Matt Cutts von Google hat sich mal wieder mit einige Tipps (diesmal für verzweifelte Webmaster) an das SEO-Volk gewendet. Thema der aktuellen Ausgabe ist, was man tun kann, wenn man signifikante Rankingverluste bei seiner Website feststellt. Das ist immer sehr ärgerlich (schätze, eine Menge Leute werden das bestätigen können), muss aber nicht zwingend auf eine Abstrafung zurückzuführen sein.

Hier das Video von Matt Cutts. Die Kernaussagen zu diesem Thema habe ich unten zusammengefasst…

Wenn man also Rankingverluste festgestellt hat, sollte man laut Matt Cutts unter anderem prüfen, ob:

– die eigene Seite überhaupt im Index zu finden ist
– die Website teilweise oder komplett durch die robots.txt oder durch noindex-Tags von der Indexierung ausgenommen wird
– sich auf der Seite Malware befindet
– in den Google Webmaster Tools Nachrichten sind, die auf eine Abstrafung hinweisen
– andere Webmaster betroffen sind (hier mal in das Google Webmaster Forum schauen)
– nur die eigene Seite Rankings verloren hat oder ob thematisch ähnliche Seiten auch betroffen sind
– auch in anderen Suchmaschinen Rankings abhanden gekommen sind
– die eigene Seite vom Googlebot überhaupt richtig gelesen wird (in den Google WMT checken)
– es Änderungen gab (neue/andere URL, Hosting, etc.)

Wenn man der Meinung ist, selbst nichts falsch gemacht zu haben, sollte man einen Wiederaufnahmeantrag in den Google Webmastertools einreichen. Es kann zwar dauern (bis zu 6 Monate), aber laut Matt Cutts gibt es auf diesem Weg direkt von Google Infos, wo das Problem liegen könnte und wie man es behebt.

Cutts geht natürlich nur auf offensichtliche Fehler ein. Mögliche Probleme können auch in Zusammenhang mit schlechtem Linkaufbau auftreten.