Seit über einem Monat ist die offizielle Google Plus iPhone App erhältlich. Nachdem die App in sehr kurzer Zeit in den App Store Charts in vielen Ländern auf  Platz 1 schoss, ist nun verdächtige Ruhe eingekehrt. Ein Blick auf die aktuellen Charts verdeutlicht, dass die App es derzeit in fast allen Fällen überhaupt nicht in die Top 10 schafft.

Nur in Irland gibt es aktuell einen mageren 10. Platz. Konkurrent Facebook hingegen ist unter anderem in den USA, in Großbritannien und vielen anderen Ländern auf Platz 1. Diese Platzierungen kann man entsprechend interpretieren. Einerseits wird deutlich, dass Google Plus (wie in anderen Bereichen auch) noch Nachholbedarf hat und in Sachen Reichweite (auch wenn das Wachstum der ersten Wochen extrem war) mit Facebook noch nicht konkurrieren kann.

Ein Blick auf die Charts für kostenlose Apps im Android Market allerdings zeigt ein anderes Bild. Auch hier ist Facebook auf dem ersten Platz, Google Plus aber ist ebenfalls sehr beliebt. Es scheint also, als würde die offensichtlich schlechte Verbreitung der Google Plus iPhone App nur auf den ersten Blick ein Problem sein.

Beachtet man, dass Apple mit dem iPhone zwar einen echten Platzhirschen im Angebot hat, ist es eben doch nur ein einziges Gerät. Das Android Betriebssystem ist schon jetzt weiter verbreitet und das wird sich in Zukunft sicher nicht ändern (weil Android eben nicht nur auf einem Gerät laufen kann, sondern auf einer ganzen Reihe).

So entpuppt sich sich die vermeintliche Schwäche von Google Plus in Form der App nur als auf den ersten Blick als nachteilig und es scheint insgesamt doch recht gut für Google Plus auszusehen. Zusätzlich berücksichtigen die App Charts natürlich auch nicht den Faktor „mobiles Internet“. Obwohl die Nutzung des mobilen Internets nach kürzlichen Medienberichten zugunsten von Apps (sei es nun auf dem iPhone oder anderen Geräten) zurückgeht, ist dennoch zu einem Teil davon auszugehen, dass Google Plus von vielen Leuten eben auch direkt auf mobilen Endgeräten genutzt wird.