Aus vielen Gesprächen der letzten Woche weiß ich: Instagram ist für viele von euch noch Neuland. Es gibt auch bei uns in Deutschland schon jede Menge erfolgreiche Instagrammer, aber in der breiten Masse ist Instagram meiner Ansicht noch nicht angekommen. Wohlgemerkt… NOCH nicht! Denn so wie ich die Situation derzeit erlebe und beurteilen kann, tut sich was bei der flächendeckenden Nutzung von Instagram – und nicht nur bei Teenagern. Aktuell aber kannst du noch zu den Early Adoptern gehören, vor allem wenn du Instagram als Marketing-Tool einsetzt – denn genau das ist es (auch wenn das viele Teenager vielleicht noch nicht wahrhaben wollen). Aus meiner Sicht ist es Zeit für Instagram und damit sich die Sache auch lohnt, brauchst du Reichweite, die du mit einem coolen Instagram Contest aufbauen kannst. Wie das genau funktioniert und was du für einen erfolgreichen Contest auf Instagram brauchst, zeige ich dir im folgenden Artikel:

Wie dein Instagram Contest ein voller Erfolg wird

Bild: Syda Produtions, Shutterstock.com

Große Reichweite auch auf Instagram wichtig

Ein Instagram Contest ist aktuell der einfachste Weg, um mehr Follower zu bekommen. Wenn du die Sache geschickt anstellst, kannst du gleichzeitig auch noch E-Mail Abonnenten für deinen Newsletter einsammeln – dazu aber später mehr.

Bei Instagram reicht schon ein relativ kleiner Gewinn als Incentivierung, denn bei Instagram wird überdurchschnittlich viel geliked und kommentiert. Ich merke das immer wieder, wenn ich etwas poste – schon nach wenigen Minuten hagelt es Likes, viel schneller als bei anderen Netzwerken.

Instagram ist schnell und weil du letztendlich nur über ein Foto, einen Text und ein paar Hashtags kommunizieren kannst, liegt meiner Ansicht nach die Hemmschwelle für einen „schnellen Like“ viel niedriger. Für dich selbst zahlt sich das natürlich aus, denn für deinen Instagram Contest kannst du diese besondere Situation zu deinen Gunsten ausnutzen.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Wie du schnell bei vielen Instagrammern bekannt wirst

Für einen sinnvollen Instagram Contest gibt es grundsätzlich drei Herangehensweisen:

  • Enter To Win
  • Like To Win
  • Follow To Win

Ich erkläre dir im weiteren Verlauf dieses Artikels detailliert, wie diese drei Methoden genau funktionieren. Aktuell musst du nur wissen, was der eigentliche Vorteil für dich ist, wenn du einen Instagram Contest durchführst…

Du sparst dir eine Menge Zeit und Aufwand, denn schon mit einem einzigen guten Aufhänger wirst du sehr viel Reichweite generieren, für die du sonst sehr lange arbeiten müsstest. Und der Aufhänger – also der Preis oder auch Gewinn, wie immer du es nennen willst – spielt selbstverständlich die Hauptrolle.

Thematische Relevanz – auch auf Instagram!

Ich gehe davon aus, dass du jetzt NICHT überrascht bist, wenn ich dir sage, dass der Gewinn für deinen Instagram Contest themenrelevant sein muss! Wenn du doch überrascht bist, dann kauf dir bitte ein paar Bücher, in denen die Grundlagen für Social Media erklärt werden.

Tatsächlich bist du nun aber schon beim ersten Schritt für deinen erfolgreichen Instagram Contest angekommen:

1. Wähle einen Preis für den Contest und definiere die Teilnahmebedingungen

Der Preis (Gewinn) ist das mit Abstand wichtigste Element für deinen Instagram Contest. Wenn du hier nicht weise wählst, dann wird dein Contest mit großer Wahrscheinlichkeit nicht erfolgreich.

Im Prinzip ist es aber ganz einfach: Wenn du einen Online Shop hast, in dem zum Beispiel Sneaker verkauft werden, dann biete als Preis einen Gutschein an, mit dem man bei dir Sneaker kaufen kann – und nichts anderes!

Es ist besser, wenn du die Nische für den Instagram Contest sehr eng schnürst. Dein Online Shop hat sehr wahrscheinlich noch viele andere tolle Produkte auf Lager – zu Beginn deiner Karriere auf Instagram willst du aber nicht zu breit fächern und lieber dafür sorgen, dass du nur solche User einsammelst, die später auch mit größerer Wahrscheinlichkeit zu Kunden werden könnten.

