Gute Zeiten für das Online-Netzwerk LinkedIn. Nach einem positiven Quartalsabschluss kommt jetzt die Übernahme der Plattform SlideShare. Etwa 119 Millionen Euro soll der Deal wert sein. LinkedIn konnte seinen Umsatz im ersten Quartal im Gegensatz zum Vorjahr verdoppeln (um die 188 Millionen Dollar mit einem Gewinn von fünf Millionen Dollar). Das teilte das Unternehmen nach US-Börsenschluss am vergangenen Donnerstag mit. Auch die Aktie konnte zulegen, sie gewann mehr als acht Prozent.

LinkedIn übernimmt SlideShare

Aktie entwickelt sich gut

Mit den Zukauf von SlideShare geht LinkedIn weiter optimistisch in das laufende Jahr, da sich auch die Aktie weiter gut entwickelt. Zuletzt schloss sie bei über 109 Dollar. Noch vor einem Jahr hatte der Ausgabepreis bei 45 Dollar gelegen. LinkedIn ist überwiegend als berufliche Plattform bekannt, eine Art Karrierenetzwerk, vergleichbar mit Xing und damit nicht mit Netzwerken wie Google+ oder Facebook vergleichbar, die oft von privaten Nutzern aufgerufen werden.

Auf der Sharing-Plattform SlideShare werden hauptsächlich Präsentationen hochgeladen, womit sich beide Netzwerke gut ergänzen und die Übernahme letztendlich auch ein gut durchdachter Schachzug sein kann. LinkedIn wird beispielsweise genutzt, um berufliche Kontakte zu knüpfen und neue Mitarbeiter zu finden.

LinkedIn Nummer 1 in USA

LinkedIn ist mit über 160 Millionen Nutzern in diesem Bereich die Nummer 1 und damit in seiner Bekanntheit in den USA vergleichbar mit Xing, das sich überwiegend europaweit und speziell hierzulande einen Namen gemacht hat. SlideShare dagegen hat „nur“ 29 Millionen Nutzer, die Tendenz ist allerdings auch hier steigend.