Kategorie "News"


22. Oktober 2014

Facebook bestätigt Tests zur Bestimmung des Wertes von Fans

Facebook bestätigt  Tests zur Bestimmung des Wertes von Fans

Jeder Betreiber einer Facebook Page würde sich vermutlich freuen, wenn ihm bekannt wäre, welche der eigenen Fans wertvoll sind und auf welche man verzichten könnte. Festzustellen, welche Fans zu den jeweiligen Gruppen gehören, war bisher nun indirekt möglich – zum Beispiel wenn man als Administrator aktiv bemerkte, dass bestimmte Fans mehr interagieren als andere. Daraus lässt sich aber nicht unbedingt ein konkreter Wert ermitteln, auf Basis dessen ein Fan dann möglicherweise gezielt angesprochen oder sogar belohnt werden könnte. Genau das aber will Facebook scheinbar ermöglichen, denn wie jetzt bestätigt wurde, gab es bereits entsprechende Tests zu einem solchen Verfahren. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


22. Oktober 2014

Börse von Google gelangweilt

Börse von Google gelangweilt

Gegenwind für Google: In letzter Zeit häufen sich negative Schlagzeilen, vor allem die so genannten Experten scheinen es genau vorhersehen zu wollen. Und die Schlagzeilen kommen von überall her, sie prophezeien nichts Gutes. Manch einer hält Google+ nach wie vor für eine Geisterstadt, andere wiederum sehen für die Suchmaschine Google selbst mangels echter Innovationen keine guten Zukunftsaussichten. Google scheint entwicklungstechnisch zu stagnieren, so könnte man denken – und das schreckt Börsianer und Anleger ab. Besonders bedauerlich für das Unternehmen: Google muss sich aktuell gegen einen alten Rivalen geschlagen geben: Microsoft ist 16 nach der Gründung von Google an der Börse wieder wertvoller. Schwerwiegende Demütigung oder notwendiger Weckruf? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


21. Oktober 2014

Wie Google indirekt an illegalen Musik- und Filmdownloads verdienen will

Wie Google indirekt an illegalen Musik- und Filmdownloads verdienen will

Google möchte den Nutzerinnen und Nutzern seiner Suchmaschine immer die besten Ergebnisse liefern und illegale Inhalte gehören offiziell nicht dazu. Allein schon aus diesem Grund hat die weltweit größte Suchmaschine ein großes Interesse daran, dass am liebsten überhaupt keine illegalen Angebote in den Suchergebnissen erscheinen, die zudem von dubiösen Anbietern vertrieben werden. In der Vergangenheit ist Google schon mehrfach gegen solche Suchergebnisse vorgegangen, nun aber soll erneut zu einem Schlag ausgeholt werden – der in der Tat viel größere Wirkung erzielen könnte, als es bei allen Maßnahmen bisher der Fall war. Doch Google wäre nicht Google, wenn man von diesen illegalen Angeboten in den eigenen Suchergebnissen nicht profitieren wollen würde – zumindest indirekt! Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


20. Oktober 2014

Saatchi-Chef gibt Facebook und Google noch 3 Jahre

Saatchi-Chef gibt Facebook und Google noch 3 Jahre

Bei den Jugendlichen wird immer wieder mal gemutmaßt, obwohl es einer Studie zufolge doch nicht ganz so schlecht aussieht. Facebook ist bei Jugendlichen weiterhin beliebt und lag auf jeden Fall im Sommer noch vor Instagram. Dennoch gibt es Skeptiker, die den Abschwung voraussehen: Glaubt man der aktuellen Aussage von Kevin Roberts, Chef der Werbeagentur Saatchi und Saatchi, dann kehren immer mehr Facebook-User dem weltweit größten sozialen Netzwerk den Rücken – und auch Google ist laut Roberts nicht mehr so gut aufgestellt wie noch vor einigen Jahren. Haben die ewigen Skandale, Chronikanpassungen,  Datenschutzrechtsverletzungen und die umstrittene WhatsApp-Übernahme zur Unbeliebtheit Facebooks beigetragen? Haben es Mark Zuckerberg und seine Mitarbeiter übertrieben und zu hoch gepokert? Oder liegt Roberts komplett falsch? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


15. Oktober 2014

Meine Erfahrungen: designenlassen.de im Test

Meine Erfahrungen: designenlassen.de im Test

Sponsored Post

Mit designenlassen.de habe ich in der Vergangenheit bereits Erfahrungen sammeln können. Bei der “Design-Community” (so bezeichnet designenlassen.de sich selbst) handelt es sich im Prinzip um eine Crowdsourcing-Plattform für grafische Angelegenheiten. Einfachstes Beispiel: Du willst ein neues Logo für deine Website und kannst einen entsprechenden Auftrag vergeben. Wer als Freelancer auf designenlassen.de unterwegs ist, kann sich auf solche Aufträge bewerben. Ich selbst habe über die Website schon mehrere neue Logos anfertigen lassen und kann deshalb meine ganz konkreten Erfahrungen mit dir teilen. Dieser Artikel ist dementsprechend auch als Testbericht zu sehen, denn natürlich konnte ich bei meinen Projekten auf designenlassen.de prüfen, wie gut oder schlecht der Service letztendlich ist. Die Frage lautet also: Lohnt sich designenlassen.de? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


