weiterhin ein Trend der Zukunft.

Wenn du dafür systematisierte Prozesse entwickelst, werden deine Werbeanzeigen auch hervorragend funktionieren. Am Ende kommt genau das raus, was du gerne haben möchtest.

Das waren sie nun, die Social Media Trends 2022. Befasse dich am besten jetzt damit und nutze diese Trends für dein Wachstum. Denn du weißt ja sicher: Umsatz kommt von Umsetzung!

So erhöhst du deinen Umsatz über Social Media

Möchtest du wissen, wie du dein Social Media Marketing verbesserst und genau die Menschen erreichst, für die dein Angebot geeignet sind? Die auch bereit sind, deine Preise zu zahlen? Dann bewirb dich jetzt für ein kostenloses Beratungsgespräch. Ich zeige dir schon in diesem Gespräch eine Strategie, wie du von den richtigen Methoden profitierst, um deine Ziele zu erreichen. Klick jetzt hier und melde dich bei mir!

bjoern-tantau-social-media-marketing

Björn Tantau

Unternehmensberater, Keynote Speaker, Coach und Autor

Profitiere von meiner Expertise

Positioniere dich weit vor deinen Konkurrenten

Facebook
LinkedIn
Twitter
XING
WhatsApp

4 Kommentare zu „Die 5 spannendsten Social Media Trends für 2022“

  1. Danke für Deine wertvollen Tipps. Ich hätte Facebook schon beinahe abgeschrieben….S
    Disziplin, Ausdauer und Geduld – verbunden mit Freude und Spaß bei der Sache werden auch 2022 wieder viele Selbstständige im Marketing beschäftigen.

    1. Björn Tantau

      Hallo Dagmar,

      das sind die ewigen Tugenden, die du immer brauchst, wenn du erfolgreich sein willst – und danach wird sich auch nie was ändern 😉

      Gruß
      Björn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top