Der neue Facebook Videochat, der gestern von Mark Zuckerberg höchstpersönlich vorgestellt wurde, stößt im Internet auf ein geteiltes Echo. Der gemeinsam mit Skype entwickelte Dienst ist nach Ansicht vieler kein großer Wurf. Vor allem in Hinblick auf die Konkurrenz von Google+ lässt der Videochat einige Wünsche offen.

Vor allem die nicht vorhandene Möglichkeit, in Gruppen miteinander zu videochatten, hinterlässt einen faden Beigeschmack. So sehen Analysten den vermeintlichen Erfolg des neues Features bei Facebook auch eher skeptisch. Google+ ist mit seiner Videochat Funktion schon deutlich weiter. Allerdings geht es Facebook auch eher um den privaten Austausch unter Freunden. Google+ hingegen vereint überwiegend Nutzer, die sich vor allem beruflich mit ähnlichen Themen befassen. Das zumindest derzeit nocht, denn das neue Netzwerk von Google ist auch knapp 2 Wochen nach seinem Start nicht für alle Personen grundsätzlich zugänglich.

Nach Meinung vieler Webnutzer hätte man aus dem Facebook Videochat allerdings mehr machen können. Angesichts der Tatsache, dass der Rollout der neuen Funktion im Vorfeld von Facebook selbst als große Sache angekündigt wurde, erscheinen die tatsächlichen Möglichkeiten eher unspektakulär.

Immerhin: Mit der Erweiterung hat Facebook einen weiteren Schritt in Richtung engere Nutzerbindung getan. Besonders ist ein wichtiger Meilenstein, der bei Google+ erst noch erreichen muss. So oder so bleibt es spannend, wie sich die neue Situation zwischen den beiden Internetgiganten weiter entwickelt.