Suchmaschinenoptimierung als eigenständige Disziplin wird in regelmäßigen Abständen für tot erklärt. Zugegeben, mit Facebook ist mittlerweile eine mächtige Konkurrenz erwachsen, die Google vor allem im Bereich der mobilen Werbung ernsthafte Sorgen bereitet. Aber seien wir ehrlich: Wenn es um das proaktive Suchen von Informationen geht, dann führt auch heute nach wie vor kein Weg an Google vorbei. Weil sich eben daran nichts geändert hat, brauchen wir Suchmaschinenoptimierung als Disziplin nach wie vor. Und wer bei Google gefunden werden will – allerdings nicht erst auf Seite 34 – muss seine Hausaufgaben machen und eine Website bauen, die suchmaschinenfreundlich ist. Das lässt sich in mühevoller Handarbeit bewerkstelligen – oder mit einem entsprechenden Tool. Inzwischen gibt es diverse solcher Tools und einige davon sind tatsächlich immer noch kostenfrei, wie zum Beispiel SEOeasy: Ich habe das Tool für euch getestet, hier mein Bericht:

SEOeasy im Test: Wie du deine Website gratis auf Vordermann bringst

Registrieren, Website eingeben, Prüfung starten

SEOeasy kümmert sich um die klassische OnPage-Optimierung. Das Tool schaut sich also einzelne Websites an und macht auf Basis der eigenen Analyse Verbesserungsvorschläge.

Das ist grundsätzlich nichts Neues und mir persönlich wie vermutlich auch euch schon seit Jahren bekannt. Allerdings kannte ich Tools wie SEOeasy bisher entweder nur als Software in einer Desktop-Variante oder als Online-Anwendungen, die aber fast immer kostenpflichtig sind.

SEOeasy ist hier eine lobende Ausnahme und aus diesem Grund speziell für solche User zu empfehlen, die in das Thema „OnPage-Optimierung“ einsteigen wollen. Und für einen solchen Einstieg bietet SEOeasy ziemlich viele Features, die das Leben tatsächlich leichter machen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die eigene Website deutlich fitter wird und besser bei Google performen kann.

Dazu muss im ersten Schritt natürlich die Anmeldung erfolgen. Das ist schnell erledigt und im zweiten Schritt gibt es einen kleinen Assistenten, der grundsätzliche Fragen stellt: Um welche URL geht es, welche Keywords sollen berücksichtigt werden, welche Landing Pages sind besonders wichtig?

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Projekteinstellungen vornehmen

Der Fokus auf Landing Pages ist interessant, denn natürlich muss nicht jede Unterseite optimiert werden – es gibt schlicht und ergreifend Unterseiten, die nicht wichtig sind, trotzdem aber nicht fehlen dürfen (du willst sicher nicht für „Impressum“ ranken, dennoch braucht deine Website eine solche Unterseite).

Grundlegende Einstellung sollten gleich zu Beginn vorgenommen werden

Grundlegende Einstellung sollten gleich zu Beginn vorgenommen werden

In den Projekteinstellungen von SEOeasy können genau diese Landing Pages und auch die Keywords vorgegeben und später noch editiert werden. Das hat mir persönlich beim Test von SEOeasy gut gefallen, denn es kann sinnvoll sein, diese Angaben zu ändern – ich habe auch schon Tools erlebt, bei denen das nicht so einfach zu bewerkstelligen war: Deutlicher Pluspunkt also für diese Flexibilität.

In den Projekteinstellungen lassen sich auch Konkurrenten hinterlegen. Websites also, die der eigenen Seite ähnlich sind (auf Basis von Keywords) und als solche von SEOeasy auch automatisch ermittelt werden.

Basierend auf diesen Erkenntnissen kannst du herausfinden, wie du im Vergleich zur Konkurrenz aufgestellt bist und dann, sofern notwendig, gegensteuern. Eine nützliche Funktion, die dafür sorgt, dass du nicht den Überblick verlierst.

Erste Anlaufstelle Dashboard

Das Dashboard ist die erste Anlaufstelle für alle Aktivitäten bei SEOeasy. Hier lässt sich bequem entscheiden, welche Aufgaben erledigt werden sollen – und du verlierst den Überblick nicht.

Zusätzlich wird auf einen Blick angezeigt, wie es um die Optimierung insgesamt steht: Wie gut wurden die Landing Pages optimiert und wie sieht es insgesamt mit dem Optimierungsgrad aus?

Das Dashboard liefert einen kompakten Überblick

Das Dashboard liefert einen kompakten Überblick

Auch die komplette Verwaltung kann über das Dashboard von SEOeasy gesteuert werden. Alle Punkte sind übersichtlich angeordnet und bieten gleich beim ersten Aufruf einen schnellen Überblick.

