Inzwischen sind mehr als 750 Millionen Internetuser bei Facebook angemeldet. Den kleinsten Teil der Nutzer stellen die Senioren. Sie sind laut Statistiken mit nur 800.000 Usern vertreten. Grund hierfür ist zum einen die nicht vorhandene Erfahrung mit Computern und zum anderen ein viel größeres Problem, denn die Senioren trauen dem Internet im Allgemeinen und Facebook im Besonderen nicht.

Insbesondere die undurchsichtigen Einstellungen im Bezug auf die Privatsphäre lassen viele vor Facebook zurückschrecken. Viele wissen gar nicht, wie sie die Einstellungen ändern können und lassen es lieber gleich mit einer Anmeldung bleiben. Trotzdem gibt es  die schon angesprochene Menge an Senioren auf Facebook, die sich teilweise sogar in Gruppen zusammenfinden und sich dort gegenseitig helfen.

Wie auch in jüngeren Altersgruppen gibt es auch bei den Senioren ein großes Problem für Facebook. Denn zwar macht Facebook die Kontaktaufnahme untereinander leichter, dennoch ist es für viele Menschen kein Ersatz zum Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Hierbei ist das Alter nicht zwingend entscheidend. Jedoch, da sind sich vermutlich alle einig, ist es für Senioren oft um einiges schwieriger sich an Technologien wie das Internet zu gewöhnen als es für Jugendliche und junge Erwachsene ist.