22. April 2013

Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar

Aus dem Hause CognitiveSEO gibt es seit Februar ein interessantes neues Tool: die Rede ist vom Visual Link Explorer, mit dem sich Linkprofile optisch darstellen lassen. Das ist sehr spannend, weil man so relativ schnell und auf einen Blick bestimmte Beziehungen und Verpflechtungen in einem Linkprofil feststellen kann. Ein Vorgang, der ohne optische Aufbereitung bisher nicht so einfach abzubilden war. Wer sich mit dem Thema Linkaufbau beschäftigt oder oder daran interessiert ist, sein eigenes Linkprofil oder auch das seiner Konkurrenz schneller zu entwirren, wird an dem Tool sein helle Freude haben. Ich habe mir den Visual Link Explorer von CognitiveSEO genauer angeschaut und anhand meiner eigenen Website selbst eine kleine Visualisierung durchgeführt. Welche Schlüsse lassen sich daraus ziehen?

Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar

Linkprofile schneller verstehen

Gleich vorweg: der Visual Link Explorer verfolgt mit der optischen Darstellung von Linkprofilen einen komplett neuen Weg. Klar, im Endeffekt werden auch hier “nur” Links angezeigt. Die Möglichkeit aber, sich alle Beziehungen innerhalb eines Linkprofils optisch anzeigen zu lassen, ist schon ein Klasse für sich und sehr nützlich.

Besonders interessant aus meiner Sicht ist die Sache mit den Linkclustern. Je nachdem, wie das Linkprofil einer Seite mit der Zeit gewachsen ist, lassen sich größere Ansammlungen feststellen. Grundsätzlich handelt es sich dabei einfach nur um ein zahlenmäßig größeres Vorkommen von Links.

Indem man den Visual Link Explorer dazu benutzt, diese Cluster genauer zu analysieren, lässt sich sauber feststellen, wie sich der Linkaufbau auf der eigenen Website überhaupt entwickelt hat. Unschätzbarer Vorteil: je mehr Informationen man hier bekommt, desto einfacher ist es, Optimierungen vorzunehmen.

Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar

Einfachere Konkurrenzanaylse

Was selbstverständlich auch für die Konkurrenz gilt. Ein intensiver Blick auf die Websites der Mitbewerber mit dem Visual Link Explorer erklärt auf einen Blick, wo man selbst noch nachbessern kann.

Die Kenntnis über die genaue Zusammensetzung eines Linkprofils, sei es nun das eigene oder das der Konkurrenz, ist aus meiner Sicht extrem wichtig. Nur so kann man herausfinden, wie sich das ganze Konstrukt zusammensetzt.

Und auch wenn es um den Linkabbau geht, ist der Visual Link Explorer nützlich. Der schnellere Überblick sorgt dafür, dass man in weniger Zeit mehr Links prüfen kann. Bei einer gründlichen Linkanalyse ist man im Zweifel gezwungen, jeden Link einzeln anzusehen. Das ändert sich natürlich auch nicht, wenn man den Visual Link Explorer einsetzt, aber es zahlt sich aus, wenn man strukturierter und somit schneller arbeiten kann.

Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar

Zusätzliche Infos dank SEO KPIs

Die reine Visualisierung der Linkprofile sind aber noch nicht alles. Praktischerweise zeigt der Visual Link Explorer für Links, die man sich explizit anschauen will, auch noch relevante KPIs an. Das erleichtert die Sache in Punkto Recherche noch ein bisschen mehr.

Mit dem Hilfsmittel “Link Preview” lassen sich dann noch weitere Infos zu einem bestimmten Link oder der dazugehörigen Domain abgreifen. So erfährt man nicht nur genaue Details zu den üblichen Verdächtigen wie Seitentitel, Hosting IP und Land, Ankertext oder URL von Link- und Zielseite.

Besonders gut gefallen hat mir bei der Linkpreview im Visual Link Explorer die Möglichkeit, sofort zu sehen, wo genau auf einer Website sich eine Link befindet. Aus meiner Sicht ist das wichtig, wenn man zum Beispiel wissen will, ob es im Linkprofil faule Äpfel gibt. Solche Links verraten sich ja oft schon durch ihre Position, wenn es sich dabei zum Beispiel um den Footer handelt.

Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar

Fazit

Wer sich täglich mit dem Thema Linkaufbau beschäftigt, sollte einen Blick auf den Visual Link Explorer von CognitiveSEO riskieren. Das Tool bietet jede Menge Features, dich ich bisher so nicht bei anderen SEO Tools finden konnte.

Besonders positiv ist mir die Arbeitserleichterung aufgefallen. Dank der Visualisierung von Linkprofilen und des praktischen Zoomings ist es relativ leicht möglich, sofort erste Schlüsse zu ziehen. Ein Vorgang, der bisher viel mehr Zeit in Anspruch genommen hat.

Zudem kann man den Visual Link Explorer 14 Tage lang kostenlos testen. Klar, will man ihn ernsthaft nutzen, wird man zur Kasse gebeten. Der Zeitraum zum Testen ist aber aus meiner Sicht sehr großzügig gewählt, so dass man ausreichend Zeit hat, um sich die Investition reiflich zu überlegen.

Willst du noch mehr nützliches Wissen und einzigartige Tipps entdecken?

Wenn du jetzt meinen exklusiven Newsletter abonnierst, dann bekommst du regelmäßig nützliche Tipps, die dein Online Marketing garantiert verbessern. Zusätzlich enthülle ich ausgezeichnete Techniken und Tricks, die sich tausendfach bewährt haben und funktionieren. Als Geschenk erhältst du außerdem meine kostenlosen eBooks "107 tolle Twitter Tipps" und "Meine 69 besten Linkaufbau Tipps". Schließ dich jetzt mehr als 3.000 Abonnenten an!

Das dürfte dich auch interessieren
Dir hat der Artikel Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar gefallen?
Dann verpass auch in Zukunft keine Neuigkeiten und folge mir jetzt bei Twitter, Google+ oder klick hier und werde mein Fan bei Facebook.
RSS Feed von bjoerntantau.com jetzt abonnieren
Du bist neu hier? Dann abonnier am besten den RSS Feed und verpass keine Updates. Nur als RSS Abonnent bekommst du jeden neuen Artikel sofort und in Echtzeit!
Deine Meinung zu diesem Artikel ist mir wichtig! Schreib einen Kommentar und lass mich und andere wissen, was du denkst.

3 Kommentare zu “Visual Link Explorer stellt Linkprofile optisch dar”

  1. Fabian sagt:

    Sieht spannend aus, aber die direkte Verlängerung mit automatischem Einzug find ich nicht passend. Da meld ich mich dann doch lieber nicht an.

  2. Rene sagt:

    Hört sich alles sehr interessant und spannend an, doch bei den Grafiken kommt bei mir ein großes Fragezeichen auf, da ich diese nicht ganz verstehen und deuten kann. Werde wohl noch ein wenig abwarten, bis ich es teste.

    Gruß
    Rene

  3. Nader Ulas sagt:

    Ich denke es wird auf jeden Fall lohnenswert sein sich seine Link Beziehungen optisch darstellen zu lassen. Bin auf jeden Fall gespannt was der Visual Link Explorer so bietet!

Hinterlasse eine Antwort

Google+
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
YouTube
Bekannt aus Presse und TV
Referenzen