Social Logins sind extrem praktisch. Hat man sich bei einem Anbieter registriert, dann kann man heutzutage nahezu das komplette Internet durchforsten und sich auch extrem vielen Websites anmelden. Das klappt zum Beispiel via Twitter, Facebook und auch über Google. Mehr noch: Google vereint die Anmeldemöglichkeit mit Google+, seit es das soziale Netzwerk sein Eigen nennen kann. Und auch wenn es immer heißt, dass Google+ eine Geisterstadt ist, kann es zusammen mit Google im Rücken scheinbar immer mehr User für sich begeistern. Fakt ist, dass auch auf Google+ viele aktive Nutzerinnen und Nutzer unterwegs sind und dass man dort sehr wohl auch Interaktionen bekommen – wenn man die richtigen Signale sendet und entsprechend guten Content präsentiert. Bei den Social Logins sah es nun lange so aus, als wäre Facebook uneinholbar, doch das Blatt scheint sich langsam zu wenden.

Social Logins: Google+ wird Facebook gefährlich

Quelle

Eine Frage des Brandings

Social Logins spielen für Facebook eine wichtige Rolle. Die Möglichkeit für User, sich auf einer beliebigen Seite nicht mit allen Daten neu anmelden zu müssen, sondern einfach und bequem das zu liefern, was Facebook eh schon hat, senkt die Hemmschwelle für eine Registrierung.

Nicht umsonst werden Social Logins von so vielen Websites und Plattformen angeboten. Es ist einfach praktisch. Vorteil für soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder eben auch Google+: Mit der Bereitstellung einer Anmeldemöglichkeit führt man die User viel näher an die eigenen Netzwerke heran.

Schon heute gibt es Plattformen, die eine exklusive Strategie fahren und den Social Login mit nur einem Anbieter unterstützen. Vorteil für soziale Netzwerke: Wer es schafft, zum Beispiel auf einer sehr großen Website als alleiniger Social Login zu stehen, wird davon profitieren.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Facebook und Google+ als echte Konkurrenten

Nicht nur der Bekanntheitsgrad wird steigen – wenn die Website mit dem Social Login populär ist und man unbedingt dabei sein will, wird man unter Umständen auch erst Mitglied in dem betreffenden sozialen Netzwerk. Ob es solche strategischen Bestrebungen heute schon gibt? Ganz bestimmt, denn alles andere wäre unlogisch.

Und aktuelle Zahlen zeigen, dass der Bereich der Social Logins immer stärker umkämpft wird, letztendlich wird der Kampf zwischen Facebook und Google+ ausgetragen. Wie ganz oben zu sehen, ist Facebook noch immer die Nummer eins, Google+ holt jedoch immer mehr auf.

Bemerkenswert ist, dass Google vor 2011 schon deutlich vor Facebook lag, dann aber viele Anteile abgeben musste. Das hat sich bis heute geändert und mittlerweile kommt Google wieder an alte Spitzenwerte heran. Das ist bemerkenswert, weil Facebook im gleichen Zeitraum bei den Social Logins seinen Vorsprung nicht weiter ausbauen konnte.

Facebook in der Defensive?

Seit 2012 geht der Anteil der Social Logins, die auf Facebook entfallen, sogar zurück. Nur Google und Google+ zählen zu den Gewinnern, weil auch alle anderen Dienste wie zum Beispiel Twitter oder Yahoo nicht nennenswerte hinzugewinnen konnten. Lediglich LinkedIn schafft es, seinen Anteil auszubauen, wenn auch auf einem eher niedrigen Niveau.

Für Facebook ist die Entwicklung zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht kritisch, auf jeden Fall aber bedenklich. Es wäre für das derzeit weltweit größte soziale Netzwerk sicherlich nicht rühmlich, den ersten Platz bei den Social Logins an einen direkten Konkurrenten zu verlieren.

Google auf der anderen Seite scheint mit seiner Strategie bezüglich Google+ offensichtlich den richtigen Riecher zu haben, immerhin scheint der Plan, sich mehr im Bewusstsein der User zu verankern, aufzugehen. Ist es also nur eine Frage der Zeit, bis Google+ Facebook bei den Social Logins überholt hat?