IMP 001: Alles über den neuen Podcast und der spannende Ausblick auf 2015

„Warum machst du denn einen Podcast und keinen YouTube-Channel? Da ist doch aktuell der extreme Hype drauf…“, wurde ich neulich via Facebook gefragt. Nun – einen YouTube-Channel hab ich schon und aufmerksame Leserinnen und Leser wissen bereits, dass ich in Kürze mit der „Die #FragDenTantau Show“ auch auf YouTube durchstarte. Doch – der Podcast war schon deutlich länger in der Pipeline als der YouTube-Channel und ich will ja nicht die Reihenfolge durcheinanderbringen. Der Podcast hört auf den schönen Namen „Internet Marketing Podcast“ – und Keine Sorge, es geht nicht darum, „schnell und hektisch reich zu werden“. Es geht einfach darum, über sinnvolle Strategien und funktionierende Methoden zu sprechen – und das war es dann auch schon, denn mehr muss aus meiner Sicht nicht sein. In der ersten Episode meines neuen Internet Marketing Podcasts bin ich damit beschäftigt, im Detail zu erläutern, worum genau es in meinen Podcasts in Zukunft gehen wird. Doch natürlich habe ich auch schon in dieser Ausgabe ein konkretes Thema…

IMP 001: Alles über den neuen Podcast und der spannende Ausblick auf 2015

Trends, Taktiken und Strategien 2015

So geht es in Episode 1 des Internet Marketing Podcasts um den Ausblick auf das Jahr 2015. Wohin geht die Reise und worauf dürfen wir meiner Ansicht nach gespannt sein?

Welche Trends werden das Jahr 2015 bestimmen und worauf musst du achten, wenn du in diesem Jahr mit deinen Projekten im Internet erfolgreich sein willst? So ganz genau weiß das aktuell natürlich noch niemand, aber genau dafür sind Trends ja da – um einen Blick in die Glaskugel zu werfen.

Genau das mach ich – und ich gehe selbstverständlich auf die Aspekte ein, die meiner Ansicht nach auf der Hand liegen. Grundsätzlich gibt es nur drei oder vier hauptsächliche Tendenzen, die uns alle 2015 beschäftigen werden – doch hör dir lieber gleich selbst an, wovon ich spreche…

Shownotes

In der ersten Episode des Internet Marketing Podcasts gibt es nur zwei Links, die ich an dieser Stelle aber nicht vorenthalten will:

1. Link Building Case Study: How I Increased My Search Traffic by 110% in 14 Days
2. Wie du ohne Linkaufbau bei Google nach oben kommst

Über mein Equipment

Und dann noch ein paar Worte zur Technik: Ich nutze das Großmembram-Mikrofon „t.bone SC1100“ aus dem Hause Thomann. Diesen Shop empfehle ich generell für jegliches Equipment im Bereich Musik- und Audioproduktion – nur wenn Thomann ein Produkt nicht hat, weiche ich auf Amazon aus.

Damit die aufgenommene Sprache weniger hart klingt, sorgt ein sogenannter „Popkiller“ für gute Aufnahmen. Das Mikrofon und den Popkiller gibt es bei Thomann im Bundle, die Aufnahme selbst erfolgt mit meinem MacBook Pro und Garageband. Für einen Podcast ist Garageband vollkommen ausreichend, teure Audiosoftware muss meines Erachtens nicht sein.

Bei mir ist das Mikrofon an einem Mikrofonarm montiert, der an den Schreibtisch passt. Für mich ist das am einfachsten, weil sich das Mikrofon einfach wegschwenken lässt, wenn ich es nicht brauche – und zum Schluss will ich noch auf das Mischpult hinweisen: Ein Behringer Eurorack UB 802 (älteres Modell, das ich in Kürze durch ein Behringer Q802USB Xenyx ersetzen werde, denn aktuelle MacBooks haben leider keinen Miniklinke-Audio-Eingang mehr, weshalb der Ton über USB in den Rechner muss).

Bereit zum Start!

Viel Spaß mit der ersten Episode meines neuen Internet Marketing Podcasts. Ich freu mich auf Feedback und konstruktive Kritik und bitte seid alle so nett und teilt den Podcast mit euren Freunden, Bekannten und Kollegen – auf Facebook, SoundCloud oder wo immer ihr wollt…

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von w.soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

bjoern-tantau-social-media-marketing

Björn Tantau

Unternehmensberater, Keynote Speaker, Coach und Autor

Profitiere von meiner Expertise

Positioniere dich weit vor deinen Konkurrenten

Share on facebook
Facebook
Share on linkedin
LinkedIn
Share on twitter
Twitter
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp

32 Kommentare zu „IMP 001: Alles über den neuen Podcast und der spannende Ausblick auf 2015“

  1. Hi Björn,

    danke für die erste Ausgabe dieses Podcasts. Du hast Recht, auch ich höre ihn gerade zufällig auf dem Mobile… 🙂

    Auch wenn es ein wenig „krampfig“ ist, denn immer wenn das iPhone in den Standby geht, unterbricht Soundcloud die Wiedergabe.

