Snapchat ist nicht in der breiten Masse angekommen? Hmm, ich wage das sehr stark zu bezweifeln – auch wenn ich es immer wieder höre. Fakt ist: Snapchat ist immer noch sehr neu und die App ist nicht zwingend selbsterklärend. Ich habe sie schon oft erklären müssen, wer aber dann den Durchblick hat, wird schnell zum echten Fan. Dennoch bleibt Snapchat eine Blackbox, denn Snapchat ist ganz anders als andere „soziale Netzwerke“. Letztendlich ist Snapchat auch viel mehr Messenger als soziales Netzwerk – was den Usern herzlich egal ist, denn die App verbreitet sich immer stärker. Doch wer nutzt Snapchat wirklich, welche Zielgruppen lassen sich erreichen und wie steht es tatsächlich um die Verbreitung?

Snapchat Statistik: Demografie, Zahlen und Fakten

Snapchat Statistik: Demografie, Zahlen und Fakten

Zahlen über Snapchat sind Mangelware

Um die Antworten auf diese Fragen zu bekommen, hilft nur Recherche. Das Internet ist voll Seiten, auf denen zahlreiche Daten präsentiert werden – dabei ist aber nicht immer klar, wie belastbar diese Daten sind. Aus diesem Grund habe ich nach mehreren Quellen versucht und bestimmte Zahlen im Zweifel weggelassen, weil nicht ersichtlich war, welche Quelle letztendlich korrekte Werte ausgewiesen hatten. Trotz dieser unterschiedlichen Datenquellen habe ich diverse interessante Zahlen und Fakten recherchiert, auch und vor allem in Sachen Demografie.

Über Snapchat

Snapchat wurde im Juli 2011 unter dem Namen „Picaboo“ gegründet und erst im September 2011 in Snapchat umgetauft. Aus diesem Grund wird „September 2011“ auch oft als Gründungsdatum genannt, wobei der genaue Tag nicht bekannt ist. CEO von Snapchat ist Evan Spiegel und auch die eigentliche Idee stammt von ihm, entwickelt wurde die App aber gemeinsam mit Bobby Murphy. Der Firmensitz von Snapchat befindet sich in San Francisco, dort arbeiten um die 330 Personen.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Snapchat Demografie

  • 26 Prozent zwischen 25 und 34 Jahre
  • 13 Prozent zwischen 35 und 44 Jahre
  • 10 Prozent zwischen 45 und 54 Jahre
  • 7 Prozent über 55 Jahre
  • 70 Prozent der User sind weiblich
  • 30 Prozent der Millennials in den USA nutzen Snapchat
  • Irland hat die größte Dichte an Snapchat Usern
  • 50 Prozent aller Studenten in den USA mit Snapchat teilen Selfies
  • bei den Studentinnen sind es 70 Prozent
  • Snapchat erreicht 11 Prozent der digitalen US Bevölkerung
  • in Großbritannien haben mehr als 25 Prozent der Smartphone User Snapchat
  • der Anteil in Norwegen liegt bei 50 Prozent
  • 38 Prozent der User haben ein Einkommen von mehr als 50.000 US Dollar

Snapchat Statistik

  • mehr als 200 Millionen User weltweit
  • 100 Millionen User täglich aktiv
  • 18 Prozent aller Social Media User in den USA nutzen Snapchat
  • 65 Prozent aller Snapchat User snappen Fotos
  • 2 Milliarden Uploads von Fotos und Videos pro Tag
  • mehr als 400 Millionen Snapchat Stories werden pro Tag erstellt
  • pro Sekunde werden 20.000 Fotos geteilt
  • Snapchat Stories werden 500 Millionen Mal pro Tag angeschaut
  • pro Tag werden 6 Milliarden Videos via Snapchat konsumiert
  • 30 Prozent aller Snaps werden an definierte Gruppen versendet
  • nur 2 Prozent der User nutzen Snapchat ausschließlich für sexuellen Content
  • 14 Prozent haben sexuelle Inhalte via Snapchat versendet
  • 60 Prozent der User nutzen Snapchat für konventionelle Inhalte
  • beliebtester Content auf Snapchat ist Comedy
  • der Wert von Snapchat soll bei 20 Milliarden US Dollar liegen
  • 2014 hat Snapchat nur 3 Millionen US Dollar eingenommen
  • der Verlust lag 2014 bei 128 Millionen US Dollar

Fazit

Alle Zahlen sprechen dafür, dass Snapchat eine rosige Zukunft vor sich hat. Auch wenn das Unternehmen bisher noch weit von einer zufriedenstellenden Rentabilität entfernt ist. Besonders aber in diesem Jahr wurde viele neue Möglichkeiten ausprobiert und eingeführt, mit denen Geld verdient werden kann.

Simple Werbung ist ein Beispiel dafür, aber auch die Einführung von bezahlten Filtern und „Lenses“ sorgt dafür, dass Geld in die Kasse von Snapchat kommt. Bei mehr als 100 Millionen aktiven Usern auf der ganzen Welt ist klar, dass genau das auch bald immer mehr passieren wird.

Um die Eingangsfrage aufzugreifen: Meiner Ansicht nach ist Snapchat damit definitiv in der breiten Masse angekommen und wird damit auch immer interessanter, wenn es um das Marketing mit Snapchat geht.

Für diesen Artikel verwendete Quellen: http://www.omnicoreagency.com/snapchat-statistics/, https://en.wikipedia.org/wiki/Snapchat, http://sproutsocial.com/insights/new-social-media-demographics/