Gleiches gilt für Veränderungen beim Ranking von Keywords, die beobachtet werden. Bei SEOeasy können, wie bereits erwähnt, diverse Keywords vorgegeben werden, die dann von dem Tool automatisch im Hintergrund beobachtet werden – auch so bleibst du auf dem Laufenden und kannst im Zweifel schnell reagieren, wenn es nötig werden sollte.

Grundsätzliche Aufgaben erledigen

Eine sorgfältige Optimierung kommt nicht ohne die Erledigung von grundsätzlichen Aufgaben aus. Bevor du also ins Detail gehst und dir überlegst, mit welchen Kniffen du noch punkten kannst, musst du deine Hausaufgaben machen.

SEOeasy sorgt auch hier dafür, dass du diese Hausaufgaben nicht vergisst, denn bei den „Basis-Aufgaben“ werden genau die Dinge abgefragt, die das Fundament einer guten Website ausmachen – nicht alle Faktoren sind vorhanden, aber die wichtigen Elemente sind dabei.

Die Basis-Aufgaben sind besonders wichtig

Die Basis-Aufgaben sind besonders wichtig

Gibt es also eine Sitemap und gibt es sie im richtigen Format? Findet Google Rich Snippets auf deiner Seite vor und sind diese Snippets korrekt? Gleiches gilt für sprechende URLs oder die robots.txt-Datei.

All diese Faktoren müssen passen und sauber bearbeitet sein. Wenn du das versäumst, dann hat deine Website weniger Chancen auf gute Ranking – ein Grund mehr, dass du die Aufgaben tatsächlich Schritt für Schritt durchgehst, so wie SEOeasy es vormacht.

Landing Pages optimieren

Bei den grundsätzlichen „Basis-Aufgaben“ ist die Arbeit selbstverständlich nicht zu Ende, denn besonders die Landing Pages, die im Vorfeld definiert wurden, müssen aufmerksam beobachtet werden – nur dann ist eine sinnvolle Optimierung möglich.

SEOeasy bietet auch hier übersichtliche Aufstellungen, mit denen sich herausfinden lässt, wo noch Optimierungspotenzial besteht. Dafür wird der aktuelle Optimierungsstatus komplett abgebildet, zusätzlich erfolgt eine Aufstellung nach einzelnen Prioritäten.

Einzelne Landing Pages unkompliziert optimieren

Einzelne Landing Pages unkompliziert optimieren

Das hat mehrere Vorteile: Erstens kannst du dich auf die zunächst wirklich wichtigen Faktoren konzentrieren und dringende Fehler abstellen. Danach sagt dir SEOeasy, wo es außerdem noch was zu tun gibt – so bleibt kein Bereich unbearbeitet und du hast es selbst in der Hand, wie gut deine Landing Pages letztendlich optimiert sind.

Rankings und Backlinks überwachen

Wer sich mit SEO beschäftigt, muss neben der Optimierung seiner Website auch Kennzahlen im Blick haben. Die Veränderungen einzelner Rankings gehören ebenfalls dazu, schließlich muss es das Ziel sein, zu wichtigen Keywords so weit wie möglich in den Google-Rankings nach oben zu kommen.

Fallende Rankings können ein Alarmsignal sein und du kannst in einem solchen Fall schnell handeln – wenn du deine Rankings im Blick hast! Gleiches gilt für die Backlinks, die auf deine Website verweisen. SEOeasy bildet beide Faktoren ab und sorgt mit übersichtlichen Diagrammen für Durchblick.

Backlinks und Rankings beobachten und analysieren

Backlinks und Rankings beobachten und analysieren

Auf diese Weise hast du volle Kontrolle und kannst deine Erfolge überwachen – und im Zweifel erneut optimieren, wenn du noch nicht am Ziel bist. So bleiben dir in der Regel böse Überraschungen erspart und du bist auf der sicheren Seite, weil du weißt, wie sich deine Rankings und Backlinks im Detail entwickeln

Fazit

Der Name ist bei SEOeasy Programm. Das Tool kann sich in seiner jetzigen Form mit größeren und etablierten Tools seiner Nische nicht messen, will das meiner Ansicht nach aber auch gar nicht, weil es vornehmlich Einsteiger als Interessenten anpeilt.

Letztendlich kannst du mit SEOeasy einen schnellen und fundierten Überblick über deine Website bekommen und herausfinden, an welchen Stellen noch Optimierungsbedarf besteht. Das allein ist schon eine Menge wert und kann dafür sorgen, dass deine Website einen kräftigen Sprung nach vorn macht.

Für diesen Überblick und die Überwachung der grundsätzlichen Entwicklung lohnt sich SEOeasy definitiv. Die ermittelten Daten und angezeigten Empfehlungen erleichtern deinen digitalen Arbeitsalltag und auch wenn du selbstverständlich immer noch selbst Hand anlegen musst, ist SEOeasy schon ein nützlicher Helfer und deswegen eindeutig empfehlenswert!