Eine neue Studie zum Thema Google Plus will nun herausgefunden haben, dass mehr als 80% der angemeldeten Nutzer inaktiv sein sollen. So hat man öffentliche Daten, die via findpeopleonplus.com ausgelesen wurden, analysiert und kommt zu dem Schluss, dass sich bei Google Plus gähnende Leere breit machen müsste.

Die Studie hat aber einen kleinen Haken, denn obwohl es an Input nicht fehlte (über 14 Millionen Profile will ma überprüft haben), beschränkte man sich nur auf 3 Tage (16. bis 18. August). Zusätzlich wurden nachvollziehbarerweise nur solche Accounts ausgewertet, die öffentlich posten (andere kann man selbst ja nicht sehen, sofern man nicht „circled“ ist).

Quelle

Aufgrund der nurz kurzen Beobachtungsdauer ist es also eher schwer, hier wirkliche Rückschlusse zu ziehen. Für eine größere Objektivität wäre es wünschenswert, wenn bei einer neuen Studie mehr Zeit in die Auswertung einfließt. Immerhin: Der Anteil der Frauen bei Google Plus soll um 2 Punkte auf 30 Prozent gesteigen sein.