Potenzielle Kunden finden einen Geschenkgutschein sehr verlockend – und genau darum geht es, denn du musst dafür sorgen, dass dein Instagram Contest selbst jede Menge Buzz erzeugt – bezogen auf dein Profil. Und natürlich ist es gut, wenn du viele Follower einsammelst…

Themenrelevante Geschenkgutscheine funktionieren bei Instagram sehr gut

Themenrelevante Geschenkgutscheine funktionieren bei Instagram sehr gut

Noch besser ist es allerdings, wenn du zusätzlich erreichst, dass sich dein Instagram Contest herumspricht und möglich viel Reichweite erzeugt – nicht nur initial, sondern über einen längeren Zeitraum! Das sorgt nämlich dafür, dass die Penetration von Instagram durch den Contest für dein Profil und somit auch für deine Produkte deutlich stärker ist.

Auf diese Weise erreichst du genau die Follower, die sich maximal für dich und deine Produkte und/oder Dienstleistungen interessieren. Und das ist auch der Grund, warum der Preis bei deinem Instagram Contest so stark auf dein Business ausgerichtet sein muss.

Wenn du einen „Klassiker“ wie das iPad verlost, dann bekommst du ebenfalls jede Menge Reichweite – aber leider nur für sehr kurze Zeit (es sei denn, du verkaufst iPads). Bei dem Beispiel vom Online Shop für Sneaker würde das heißen, dass du einen Haufen inaktiver Accounts anziehst, die letztendlich nur Gewinnspiel-Touristen sind.

Diese Follower willst du nicht haben, denn aus diesen Followern lassen sich später keine (zahlenden) Kunden machen. Sie taugen nicht mal für sinnvolles Engagement, weil sie nach deinem Instagram Contest nichts kommentieren, nichts liken und auch sonst nicht dazu beitragen, dass du deine Ziele erreichst – lass es also lieber gleich sein.

Studien, die sich mit diversen Instagram Contests beschäftigt haben, sind zu dem Ergebnis gekommen, dass die Wahrscheinlichkeit, mit einem Geschenkgutschein zahlungsfreudige Follower anzulocken, um 42 Prozent höher ist, als wenn es sich um einen anderen Preis handelt. Damit dürfte das iPad endgültig aus dem Rennen sein.

Wenn dein Instagram Contest letztendlich aber auch unabhängig vom Preis ein Erfolg werden soll, dann musst du dir ganz genau überlegen, was du erreichen willst. Und dazu hatte ich im oberen Teil schon drei Methoden vorgestellt, die ich jetzt weiter ausführe:

Enter To Win:

Bei dieser Variante müssen die User ein Foto auf Instagram posten und in der Bildbeschreibung auf deinen Instagram Contest aufmerksam machen, am besten mit der Erwähnung deines Nutzernamens und eines Hashtags, den du speziell für dein Gewinnspiel erfindest und den es so bisher noch nicht gibt. Für die geposteten Bilder können andere User voten – wer am Ende die meisten Votings (sprich „Likes“) hat, gewinnt den Instagram Contest

Like To Win:

Hier müssen User ein Bild von dir auf Instagram liken, um an dem Contest teilzunehmen. Das ist die einfachste Methode, um viel Aufmerksamkeit und Traffic für deinen Account zu erzeugen, weil dein Bild nach kurzer Zeit im Fokus steht und sehr viele Likes bekommt – im Idealfall hast du dafür ein Bild erstellt, dass den Preis für deinen Instagram Contest entsprechend in den Vordergrund stellt (später mehr dazu, wie genau dieses Bild aussehen sollte).

Follow To Win:

Für die Teilnahme reicht hier das einfache Folgen deines Accounts auf Instagram. Alle User, die deinen Instagram-Kanal abonniert haben, qualifizieren sich also für die Teilnahme – damit erzeugst du allerdings nicht so viele Interaktionen. Ausnahme: Du kombinierst „Follow To Win“ mit den anderen beiden vorgestellten Methoden – in dem Fall kannst du am meisten aus deinem Instagram Contest herausholen.

2. Setz deinen Content perfekt in Szene

Dein Instagram Contest kann nur funktionieren, wenn möglichst viele User auf ihn aufmerksam werden. Damit da passiert, musst du den Contest präsentieren und dafür hast du grundsätzlich zwei Möglichkeiten.

Entweder produzierst du ein spezielles Bild für den Instagram Contest, aus dem exakt hervorgeht, was es zu gewinnen gibt und was getan werden muss, um zu gewinnen. Alternative: Bau eine komplett eigene Landing Page für den Contest.

