Der Aufstieg von Google ist eine spannende Geschichte. Vermutlich gibt es nur wenige Menschen auf der Welt, die noch nie von Google gehört haben. Selbst Kinder kommen heute schon früh mit der Suchmaschine in Berührung und in einem Werbespot ist das googlesche Tablet, das Nexus 7, sogar der treue Begleiter und Wissenstank eines jungen Teenagers. Was aber ist das Geheimnis von Google? Warum konnte sich das ursprünglich als „Backrub“ bekannte Projekt zur weltweit größten und mächtigsten Suchmaschine entwickeln? Ein Grund dafür ist die ständige Innovation, die Google seit seinem Start 1998 immer wieder bietet. Zahllose Updates machten aus einer Suchmaschine unter vielen schließlich die Suchmaschine überhaupt – der Rest ist Geschichte. Doch wie genau lief diese Geschichte ab? Das zeigt die folgende, sehr interessante Infografik über den Aufstieg von Google.

Der faszinierende Aufstieg von Google

Quelle

Von „Backrub“ zu Google

Google wurde am 4.9.1998 von Larry Page und Sergey Brin gegründet. Beide hatten selbst nicht genug Geld, um „Backrub“ den initialen Schubs zu geben – deswegen holten sie sich Investoren ins Boot. Allerdings war Google in seinen Anfangstagen in der Tat ein klassisches Garagen-Startup, weswegen zunächst auch kein großer Kapitalbedarf bestand.

Das änderte sich schnell, als das Potenzial der Suchmaschine deutlich wurde. Und so gab es schon 1998 die erste Finanzspritze über 100.000 US-Dollar. Heute ist Google mit 70 Büros in über 40 Ländern aktiv und verdient mehrere Milliarden US-Dollar pro Quartal.

Der Grund für den rasanten Aufstieg von Google liegt aber in der Qualität, denn schon früh zeichnete sich ab, dass Google als Suchmaschine besser war als die Konkurrenz. So liefen die User Anfang der 2000er reihenweise von anderen Suchmaschinen wie Lycos, Altavista oder Yahoo! zu Google über und sorgten für ein kräftiges Wachstum.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Keine Expansion ohne Wachstum

Dieses Wachstum nutzte Google zur Expansion, legte aber gleichzeitig Wert darauf, durch immer neue Updates und Verbesserung der Suchfunktion die eigene Qualität nach oben zu schrauben, was bis heute grundsätzlich immer gut funktioniert hat.

2002 gab es das erste, deutlich spürbare Update, dass aber noch keinen eigenen Namen bekam. 2003 änderte sich das mit dem „Boston“-Update und ebenfalls 2003 sagte Google mit dem „Cassandra“-Update erstmalig Link-Spammern den Kampf an. Das „Florida“-Update von Ende 2003 war dann erstmals ein Update, das in der SEO-Branche Spuren hinterließ.

Es sorgte dafür, dass Websites, die sich auf antiquierte SEO-Methoden aus den späten 1990ern verlassen hatten, aus dem Google-Index entfernt oder zumindest stark abgestraft wurden. Folge war eine teilweise Bereinigung, die mit einer Qualitätsverbesserung verbunden war.

Große und kleine Updates

Die Updates gingen in unregelmäßigen Abständen weiter. Um den Aufstieg von Google allerdings richtig verstehen zu können, muss man wissen, dass Google fast täglich kleinere Updates einspielt und sei es nur, um bestimmte Verhaltensweisen der User zu testen.

Die in der Infografik dargestellten Updates sind Meilensteine. Größere Updates, die sichtbare Spuren hinterlassen und teilweise dafür gesorgt haben, dass vor allem die SEO-Branche regelmäßig ins Schwitzen kam. Und so gab es zum Beispiel 2007 und 2008 nur zwei große Updates, während es 2005 sieben Updates waren und 2006 überhaupt keine nennenswerten Änderungen gab.

Die vorläufigen Höhepunkte dieser Entwicklung wurde 2011 mit dem Panda– und 2012 mit dem Pinguin-Update erreicht. Seitdem kann Google laufend feststellen, ob eine Website minderwertige Inhalte bereitstellt oder mit in den Augen von Google negativen externen Links versorgt wird. Beides ist schlecht und führt fast immer zu einer Abstrafung.

Wertvolle Marke mit vielen Angestellten

All diese Qualitätsverbesserungen trugen zum Aufstieg von Google bei und ohne die Updates wäre die Suchmaschine heute nicht so erfolgreich. Dass sich die Arbeit gelohnt hat, zeigt sich in der Entwicklung des Markenwerts, der allein zwischen 2005 und 2013 stark gestiegen ist.

Das Wachstum bei Google führte natürlich auch zu mehr Mitarbeitern. So schnellte die Zahl zwischen 2002 und 2006 von 682 auf 10.674 an. 2012 wurde mit 54.604 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein vorläufiger Rekord erreicht, denn 2013 nahm die Zahl der Angestellten wieder um knapp 10.000 Personen ab.

Auch die Anzahl der Firmenübernahme sind ein Beweis für den fulminanten Aufstieg von Google. So wurden allein in den USA 95, in Kanada 9 und in Deutschland 5 Unternehmen von Google übernommen. Insgesamt wurde in 15 Jahren Firmengeschichte 130 Firmen aufgekauft. Über 23 Milliarden US-Dollar wurden dafür investiert.

Fazit

Google hat sich seit 1998 rasant entwickelt und ist nach wie vor eines der interessantesten und spannendsten Unternehmen weltweit. Und selbst an der Entwicklung des Logos lässt sich der Aufstieg von Google erkennen: Seit 1998 ist der Schriftzug deutlich moderner und seriöser geworden.

Ein Internet ohne Google ist heute nicht mehr vorstellbar. Und selbst abseits der Suche ist Google allgegenwärtig, sei es mit den mobilen Endgeräten der Nexus-Reihe oder den Experimenten mit eigenständig fahrenden Autos. In den kommenden Jahren wird Google sehr wahrscheinlich versuchen, seinen Einfluss weiter auszudehnen, möglicherweise auch auf Kosten des Datenschutzes.

Beim Online Marketing ist es nicht möglich, ohne Google zu agieren. Jeder, der im Internet erfolgreich sein will, braucht Google – zumindest bis zu einem bestimmten Grad. Google ist aber auch bewusst, dass es ohne die von den Usern produzierten Inhalten nicht existieren kann. 90 Prozent seiner Einnahmen generiert Google mit seinen bezahlten Anzeigen, dem „AdWords“-Programm. Und das funktioniert nur deswegen so gut, weil Google die Inhalte anderer anzeigt. Was ist deine Meinung zu Google?