„…and the Oscar goes to:“… Ellen DeGeneres? Nicht ganz. Die beliebteste Talkmasterin in den USA hat weder in einem Film mitgespielt, noch war sie für einen Oscar nominiert. Aber gäbe es eine dieser begehrten Trophäen für das beste Twitter-Foto: DeGeneres hätte ihn bekommen. Sie moderierte die Oscar-Verleihung in der Nacht zu Montag. Noch während der Show rief sie andere Stars, wie zum Beispiel Brad Pitt dazu auf, sich um sie herum zu versammeln, um ein Foto zu machen. Gesagt, getan. Was folgte, ist das wohl spektakulärste Selfie aller Zeiten. Innerhalb kürzester Zeit zählte Twitter mehrere Millionen Retweets und gratulierte zum neuen Twitter-Rekord. Doch warum war das Foto so erfolgreich?

Oscar-Selfie schafft Twitter-Rekord

Quelle

Neuer Twitter-Rekord

Ein echter Hit ist nun daraus geworden. Und vermutlich wird ihr das wohl keiner so schnell nachmachen. Bislang führte Barack Obama mit einem Foto die inoffizielle Hitliste bei Twitter an. Brad Pitt konnte nach dem Aufruf der Talkmasterin jede Menge Prominente für die Aktion begeistern.

Kevin Spacey war dabei, Julia Roberts, Jared Leto, Bradley Cooper, Meryl Streep und einige andere. DeGeneres selbst hatte laut eigenen Angaben tatsächlich das Ziel, mit dem Selfie den Vogel bei Twitter abzuschießen und die meisten Retweets zu erreichen und somit einen Twitter-Rekord aufzustellen. Dieses Ziel hat sie eindrucksvoll erreicht und man kann davon ausgehen, dass es nicht so schnell zu toppen sein wird.

Auch wenn wenn es Nachahmer geben mag – zunächst muss ein neues Großereignis her, bei dem so viele Celebrities anwesend sein. Zweitens wäre ein erneuter „Gruppen-Selfie“ zudem nicht mehr als ein lauwarmer Aufguss und somit überhaupt nicht mehr spektakulär. Die Latte hängt also sehr hoch!

Über 3 Millionen Retweets

Es verging nicht viel Zeit, bis das Selfie seine weltweite Runde machte. In nicht einmal 60 Minuten waren es schon 1,4 Millionen Retweets. Für einige der Promis auf dem Foto war es ein Debüt. So teilte Meryl Streep nach dem Foto mit, dass sie bislang noch nie getwittert hatte.

Twitter selbst verbreitete die Meldung der meisten Retweets und den Link zum Foto ebenfalls in Windeseile und trug so ebenfalls zum Siegeszug des Selfies bei. Mittlerweile schaffte das Foto über 3 Millionen Retweets und es kommen auch heute noch immer neue dazu. Vermutlich wird der neue Twitter-Rekord für einige Zeit Bestand haben, wenn nicht jemand bei einer der kommenden Großveranstaltungen auf eine noch bessere Idee kommt.

Ellen DeGeneres hat mit ihrem „Gruppen-Selfie“ übrigen erneut bewiesen, dass die einfachsten Dinge oft am meisten Eindruck hinterlassen. Auch wenn man auf dem Foto natürlich jede Menge Prominente sieht, ist es grundsätzlich nichts weiter als ein ganz normales Gruppenfoto.