Instagram Contest mit Fokus auf maximaler Interaktion

Instagram Contest mit Fokus auf maximaler Interaktion

Das ist zwar deutlich umfangreicher, kann sich aber auszahlen, wenn du zum Beispiel nicht nur Follower generieren, sondern auch E-Mail Adressen einsammeln willst. Ich persönlich bin für die Variante, den Instagram Contest zu 100 Prozent auf Instagram durchzuführen, denn eine Landing Page ist mit höherem Aufwand verbunden und kann nicht so nah an der Aktion dran sein – eben weil sie außerhalb von Instagram angesiedelt es.

Titel des Contests:

Damit dein Instagram Contest von Anfang an jede Menge Power bekommt, brauchst du einen aussagekräftigen Titel. Dieser Titel muss eingängig sein, in einem Satz beschreiben, worum es bei deinem Instagram Contest geht und was es zu gewinnen gibt.

Ganz wichtig: Achte darauf, einen Call-To-Action zu verwenden! Die User müssen aktiv aufgefordert werden, bei deinem Instagram Contest mitzumachen – anbei ein einfaches Beispiel:

„Folge mir und gewinne einen 100-Euro-Gutschein von XXX!“

Bei dieser Variante wird sofort deutlich, was genau die User tun sollen, nämlich dir folgen. Diese Bedingung kannst du wie bereits erwähnt erweitern und im weiteren Verlauf darauf hinweisen, dass auch ein Bild hochgeladen oder ein Like vergeben werden muss.

Bild vom Preis:

Was gibt es zu gewinnen? Das hast du zwar mit deinem Titel unmissverständlich benannt, aber du weißt ja, wie die Leute sind – mit einem Bild klappt der Transport direkt ins Gehirn deutlich besser.

Die visuelle Unterstützung sorgt einfach dafür, dein Instagram Contest viel mehr auffällt. Gib dir also ein bisschen Mühe und versuche, dein Motiv so anspruchsvoll wie möglich in Szene zu setzen – das wird deine Chancen erhöhen und du wirst mehr auffallen.

Teilnahmebedingungen und Preisinfo:

Diese Elemente bringst du in der Bildunterschrift unter. Hier kannst du dich austoben und jede Menge Text schreiben, es spricht also nichts dagegen, wenn du deinen Instagram Contest ausführlich beschreibst.

Bei der Gelegenheit kannst du auch andere Instagram-User taggen oder auch auf Websites verlinken. Das klappt bei den Websites zwar nur als Mention (der Link wird also gezeigt, ist aber nicht anklickbar und die User müssen ihn via Copy & Paste in den mobilen Browser einfügen), trotzdem ist es sinnvoll – und für die Teilnahmebedingungen solltest du auf jeden Fall eine spezielle Website anlegen, damit du auf der sicheren Seite bist.

3. Instagram Contest teilen und promoten

Wenn dein Instagram Contest online ist, dann ist es hilfreich, wenn du selbst als Treiber bei der Verbreitung in Aktion trittst. Dabei kannst du vor allem die interne Verbreitung direkt über Instagram ausnutzen.

Bei einer Kombination aus „Follow To Win“ und „Like To Win“. Verlangst du zusätzlich, dass jeder teilnehmende User zum Beispiel drei weitere Instagram-User in seinen Kommentaren markiert, wirst du eine sehr große Reichweite erzielen – das habe ich selbst bereits im Rahmen eines Instagram Contest für einen Kunden getestet und damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Es gibt diverse Möglichkeiten, wie die Teilnahme an einem Instagram Contest gestaltet werden kann

Es gibt diverse Möglichkeiten, wie die Teilnahme an einem Instagram Contest gestaltet werden kann

Zusätzlich solltest du alle dir zur Verfügung stehenden Kanäle nutzen: Hast du zum Beispiel eine eigene E-Mail Liste? Mach deine Abonnenten auf den Instagram Contest aufmerksam und sorge dafür, dass sie deine Aktion selbst auch teilen.

Gleiches gilt für soziale Netzwerke: Überall dort, wo du Reichweite hast, musst du promoten was das Zeug hält und deinen Instagram Contest anpreisen. Schreib zusätzlich einen Artikel auf deiner eigenen Website und liste dort detailliert auf, was es zu gewinnen gibt, wie die Teilnahme genau funktioniert und was zu beachten ist.

Auch Facebook Ads haben sich aus meiner Sicht bewährt. Weil Facebook und Instagram ohnehin zusammengehören, ist die Hemmschwelle für Facebook-User niedriger, sich mit deinem Instagram Contest zu beschäftigen.

