Im Bereich Suchmaschinenoptimierung und Linkaufbau hab ich schon jede Menge Sachen gesehen, doch ab und zu gibt es auch mal wieder echte Highlights zu „bewundern“. Aktuell bin ich auf einen Fall gestoßen, der sehr schön deutlich macht, dass Google scheinbar nicht alles so im Griff hat, wie man das 1. hätte und 2. immer gern nach außen kommuniziert. Doch warum geht’s? Nun…

Der norwegische Kollege Geir Ellefsen beschreibt einen erstaunlichen Fall, bei dem eine Website, die Templates verkauft, einen PageRank 9 abbekommen hat. Dieser PageRank ist insofern erstaunlich, als dass er wohl nicht ganz „regelkonform“ zustande gekommen ist, wenn man Googles Anweisungen zum Thema Suchmaschinenoptimierung berücksichtigt.. Wie Ellefsen berichtet, implementiert die Website auf seinen Templates nämlich versteckte (hidden) Liks, die pro verkauftem Template für einen waschechten zählenden Backlink sorgen.

Mit dieser Methode kommt die Website auf die stattliche Domain-Popularität von fast 25.000. Fairerweise sei gesagt, dass nicht ALLE Links so generiert wurden, aber: Immerhin 3.234 auf die Website verlinkende Domains beinhalten den Text von den versteckten Links. Weil diese hidden Links aber nur ein Teil des Ganzen sind, kann es sein, dass Google Problem hat, den Verstoß zu erkennen:

Bildquelle

Von Bestrafung keine Spur. Ganz im Gegenteil: Wie Ellefsen berichtet, stellte er das Vorgehen der Website schon vor einem Jahr fest. Dennoch hat die Seite auch heute noch einen PageRank 9. Ein Grund für das Nichterkennen: Viele der hidden Links kommen von starken Seiten. So fand Ellefsen als Linkquellen eine ganze Reihe von .edu-Seiten, außerdem zeigten Backlinks von den Websites eines Premierministers und eines Nobelpreis-Gewinners auf die Template-Seite.

Ob es sich um einen „Programmier-Fehler“ oder um Absicht seitens des Template-Betreibers handelt, lässt Ellefsen offen. Fakt ist, dass diese Vorgehensweise sehr gut funktioniert und von Google offenbar nicht aktiv verfolgt, geschweige denn geahndet wird. Wäre das so, dann hätte man nach einem Jahr mit Sicherheit einige Konsequenzen bei Google gezogen und zumindest den PageRank herabgesetzt.