In letzter Zeit häufen sich die Meldungen über Facebook in den Medien. Dabei stellt man vermehrt fest, dass einige scheinbar vollkommen überfordert sind und das soziale Netzwerk einfach nicht verstehen. So meldet ein süddeutsches Lokalmagazin, dass Facebook durch den „Gefällt mir“-Button mehr und mehr zur Spam-Maschine wird. Wie das gemeint ist, weiß der Autor vermutlich nicht mal selbst.

Denn Facebook ist noch lange keine Spam-Maschine. Alles was bei Facebook erscheint beeinflusst der Nutzer schließlich selbst. Ob nun mit seinen eigenen Postings oder mit dem gut verbreitetem „Gefällt mir“-Button. Immer öfter ließt man in den vergangen Wochen solche Artikel und fragt sich, ob die Autoren überhaupt selbst einen Account bei Facebook haben. Denn das einzige was momentan an Facebook Spam unterwegs ist, sind die Meldungen der Medien selbst.

Seit Wochen sind selbst in den kleinsten Käseblätter Meldungen über die aktuell so beliebten Facebook-Partys zu lesen. Dass der Hype alleine durch die Medien ausgelöst wird, scheint vielen nicht bewusst zu sein. Das hat man bereits bei der ersten Party dieser Art gesehen, als 1600 Feierwütige nach Hamburg angereist sind um den Geburtstag der 16-jährigen Tessa zu feiern. Wäre diese Meldung nicht so ungewöhnlich oft von den Medien im Nachhinein aufgetaucht, dann hätte sich dieser Trend gar nicht erst entwickelt. Denn alles was die Jugendlichen mit ihren Masseneinladungen erreichen wollen, ist einen Platz in der Zeitung.