Dass Facebook tief im digitalen Alltag verankert ist, dürfte niemanden überraschen. Wie tief diese Verankerung allerdings wirklich ist und wie sehr die Facebook User vor allem mobil vom weltweit größten sozialen Netzwerk vereinnahmt werden, ist fast schon erschreckend. Eine Studie, die ich vom 27.6. bis 23.7.2014 durchgeführt habe, liefert unglaubliche Zahlen. Befragt wurden dafür insgesamt 1.372 Facebook-Nutzerinnen und Nutzer. Ich wollte herausfinden, wie oft die im Rahmen der Studie befragten User mit ihren Smartphones den jeweils eigenen mobilen Newsfeed auf Facebook checken. Mir war bekannt, dass der mobile Newsfeed immer beliebter wird, aber das Ergebnis hat mich dann doch massiv überrascht. Hier die komplette Auswertung meiner Studie.

Studie: So exzessiv nutzen Facebook User den mobilen Newsfeed

Binde diese Grafik auf deiner Website ein:

Ausschließlich Befragte mit mobiler Facebook-Nutzung

Ich habe mich für diese Studie ausschließlich via Facebook in zwei Aufrufen an Personen gewendet, die auf dem sozialen Netzwerk angemeldet sind. So habe ich vermieden, dass auch solche Leute mitmachen, die Facebook überhaupt nicht nutzen, denn das hätte das Ergebnis natürlich verfälscht.

Nicht alle Facebook User müssen das soziale Netzwerk zwingend auch via Smartphone nutzen. Aus diesem Grund habe ich in der Umfrage zur Studie auch ausdrücklich die Möglichkeit „Gar nicht“ auf die Frage, wie oft man pro Tag den mobilen Newsfeed auf Facebook via Smartphone checkt, eingebaut.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Insgesamt gab 6 Möglichkeiten für eine Antwort, die exakte Frage lautete: „Wie oft pro Tag checkst du deinen Facebook Newsfeed via Smartphone?“ Ausdrücklich ausgenommen waren User, die den Facebook Newsfeed mit einem Tablet oder am Desktop-PC nutzen.

Smartphones sind mobiler als Tablets

Tablet-Nutzer sind zwar auch mobil. Das Smartphone ist aber im Gegensatz zum Tablet viel mobiler und fast jede/r von uns trägt heutzutage auch ein Smartphone bei sich.

Neben „Gar nicht“ standen „Einmal pro Tag“, „Zwischen 2- und 10-mal pro Tag“, „Zwischen 11- und 30-mal pro Tag“, „Zwischen 31- und 50-mal pro Tag“ und „Mehr als 51 Mal pro Tag“ als Antwort zur Auswahl.

Aus meiner Sicht eine sinnvolle Auswahl, denn weniger als „Gar nicht“ geht nicht und mehr als 51 Mal ist schon so viel, dass man als User praktisch dauerhaft mit dem mobilen Newsfeed beschäftigt ist.

Extreme mobile Nutzung

Erwartungsgemäß war der Anteil der User, die ihren mobilen Facebook Newsfeed mehr als 51 Mal pro Tag via Smartphone checken, mit 4,96 Prozent auch am geringsten. Allerdings waren das immer noch 68 Personen, die diese Antwort gaben – immerhin!

6,41 Prozent aller Befragten checken ihren mobilen Facebook Newsfeed „nur“ einmal pro Tag. Dass ich „nur“ in Anführungszeichen setzen, mag auf den ersten Blick verwundern, schaut man sich aber die folgenden Zahlen an, dann wird deutlich, warum ich das tue.

41,55 Prozent der Befragten gaben im Rahmen der Studie an, dass sie ihren mobilen Facebook Newsfeed zwischen zwei und 10-mal pro Tag checken und bei 26,09 Prozent wird der Newsfeed zwischen 11- und 30-mal pro Tag aufgerufen.

Ohne Facebook läuft nichts

In absoluten Zahlen heißt das, dass die große Mehrheit von 928 befragten Facebook Usern praktisch dauerhaft im mobilen Newsfeed aktiv ist und sich dort zumindest über aktuelle Neuigkeiten informiert. 67,64 Prozent sind also quasi ständig mobil auf Facebook unterwegs.

Nehmen wir den Mittelwert zwischen ein- und 30-mal pro Tag und unterstellen, dass sich die Mehrheit der User im Schnitt 15-mal pro Tag mobil im eigenen Facebook Newsfeed informiert oder sogar aktiv ist. Bei durchschnittlich 8 Stunden Schlaf pro Tag bleiben da 16 Stunden Wachzeit. Es lässt sich also ruhigen Gewissens sagen, dass die meisten User mindestens einmal pro Stunde ihren Newsfeed via Smartphone checken.

Ausschläge nach oben unten bestätigen meine Annahme, dass Facebook wie oben erwähnt mittlerweile extrem tief in unserem digitalen Alltag verankert ist. Die Studie zeigt meiner Ansicht nach eindrucksvoll, dass die von Facebook schon vor langer Zeit gewählte „Mobile First“-Strategie definitiv erfolgreich ist.

Fazit

Facebook sitzt fest im Sattel und die aktuelle Unternehmensstrategie funktioniert. Bei 1.372 befragten Person gilt die Studie als repräsentativ und zeigt, wie gut es bei Facebook (nicht nur mobil) aktuell läuft. Das offensichtliche Verlangen der User, immer und überall über alles und jeden informiert zu sein, wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass die Zahlen bei Facebook weiter nach oben gehen.

Aus meiner Sicht müssen in erster Linie die Anbieter von Inhalten auf der Hut sein. Mehr und mehr wandern die User vom klassischen Desktop-PC auf mobile Endgeräte ab. Für Content, der von Dritten auf Facebook gepostet wird, bedeutet das aber, dass eben dieser Content für mobile Endgeräte angepasst und leicht zu konsumieren sein muss.

Das sehe ich aktuell bei vielen Content-Anbietern noch nicht, hier muss meiner Ansicht nach auf breiter Front nachgebessert werden. Für Facebook ist die Situation sehr erfreulich, denn die Werbe-Einnahmen im mobilen Bereich werden weiter steigen, was Umsatz und Gewinn auch künftig beflügeln wird.