Flash wird immer unbeliebter. Google mag es nicht, Apple mag es nicht und Millionen von Usern sind regelmäßig genervt, weil es schon wieder ein Update gibt. Auf der anderen Seite gibt es viele Webmaster, die auf Animationen nicht verzichten wollen: Sei es nun für Präsentationen auf einer Website, für ein Banner oder für kleine Filmchen. Das alles lässt sich mit Flash realisieren, aber… was bringt die tollste Animation, wenn Google die Website nicht lesen kann oder sie auf mobilen Devices wie dem iPhone nicht angezeigt werden kann? Bei Webdesignern tritt dieses Problem regelmäßig auf, ich selbst stand aber neulich für ein Projekt auch vor der Frage, wie ich selbst mit wenig Aufwand Animationen erstellen kann – ohne dabei Flash nutzen zu müssen. Und so bin ich auf WebAnimator Plus aufmerksam geworden, das dank HTML5, JavaScript und CSS eben solche Animationen möglich macht. Hier mein Erfahrungsbericht:

WebAnimator Plus Test und Erfahrungsbericht

Perfekt für Anfänger, sinnvolle Ergänzung für Profis

WebAnimator Plus richtet sich primär an Webmaster, die keine Profis in Sachen Programmierung oder Grafik sind. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Software nicht mit ausreichenden Funktionen aufwarten kann – ganz im Gegenteil.

Animationen mit WebAnimator Plus funktionieren in jedem Browser und auf jeder Display-Größe, also auch auf Smartphones. Mittlerweile sollte ja jeder mitbekommen haben, dass „Mobile First“ keine Option mehr, sondern Pflicht geworden ist.

Schnell und einfach Animationen kreieren

Schnell und einfach Animationen kreieren

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Aus diesem Grund braucht es eben Tools, die für ALLE Endgeräte brauchbare Ergebnisse liefern. Und was soll ich euch sagen, WebAnimator Plus macht genau das – ehrlich gesagt gefiel mir das Tool immer besser, je mehr ich mich damit beschäftigte.

Komfortable Steuerung von zentraler Stelle aus

HTML5, Javascript und CSS werden in WebAnimator Plus vereint, um gute Animationen für Websites zu erstellen. Zentrum des Tools ist die „Bühne“, hier kannst du dich austoben und kreativ werden.

Und wie es sich für ein Design-Tool gehört, gibt es zahlreiche Vorlagen, mit denen das Erstellen von Animationen so einfach wird, dass selbst Anfänger nicht überfordert werden. Aus meiner Sicht ein klarer Pluspunkt – denn auch wenn ich selbst kein Anfänger bin, weiß ich, dass es viele unerfahrene Webmaster da draußen gibt, die vor allem beim Design der eigenen Website regelmäßig verzweifeln.

Profis schreiben dank API zusätzliche eigene Funnktionen

Profis schreiben dank API zusätzliche eigene Funktionen

Neben diversen Übergängen und Texten, Overlays, Slides mit Vorschauen oder auch Hintergrund- und Vordergrund-Effekten gibt es praktische Tools. Die Timer- und Vorschaufunktion zum Beispiel ermöglicht einen guten Überblick über komplette Projekte und den aktuellen Bearbeitungsstand – mit wenigen Klicks lässt sich das geplante Ergebnis begutachten und bei Bedarf anpassen.

Problemlose Einbindung von Audio- und Videoinhalten

Damit aber nicht genug: WebAnimator Plus hat auch eine sinnvolle Funktion, um unterschiedliche Multimedia-Inhalte einzubinden. Das gilt vor allem für Audio- und Videoinhalte, so dass sich mit dem Tool sogar Filme und interaktive Spiele erstellen lassen, die auf der eigenen Website genutzt werden können.

Auch dafür brauchst du übrigens keine Programmierkenntnisse, alle Gestaltungselemente lassen sich via Drag and Drop auf die „Bühne“ holen und kombinieren. Das ist gut für Anfänger und Profis gleichermaßen: Wer noch nicht so fit bei der Erstellung von Animationen mit HTML5, Javascript und CSS ist, wird nicht vor unlösbare Aufgaben gestellt und Profis sparen mit WebAnimator Plus jede Menge Zeit.

Schnell und einfach Animationen kreieren

Passt sich an alle Displaygrößen an

Dank CSS3 können sogar Farbverläufe und Spiegelungen realisiert werden. Mir war zwar bewusst, dass solche Spielereien eigentlich Standard sein müssen, die Durchführung mit WebAnimator Plus hat mich dann in der Einfachheit doch überrascht – erwähnenswert ist dann auch noch, dass sich alle Objekte bei Website X5 einfügen lassen, einem praktischen Editor für Websites, den ich auch schon mal getestet hab (über die Integrationsmöglichkeit bin ich aber eher zufällig gestoßen, trotzdem ein schöner Bonus).

Ergebnisse laufen auf allen Browsern und Displaygrößen

Ganz wichtig: WebAnimator Plus hat keine Probleme mit unterschiedlichen Display-Größen. So muss auch nicht darauf geachtet werden, eine Animation oder ein Banner entweder für Bildschirme von klassischen Desktop-PCs oder für mobile Endgeräte zu bauen – das Ergebnis passt sich dynamisch an.

Ein integrierter Javascript Editor sorgt dann zusätzlich auch noch für Begeisterung bei den Profis. Dank der API von WebAnimator Plus kann direkt am Code gearbeitet werden – und zwar im eigenen Editor.

Komplexe Animationen aufeinander abstimmen

Komplexe Animationen aufeinander abstimmen

Was ich ebenfalls noch erwähnen muss: WebAnimator Plus läuft auf Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 und 10 und schont dabei die Ressourcen. Es reichen 2 Gigabyte und auch die Bildschirmauflösung muss nicht üppig sein – 1280 mal 1024 Pixel sind schon genug, um mit der Arbeit loszulegen.

Fazit

Insgesamt betrachtet hat mir WebAnimator Plus gut gefallen, weil es sich schnell und einfach nutzen lässt. Sofern man davon sprechen kann, dass man die Bedienung „lernen“ muss: Das geht intuitiv vonstatten und überfordert niemanden, auch keine Anfänger.

Ich selbst brauche Grafiken und Animationen eher selten und beauftrage für größere Projekte immer einen Grafiker. Da ich in diesem Fall aber neugierig war und auf einen Blick gesehen habe, dass das Tool sich an Leute richtet, die schnell und einfach Animationen und sonstige Designs erstellen wollen, war WebAnimator Plus für eine sinnvolle Ergänzung meines digitalen Werkzeugkastens gut.

Besonders überzeugt hat mich die Tatsache, dass das Tool mit allen Browsern und Displays kompatibel ist und sich immer anpasst. Aber auch die intuitive Bedienung ist ein klarer Pluspunkt, mit dem sich WebAnimator Plus von vergleichbaren Tools positiv abhebt.