Kaum jemand hatte das erwartet und die Gründer selbst vermutlich auch nicht, doch die Twitter-Aktie ist auf Erfolgskurs und ein Ende scheint zum aktuellen Zeitpunkt nicht in Sicht. Schaut man sich den Wert beim Börsengang an, so ist der Wert bis heute um 100 Prozent gestiegen. Die derzeitige Rekordhöhe (Stand Dienstag, 10. Dezember) liegt bei 51,99 US-Dollar. Am gleichen Tag gab es aber noch einen weiteren Sprung nach oben und die Aktie schloss fast auf dem Allzeit-Hoch von knapp 53 US-Dollar. Zum Börsenstart lag die Aktie bei nur 26 Dollar. Die bisherige Entwicklung kann sich also auf jeden Fall sehen lassen. Den Erfolg begründet der Kurznachrichtendienst mit seiner offensiven und gezielten Werbekampagne. Die vor allem in den USA herrschende Popularität wird aber auch einen großen Teil zum Erfolg beigetragen haben. Außerdem war Twitter im Vorfeld des Börsengangs in aller Munde und quasi ununterbrochen medial präsent.

Twitter-Aktie: Wert um 100 Prozent gestiegen

Große Nachfrage dank Werbemaßnahmen

Mit Werbung verdient auch Google selbst bisher das meiste Geld. Diese Tatsache würde auch auch die große Nachfrage nach der Aktie rechtfertigen, so ein Experte für Vermögensverwaltung.

Doch schaut man sich die Twitter-Aktie an, so stellt man fest, dass es keinen realen Grund für den Erfolg gibt bis auf die Tatsache, dass Anleger damit spekulieren. Schließlich ist Twitter kein Produkt, das man kaufen kann und der Umsatz aufgrund von Verkaufszahlen zu messen wäre. Twitter hat jedoch ein großes Ziel vor Augen.

Der Wert des Unternehmen beträgt derzeit etwa 29 Milliarden US-Dollar – bei einem Aktien-Kurs von 52 US-Dollar. Teilt man dies durch 25, kommt man auf den Umsatz, den der Kurznachrichtendienst Twitter nächstes Jahr an Umsatz generieren möchte.

Gewinne erst ab 2016

Doch richtige Gewinne, so die Spekulation, kann Twitter vermutlich erst 2016 verbuchen. Das Verhältnis von Umsatz zu Marktwert beträgt 1:25. Damit ist Twitter derzeit die teuerste Internet-Aktie – noch vor Facebook.

Ob der Kurs zu halten ist, bleibt abzuwarten, jedenfalls gibt es auch Marktbeobachter, die die Entwicklung für die Zukunft skeptisch sehen. Schließlich ist Twitter erst seit kurzer Zeit an der der Börse und es muss sich erst noch zeigen, ob auch die langfristige Entwicklung hält, was der aktuelle Kurs der Aktie verspricht.

Zum Vergleich: Facebook hatte im Frühjahr 2012 einen desaströsen Börsenstart hingelegt. Fehler, die dort gemacht wurden, wollte Twitter vermeiden. Und das scheint auf jeden Fall gelungen zu sein.