Wer einen Job bei Facebook ergattern will muss nicht nur etwas auf dem Kasten haben, sondern auch lange Spaziergänge mögen. Das lässt sich jedenfalls aus den neuesten Medienberichten schließen. Dort wird nämlich von Einstellungsgesprächen der besonderen Art gesprochen, die nicht etwa im Büro von CEO Mark Zuckerberg stattfinden, sondern in einem nahegelegenen Waldgebiet.

Eingeladen wird zu einem solchen Gespräch natürlich nicht jeder. Wer aber eingeladen wird, der hat dann einen der erfolgreichsten Geschäftsmänner der aktuellen Zeit ganz für sich alleine. In einem Waldgebiet unweit der Standfort Universität mit Blick aufs Silicon Valley erläutert Mark Zuckerberg dem Bewerber die mögliche Zukunft von Facebook und die Möglichkeit ein Teil davon zu sein.

Für die Bewerber, die sich anonym bei der „New York Times“ zu Wort gemeldet haben, war dieses Bewerbungsgespräch der etwas anderen Art nicht unbedingt angenehm. Ein Kandidat fühlte sich bei dem Ausflug „wie bei einem Date“. Alles andere als ein angenehmes Gefühl, wenn man sich um einen Job bewirbt. Facebook hat sich zu diesem Bericht bislang nicht geäußert und wird es sicherlich auch nicht mehr.