    Für die App und andere „Workarounds“ bin ich zu faul, mit häufigem Entsperren kam ich ja auch zum Ziel! 🙂

    Freue mich auf weitere Ausgaben per iTunes.

    Viele Grüsse aus Bad Oldesloe,
    genau zwischen Hamburg und Lübeck

    Sven

  2. Hallo Björn,
    das Intro ist der Hammer! 🙂

    Ich höre sicherlich öfter bei dir rein.
    Gut finde ich, dass du die Zeit auf eine halbe Stunde beschränkst.
    Wenn ein Podcast vom Thema her super klingt, aber ich sehe, dass er eine Stunde dauert, höre ich meistens nicht einmal rein. Dauert einfach viel zu lang. Da bin ich voll deiner Meinung.

    Den ersten Podcast fand ich interessant 🙂

    Viele Grüße
    Linda

  3. Hi Björn, dann gebe ich doch gleich mal ein Feedback ab.

    Der Podcast ist eine tolle Sache, während ich deiner Stimme lauschte, konnte ich noch andere Dinge erledigen wie Mails checken und nachschauen, was sonst noch in der Welt los ist. Trotzdem war ich die ganze Zeit konzentriert bei Dir und Dein Soundcloud Kanal ist abonniert 🙂

    Vielen Dank für all die sauguten Tipps, die ich wahnsinnig gerne weiterteile.
    LG Tina

  4. Hallo Björn,

    der erste Link (1. Link Building Case Study: How I Increased My Search Traffic by 110% in 14 Days) ist falsch verlinkt.

    Gruß
    Andree

  5. Moin Björn,

    erstmal Glückwunsch zum neuen Podcast. Ist schon abonniert.

    Kleiner Hinweis: Bei deinen Shownotes hast du 2 mal den gleichen Artikel verlinkt.

    Gruß
    Jan

  6. Ich habe deinen Podcast im Rahmen von radio4seo immer gerne gehört. Bietest du hier auch einen Podcast-Feed an?

  7. Hallo Linda,

    vielen Dank für das tolle Feedback 😉

    Das mit dem Intro war so beabsichtigt und auch der Zeitfaktor ist ganz genau so geregelt, wie es aus meiner Sicht am optimalsten ist.

    Ich erkläre das mit der Zeit ja auch und dieser „Tipp“ ist wirklich sehr gut, wenn man Podcasts produziert.

    Mir selbst geht es nämlich auch wie dir: Wenn ich Podcasts mit Überlage sehe (so alles über 60 Minuten), dann fällt es mir schwer, konzentriert dranzubleiben – weil ich daneben einfach so viele andere Dinge zu tun habe.

    So viel Zeit muss man sich erstmal nehmen können, deswegen ist mein Podcast etwas kürzer gehalten.

    Gruß
    Björn

  8. Hallo Sven,

    du kannst den Podcast bald auch abonnieren, via iTunes, Google Play, etc.

    Daran arbeite ich noch.

    Im ersten Schritt wollte ich explizit SoundCloud ausprobieren, weil es eben auch ein soziales Netzwerk ist.

    Dazu noch eines, das ich bisher nicht auf dem Schirm hatte.

    Darüber werde ich auch zu gegebener Zeit einen Artikel hier auf meiner Website veröffentlichen, denn „SoundCloud Marketing“ ist schon ein sehr spannender Bereich 😉

    Gruß
    Björn

  9. Pascal Landshöft

    Hallo Björn,

    mir gefällt der Stil.
    „Schnell und hektisch reich werden“ war für mich persönlich die „catchiest phrase“, da ich sie zum ersten Mal gehört habe.

    Die Einblicke in was rankt und was nicht basierend auf deinen eigenen Erfahrung fand ich hilfreich. Ich sehe ähnliche Trends im LinkedIN Blogging, dass ich selbst betreibe (das wäre evt. auch einen Podcast wert, da das Feature relativ neu ist und breitere Akzeptanz zu erfahren scheint, als selbiges auf Xing, die den Service relativ schnell gekappt haben, belehre mich eines besseren, wenn ich hier falsch liege).

    Konstruktive Kritik wäre, dass du eventuell mehr Zeit in dein Podcast Skript investierst bevor du aufnimmst. Hat mir persönlich für meine Präsentationen auch sehr geholfen. Behalte den Stil bei, komme einfach nur etwas schneller zum Punkt. Ich mag dein Wording.

    By the way, ich denke ich habe ähnliche Heruaforderungen in meinem Arbeitsalltag.

