Kaum hat Facebook den Videochat gelauncht, treiben Betrüger schon ihr Unwesen mit dem neuen Feature auf Facebook. Denn viele Nutzer wissen gar nicht, wie der Videochat so richtig funktioniert und genau das nutzen die Betrüger aus. Funktionieren tut das mit gefälschten Apps wie „Klick mich, um Video-Anrufe zu starten“, welche die Nutzer angeblich installieren müssen.

Doch statt dem gewollten Videochat startet die Freigabe persönlichen Daten an die Betrüger. Durch die Applikation erhalten die Betrüger sogar Zugriff auf die Pinnwand und können so ihren Spam verbreiten. Zwar muss man für den Videochat eine Datei installieren, dabei handelt es sich aber nicht um eine App. Wie die Aktivierung und Nutzung des Videochats bei Facebook funktioniert, haben wir direkt nach dem Launch bereits erläutert.

Wer eine Einladung von einem Freund zu einer dieser Apps erhält, sollte seinen Freund gleich darüber informieren, damit dieser die App wieder löscht und die Betrüger dann keinen Zugriff mehr auf seine Daten bei Facebook haben. Die Applikation kann man unter „Anwendungen, die du verwendest“ löschen und sollte anschließend zur Sicherheit noch das eigene Passwort ändern. Nur so kann man sicher sein, dass die Betrüger auf dem eigenen Profil keinen Unfug anstellen.