Kategorie "Social TV"


19. März 2014

Twitter will TV-Gewohnheiten für immer umkrempeln

Twitter will TV-Gewohnheiten für immer umkrempeln

Twitter und TV, eine unschlagbare Kombination, findet jedenfalls Fred Graver. Er ist bei Twitter sozusagen der “Kopf des Fernsehens”, ein Experte ohnegleichen. Er ist Autor diverser amerikanischer Unterhaltungsformate wie zum Beispiel der David Letterman Show – er weiß also Bescheid. Bei der “Quartz”, einer US-Veranstaltung zu Thema, wie wir Fernsehen sehen – die Zukunft des TVs sprach er über die unweigerliche Verbindung von TV und Internet. Auch wenn das so mancher nicht verstehen will oder deswegen etwas irritiert ist. Die Zukunft des Fernsehens ist ohne die sozialen Netzwerke nur schwer vorstellbar. Davon ist Graver überzeugt. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


21. November 2013

Smart TVs sammeln und verschicken persönliche Daten

Smart TVs sammeln und verschicken persönliche Daten

Es ist und bleibt ein Dauerthema: Das Internet als Datenkrake. Egal ob Facebook oder Google, Datenschützer bleiben nervös. Niemand scheint an der Tatsache vorbeizukommen, im weltweiten Netz gläserner Kunde und Nutzer zu werden – oder schon zu sein. Da überraschen auch neue Meldungen über Datensammlungen nicht wirklich, allerdings geht es nicht mehr um die klassischen Anwendungen, wie zum Beispiel einen Browser am heimischen PC. Mit der fortschreitenden Vernetzung immer neuer Geräte mit dem WLAN daheim wird es leichter, mehr Daten einzusammeln und so noch bessere Profile von deren Nutzerinnen und Nutzern zu erzeugen. Und so ist es nur allzu klar, dass auch SmartTVs Daten ihrer User sammeln, um so noch besser auf deren Bedürfnisse eingehen zu können. Die Vorgehensweise ist dabei ganz einfach, wenn man als “Zuschauer” die Nutzungsbedingungen akzeptiert. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


14. Oktober 2013

Android TV soll Google TV ablösen

Android TV soll Google TV ablösen

Von Amazon war kürzlich zu lesen, dass ein eigener TV-Sender kommen soll. Und es scheint, als wäre es “the next big thing” beim Versandhändler, ganz im Gegenteil zu einem ähnlichen Ansatz von Google. Google TV hat sich in den letzten Jahren so gut wie kaum herumgesprochen und beschränkt sich bisher auf Android in der Version 3.2 – doch das soll sich nun ändern. Nach den Plänen von Google soll aus Google TV in Kürze Android TV werden und im ersten Schritt ist ein Update zumindest im Gespräch. Von einigen Google-Mitarbeitern ist bekannt, dass sie ihre Berufsbezeichnungen schon geändert haben sollen. Auch die geänderte Produktbezeichnung “Android TV” ist zwar auf den ersten Blick schick, dennoch aber keines der wirklich wichtigen Verkaufsargumente. In erster Linie will Google innovativ sein und dafür sorgen, dass Google TV mit der Änderung zu Android TV doch noch zu einem Erfolg wird und man sich Anteile im TV-Geschäft sichern kann. Doch wie genau will Google das machen? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


8. Oktober 2013

Amazon plant TV-Kanal für Abokunden

Amazon plant TV-Kanal für Abokunden

Amazon stand lange Zeit nur für den Handel mit Büchern. Das ist mittlerweile Geschichte, denn schon lange gibt es dort viel mehr als nur Bücher. Die weltweite Verbreitung des Konzerns steht seit Jahren im Mittelpunkt. Und auch wenn es utopisch klingt, wird es vermutlich Realität: Das Unternehmen macht Fernsehen. Unternehmensgründer Jeff Bezos hat bereits die Weichen dafür gestellt und exklusive Verträge mit Medienkonzernen geschlossen. Dabei ist die Idee und die Beteiligung an den TV-Medien so neu im Grunde nicht. Amazon ist beispielsweise an der Fernsehserie “Under the Dome” beteiligt. Anders hätte der große Aufwand, der für die Realisierung betrieben wurde, auch nicht finanziert werden können. 3,5 Millionen US-Dollar hat sich CBS die Serie nach dem gleichnamigen Roman von Bestseller-Autor Stephen King kosten lassen. 3,5 US Millionen US-Dollar pro Folge wohlgemerkt! Wohin geht also die Amazon-Reise? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


25. September 2013

YouTube-Studie beweist: Comedy zieht am besten

YouTube-Studie beweist: Comedy zieht am besten

Von heute auf morgen zum Superstar? Dank YouTube kein Problem. Jeder hat die Möglichkeit, auf dem weltweit größten Video-Portal entsprechende Filme einzustellen. Manch einer teilt Informatives mit oder eröffnet eine eigene Seite und generiert ständig neuen Content. Bei entsprechenden Klickzahlen ist es nicht ausgeschlossen, dass sich zum Beispiel auch TV-Sender dafür interessieren. Das war bei “Sexy Julia” der Fall. ProSieben meldete sich und schickte sie in die Wüste. Bis zu eine Million mal werden ihre Clips auf dem Portal angeschaut. Das reichte, um sie als vermeintliche Prominente für das TV-Format “Reality Queens” einzuladen. Der eigentliche Schlüssel zum Erfolg auf YouTube ist aber der Humor. Das ergab jetzt eine umfangreiche YouTube-Studie. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