Zusätzlich gibt es auf Facebook diverse Pages und Gruppen, die sich ausschließlich mit Gewinnspielen befassen und sie ihren Fans und Mitgliedern vorstellen. Dort kannst du deinen Instagram Contest entweder direkt in die Gruppe oder auf die Page posten oder mit den Betreibern in Kontakt treten, die die Veröffentlichung deines Instagram Contests dann übernehmen (gleiches gilt für entsprechende Foren und Blogs im Internet).

4. Beobachte deinen Instagram Contest

Im Internet kann man so gut wie alles messen und damit dein Instagram Contest ein voller Erfolg wird (oder damit du es bei späteren Aktionen noch besser machen kannst), musst du den Verlauf des Contests genau beobachten. Ganz besonders wichtig: Denk dir zu deinem Instagram Contest einen spezifischen Hashtag aus, den jeder Teilnehmer nutzen muss, wenn zum Beispiel ein eigenes Bild gepostet werden soll und wenn es um Comments geht.

Über diesen Hashtag kannst du dann die Teilnehmer im Auge behalten und später auch entsprechend einen Gewinner ermitteln. Andernfalls wird dieser Auswahlprozess unnötig erschwert und du machst dir das Leben dann nicht unbedingt leichter.

Beispiel für einen Hashtag auf Instagram

Beispiel für einen Hashtag auf Instagram

Schau dir auch andere Netzwerke an: Taucht der Hashtag bei Facebook oder Twitter auf? Gibt es Erwähnungen in Blogs oder Foren?

Auch Google Alerts können hilfreich sein. Wenn du dir selbst einen Alert auf dein Hashtag einrichtest, dann erfährst du auch, ob deine Aktion auf einer Website erscheint, die du auf herkömmlichen Wege nicht gefunden hättest.

5. Promote deinen Instagram Contest, wenn er zu Ende ist

Wenn er zu Ende ist, was soll das bringen? Ganz einfach, du sorgst auf diesem Weg dafür, dass deine Aktion auch noch für mehr Reichweite sorgt, obwohl sie schon nicht mehr aktuell ist.

So kannst du zum Beispiel besonders gute Fotos, die im Rahmen deines Instagram Contests veröffentlicht wurden, in einer Collage zusammenstellen und dann deinen Followern präsentieren. Darunter werden auch viele Follower sein, die dir erst wegen des Instagram Contests gefolgt sind.

Diese User erkennen dann die eigenen Fotos wieder und liken deinen Post dann natürlich – denn du sprichst ihr Ego an und das funktioniert fast immer! Und bei der Gelegenheit kannst du dann auch gleich auf künftige Aktionen hinweisen, wenn du schon welche in Planung hast (geht natürlich auch später noch, wenn du unmittelbar nach der abgeschlossenen Aktion noch nichts Neues in der Pipeline hast).

Was auch immer sehr gut ankommt: Du machst ein Video darüber, wie du den Gewinner deines Instagram Contests live ermittelst. Das sorgt erstens dafür, dass du hochwertiges Videomaterial hast (und Videos verbreiten sich einfach besser) und dass du zweitens Transparenz beweist – das führt zu mehr Vertrauen bei deinen Followern und so steigt die Bindung zu diesen Usern (andere potenzielle User sehen ebenfalls, dass du eine ehrliche Haut bist – das kann nicht schaden!).

Fazit

Instagram ist eine vielversprechende Plattform und definitiv im Kommen. Um dort aber wirklich relevant zu werden, musst du eine entsprechende Reichweite aufbauen.

Mit einem Instagram Contest lässt sich diese Reichweite relativ schnell aufbauen, wenn du es richtig anstellst. Dieser Artikel soll dir helfen, selbst solche Gewinnspiele zu veranstalten, ohne deinen Account auf Instagram zu verbrennen.

Denn letztendlich ist auch Instagram nur ein soziales Netzwerk. Es funktioniert weniger komplex als zum Beispiel Facebook, dort auch auf Instagram musst du dir eine loyale und treue Community aufbauen, auf die du später jederzeit zählen kannst – dann wirst du auch die entsprechende Reichweite erzeugen und bei deinen Followern durch positive User Experience überzeugen.

Bonus

Zusätzlich zu diesem Artikel gibt es eine kompakte und kostenlose Checkliste für die Erstellung eines hochwertigen Instagram Contests im PDF-Format, die du umgehend downloaden kannst, sobald du diesen Artikel auf Facebook, Twitter oder Google+ geteilt hast. Klick dazu einfach auf einen der folgenden Sharing-Buttons, nach dem Teilen wird dir der Download angezeigt!