Die großen Schritte Googles auf dem Weg den Abstand zu Facebook zu verringern gehen weiter. Google hat jetzt sein Netzwerk um „Google Kontakte“ erweitert. Nutzer finden jetzt die persönlichen Daten ihrer angemeldeten Freunde und Familienangehörigen direkt auf Google+. Das zumindest ist in einem eigenen Google+ Eintrag eines Produktmanagers zu lesen.

Bislang musste man um etwas diesbezüglich nachzuschauen zu Google Contacts wechseln. Neu ist jetzt die Funktion um den „About“-Tab im Personenprofil. Klickt man drauf, findet man die privaten Details seiner Google Kontakte. Die Funktion soll aber noch erweitert werden und steht bisher nicht allen Nutzern zur Verfügung.

Ob das Datenschützern gefallen wird? Google steht schließlich nicht erst seit seiner kürzlich veröffentlichten und umstrittenen neuen Datenschutzerklärung mit einer Vielzahl an einzelnen Regelungen unter kritischer Beobachtung. Hier könnte „Google Kontakte“ für neue Probleme sorgen. Persönliche Informationen werden über die Google Dienste hinaus verknüpft.

Laut der googlesche Datenschutzbeauftragten im Unternehmen nennt sich das Ganze eine „einfachere, intuitivere Google Erfahrung“. Und auch wenn sich jetzt sogar die EU mit den Google Regeln beschäftigt, der Suchmaschinenprimus bleibt am Ball und hat seine Produktpalette gut im Blick, um sie immer weiter auszubauen und zu verfeinern.