Bei Google Plus gibt es erneut eine kleine aber feine Änderung. Mit „What’s Hot“ hat man beim googleschen Social Network eine Übersicht eingeführt, die den „Trending Topics“ bei Twitter ähnelt. Und wie der Name schon sagt, sieht man bei „What’s Hot“ eben genau die Beiträge, die aktuell am meisten bei Google Plus diskutiert werden.

Sei es nun durch Kommentare oder durch weiteres Teilen – dank „What’s Hot“ bleibt man recht bequem auf dem laufenden und verpasst so keine aktuell wirklich wichtigen und relevanten Meldungen. Wie genau „What’s Hot“ im Detail funktioniert wird im folgenden Video genauer erläutert:

Deutlich wird, dass man bei Google Plus weiter an der Verbesserung des Social Networks schraubt. Auf diesem Wege will man aber auch weiter die Auswertungen verbessern, welche Themen einzelne User und gleichzeitig auch die Masse am ehesten interessieren. Ein möglicher Einsatzort für die Ergebnisse, die durch „What’s Hot“ aggregiert werden, könnte die Echtzeitsuche von Google sein.

Ähnlich wie bei Twitter wäre man so in der Lage, den Nutzern der Google-Suche z. B. in den Snippets für Google News Hinweise direkt aus Google Plus für bestimmte, besonders wichtige aktuelle Ereignisse zu liefern. In meinen Augen ein weiterer Schritt, um Google Plus 1. langfristig immer unentbehrlicher zu machen und 2. neue Nutzer für das Produkt zu begeistern. Übrigens werden bei Google Plus aktuell mehr als 1 Milliarde Postings abgesetzt (sagt zumindest das Video von Google).