    Hoffe das ist hilfreich und frohes neues Jahr.

    Beste Grüße

    Pascal von Hubspot

  10. wirklich Top Intro – die Punkte die du ansprichst werden das Thema in 2015 vor allem mobile Marketing. Merke auch seit längerem das die mobilen Zugriffe stetig zunehmen.
    Wer seine Seiten nicht mobile optimiert bleibt auf der Strecke. Vor allem die vielen kleinen und auch erfolgreichen Shopbetreiber, welche gegen die großen Plattformen zu kämpfen haben müssen unbedingt auf mobile optimieren. Bin gespannt auf den Podcast. Gruß Holger

  11. Endlich ein neuer Podcast im Online-Marketing 🙂 Nach dem Ende von Radio4SEO habe ich schon nach Alternativen gesucht. Bin gespannt wie sich deiner entwickelt. Viel Erfolg! 🙂

    Für mich wäre aber auch ein RSS-Feed Link für Android Apps wichtig.

  12. Hallo Holger,

    beim Intro hab ich mir auch viel Mühe gegeben – ich hab’s nicht gesprochen, aber die Idee und der Text stammen von mir 😉

    Freut mich, dass dir der Podcast gefällt!

    Gruß
    Björn

  13. Hallo Björn,
    super Interessant ein Podcast ist eine Super Idee. Kannst du eine Möglichkeit schaffen um den Podcast auch herunterladen zu können?

    Alle Themen die du behandelst sind sehr Interessant für mich.

    Gruß, Georg

  14. Hallo Björn,
    schöner Podcast. Meine Empfehlung, als Pod- und Vidcaster (mobile marketing, App Entwicklung), überarbeite ein bisschen den Sound im Nachhinein. Der Ton klingt etwas dumpf und macht den Podcast etwas leise. Das Mikrofon ist gut, aber die meisten machen sich nicht die Mühen es soundtechnisch zu bearbeiten. Ich höre z.B. meine Podcast gerne im Auto, da verstehe ich Dich aber nicht so gut.

    Danke für die klaren Worte und die guten Beispiele!

    Viele Grüße
    Sven

  15. Hallo Sven,

    danke für das konstruktive Feedback.

    Ich selbst bin mit der Soundqualität auch noch nicht 100%ig zufrieden.

    Aber wie ich schon im Podcast sage: Ich arbeite mich langsam bis zu einem Perfektionsgrad von nahezu 100 Prozent hin – das wird auch sicher noch ein paar Ausgaben dauern, aber ich bin guter Dinge, dass das klappt 😉

    Gruß
    Björn

  16. Hallo Georg,

    der Podcast lässt sich mittlerweile downloaden.

    Klappt direkt bei SoundCloud oder auch aus dem Widget auf meiner Website heraus.

    Gruß
    Björn

  17. Hallo Pascal,

    danke für dein konstruktives Feedback.

    Wie ich ja im Podcast selbst erwähne, ist das Konstrukt noch lange nicht perfekt.

    Ich werde aber definitiv versuchen, mich dieser Perfektion anzunähern 😉

    Gruß
    Björn

  18. Hallo Björn,

    klasse, dass der Podcast weiterläuft.
    Mir hat die erste Folge hier gut gefallen.
    Ich würde mir jedoch die ein oder andere Verschnaufpause wünschen, also, dass Du das ein oder andere Mal Luft holst und nicht die 30 Minuten am Stück durchquasselst.
    Ansonsten weiter so.
    Jürgen

  19. Hallo Jürgen,

    das kann ich dir leider nicht versprechen!

    Wenn ich erstmal in Fahrt bin, dann bleibt halt keine Zeit zum Luft holen 😉

    Aber: Ich glaub es gibt Funktionen, mit denen du die Abspielgeschwindigkeit verringern kannst…

    Das könnte dann deine „Rettung“ sein 😉

    Vielen Dank, dass du als Hörer dabei bist, bin auf deine Meinung zur nächsten Ausgabe gespannt!

    Gruß
    Björn

  20. Hallo Björn,

    über einen RSS-Feed würde ich mich wahnsinnig freuen, denn dann darfst Du ganz automatisch zu mir sprechen – dafür sorgt meine Podcastapp.

    Für die Soundqualität empfehle ich Dir http://www.auphonic.com – falls Du es nicht kennst. auphonic kann Dir dann den Podcast gleich zu Soundcloud hochladen.

    Kollegiale Podcaster-Grüße,

    Robert

  21. Hallo Robert,

    RSS-Feed ist in Arbeit, und die Soundqualität hab ich auf deine Empfehlung bei der zweiten Ausgabe auch mal verbessert.

    War ganz okay, auch wenn ich mehr erwartet hätte!

    Dennoch vielen Dank für den Tipp 🙂

    Gruß
    Björn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top