24. Juli 2013

Infografik: YouTube Rankingfaktoren als Periodensystem

Infografik: YouTube Rankingfaktoren als Periodensystem

Für effektives Online Marketing ist YouTube eine der wichtigen Plattformen überhaupt, leider wird sie aber noch zu oft vernachlässigt. Keine Frage, in Sachen Entertainment kann YouTube im Internet niemand das Wasser reichen. Allerdings stellt sich die Frage, warum einige Videos erfolgreicher werden als andere. Die Reichweite, die YouTube bietet, lässt sich für mehr Traffic, für besseres Branding oder auch für eine Steigerung von Sales sinnvoll nutzen. Doch wie werden Videos erfolgreich? Liegt es an der Einbindung auf Websites oder in sozialen Netzwerken? Oder spielt YouTube selbst doch die größte Rolle? Diese Frage beantwortet eine sinnvolle Infografik, auf die ich kürzlich aufmerksam gemacht wurde und die ich hier kurz vorstellen möchte. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


25. Juni 2013

Infografik: Social TV und die Entwicklung des Fernsehens

Infografik: Social TV und die Entwicklung des Fernsehens

Social TV ist einer der Trends 2013 und in den kommenden Jahren wird sich dieser Trend manifestieren. Mit dem mobilen Internet war das vor einiger Zeit ganz ähnlich: ich erinnere mich an die ersten echten mobilen Websites von 2007, kurz bevor das iPhone kam. Seit Smartphones faktisch zur Alltagsausrüstung der Leute gehören, entwickelt sich auch das dazugehörige Medium, also das mobile Internet, immer besser. Heute sind wir schon soweit, dass Google eine Website bestraft, wenn es dazu keine mobile Variante gibt, die in Sachen User Experience überzeugt. Das aber nur am Rande, denn ich will heute über eine Infografik berichten, auf die ich freundlicherweise aufmerksam gemacht wurde. Darin geht es um “Social TV und die Entwicklung des Fernsehens”. Ein sehr spannendes Thema und meiner Meinung nach wird es nicht mehr lange dauern, bis der Bereich “Smart TV” so richtig abgeht – und damit dann auch Social TV. Wie beim mobile Web wird das eine Frage der Zeit sein. Doch zurück zum Thema: wie hat sich das Fernsehen entwickelt und welche Aspekte sind heute wichtig? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


29. Januar 2013

Sat1 setzt mit “Connect” auf Social TV

Sat1 setzt mit “Connect” auf Social TV

Direkte Zuschauerbeteiligung via Internet im TV ist hierzulande immer noch Mangelware. Nicht, dass es sie nicht gibt – das ZDF und Bayern3 haben es vorgemacht und der abgesetzte Gottschalk-Talk im Ersten hatte die Beteiligung via Social Media sogar zum Mittelpuntk der Sendung gemacht. Sat1 will nun, nachdem RTL und ProSieben schon gute Erfahrungen mit der direkten Zuschauerbeteiligung via Internet gemacht haben, ebenfalls diesen Trend mitmachen und geht mit “Sat1 Connect” in die Offensive. Für den Schritt hat man sich bei dem Sender die neue Dokusoap “Patchwork Family” ausgeguckt, die gestern gestartet ist. Aber ist die direkte Einbindung von TV Zuschauern wirklich der richtige Weg? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


21. Mai 2012

ARD-Tatort: Online-Ermittlungen ließen Server zusammenbrechen

ARD-Tatort: Online-Ermittlungen ließen Server zusammenbrechen

Die Resonanz war überwältigend. Heute vor acht Tagen ging Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) auf Tätersuche im letzten Tatort. Doch auch zum Ablauf des Spielfilms wurde der Täter nicht gefunden – und das war Absicht: “Der Wald steht schwarz und schweiget” ist der Name des SWR-Tatorts, der derzeit noch immer für Gesprächsstoff sorgt und für Aufruhr im Web, zum Beispiel auf im eigenen Twitter-Account. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


15. Mai 2012

Social TV: “Rundshow” erstmals auf Sendung

Social TV: “Rundshow” erstmals auf Sendung

Mit einer App den Inhalt des Fernsehprogramms bestimmen? Klingt utopisch? Nicht ganz. Zumindest wurde diese Idee in einem Versuchsballon im Bayerischen Fernsehen gestern getestet. Die “Rundshow” ging gestern erstmals online, Kopf hinter dem Social-TV-Projekt ist Journalist und Blogger Richard Gutjahr. Mit der neuen “Rundshow” soll Fernsehen und Internet miteinander kombiniert werden. Als “Zuschauer” hat man direkten Einfluss, denn man kann die Inhalte der Show über diverse soziale Kanäle befeuern. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


Google+
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
YouTube