13. Oktober 2014

Wie du deutlich bessere E-Mails schreibst

Wie du deutlich bessere E-Mails schreibst

Weißt du, wie viele E-Mail Accounts es auf der ganzen Welt gibt? Schätzungsweise sind es knapp 4 Milliarden. Facebook mag über 1 Milliarde aktive User haben, E-Mail ist aber immer noch die ultimative Killer-Applikation. Und das sage sich nicht, um Facebook madig zu machen – ich sage das, weil du mit E-Mails viel mehr aus deinem täglichen Geschäft herausholen kannst. Dabei spreche ich noch überhaupt nicht von solchen Sachen wie E-Mail Marketing, es geht mir um die “ganz normale” Korrespondenz. Wenn du bessere E-Mails schreiben kannst als die Konkurrenz, hast du einen strategischen Vorteil. Sei es nun um jemanden über etwas zu informieren, ein für dich wichtiges Meeting vorzubereiten oder um einem potenziellen Geschäftspartner Waren oder Dienstleistungen zu verkaufen. Worauf kommt es also an, wenn du bessere E-Mails schreiben willst? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


6. Oktober 2014

Overheat im Test: So versteht man seine User besser

Overheat im Test: So versteht man seine User besser

Schon immer waren sich alle Fachleute in Sachen Online Marketing einig: “Wer nicht misst, misst Mist” oder “Wer keine Messungen macht, ist im Blindflug unterwegs”. Alles nette Sprüche, die mittlerweile (hoffe ich mal) von allen beachtet werden. Denn es stimmt: Wenn man keinen genauen Überblick hat, welche Leute auf der eigenen Website unterwegs sind, woher sie kommen und welche Seiten sie aufrufen, dann kann man die Website schlechter optimieren. Doch was bringt es zu wissen, WOHER die User kommen, wenn man nicht ganz genau weiß, WIE sie sich letztlich auf der Website verhalten? Spätestens jetzt wird der Ruf nach der guten alten Heatmap laut. Das neue Tool “Overheat” hat dieses Bedürfnis aufgegriffen – und das Prinzip gleich weiterentwickelt. Wie Overheat das angestellt hat, steht im folgenden Test: Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


25. September 2014

Wie du eine Website baust, die gut aussieht und gute Rankings bei Google bekommt

Wie du eine Website baust, die gut aussieht und gute Rankings bei Google bekommt

Mit dem Webdesign ist das so eine Sache und die Geschmäcker sind verschieden. Was eine Person “absolut umwerfend” findet, ist für die nächste Person “schier unerträglich”. Trotzdem gibt es einige Dinge, die ganz unabhängig vom Design Gültigkeit haben. Struktur ist zum Beispiel ein Aspekt, der eindeutig zum Webdesign dazugehört. Struktur ist aber nicht zwingend Farben und Formen unterworfen. Hier ist einzig darauf zu achten, dass das Webdesign dieser Struktur folgt. Ziel ist immer, den Usern der Website eine optimale Benutzung zu ermöglichen: Schnell und einfach muss man ans Ziel gelangen. Wenn das Webdesign das ermöglicht, ist ein großer Schritt in die richtige Richtung getan. Doch was ist mit der Google-Suche? Sollte man sich nicht auch um viele gute Rankings bemühen. Selbstverständlich! Und wie genau das geht, enthüllt der folgende Artikel: Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


10. September 2014

Verlosung: 3 Tickets für die Online Marketing Konferenz in Lüneburg zu gewinnen

Verlosung: 3 Tickets für die Online Marketing Konferenz in Lüneburg zu gewinnen

Sponsored Post

Bereits zum dritten Mal öffnet die Online Marketing Konferenz in Lüneburg ihre Pforten und auch 2014 verspricht es ein sehr interessanter Tag zu werden. 26 Referenten und Referentinnen stehen auf der Agenda für die Konferenz, die 25. September an der Leuphana Universität zu Lüneburg stattfindet, darunter hochkarätige Online Marketing Experten, die Veranstalter Patrick Pietruck von der Web-Netz GmbH für seine Konferenz gewinnen konnte: Timo Aden, Tom Alby, Nina Diercks und Markus Kellermann, um nur einige zu nennen. Ich selbst war als Speaker bereits 2013 anwesend und weiß deshalb, dass es sich um einige der besten Online Marketing Konferenzen handelt, die es aktuell im norddeutschen Raum gibt. Aus diesem Grund bin ich froh, dass ich in diesem Jahr 3 Tickets verlosen kann. Willst du eines dieser Tickets im Wert von jeweils 159 Euro haben? Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


9. September 2014

Kfz-Fahrer lehnen Facebook im Auto ab

Kfz-Fahrer lehnen Facebook im Auto ab

Der Monitor am Rücksitz für die Kinderfilme auf Urlaubsfahrten, der eigene Bordcomputer am Armaturenbrett oder der Laptop auf dem Beifahrersitz, das Navi auf der Mittelkonsole oder an der Windschutzscheibe: Technische Raffinessen und Hilfsmittel im Auto sind schon lange keine Seltenheit mehr. Besonders in der gehobenen Mittelklasse und der Luxusklasse ist es mittlerweile fast schon Standard. Doch wo sind die Grenzen? Wie weit möchte man sich im eigenen Auto vernetzen und wo sollte man besser aufpassen? Eine Studie des IT-Dienstleistungs-Unternehmens CSC mit Namen “Autos der Zukunft – Smart Car” ist dieser Frage auf den Grund gegangen. Das Ergebnis zum Umgang mit Infotainmentsystem im Auto zeigt, dass die Sicherheit im Vordergrund steht. Nicht gewünscht sind unter anderem Facebook und Clouds. Hier klicken und den kompletten Artikel lesen.


Google+
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
YouTube