Dass Facebook auch bei Kindern und Teenagern sehr beliebt ist, überrascht kaum und ist zudem eine erwiesene Tatsache. Zwar darf man bei Facebook streng genommen erst mitmachen, wenn man älter als 13 Jahre ist – dennoch scheint das viele Kinder und Teenager nicht davon abzuschrecken, sich mit gefälschten Daten im weltweit größten sozialen Netzwerk einzuloggen.

In diesem Zusammenhang ist es nicht verwunderlich, dass Eltern Facebook nutzen, um hier und da auch mal einen Blick auf die Aktivitäten ihrer bei Facebook angemeldeten Sprösslinge zu werfen. Zu diesem Thema haben wir eine sehr interessante Infografik gefunden, die plastisch zeigt, wie Eltern Facebook nutzen, um ihre eigenen Kinder „auszuspionieren“.

Quelle

Es fällt auf, dass ein sehr großer Anteil von 55% der Eltern Facebook nutzen, um die eigenen Kinder „im Auge“ zu behalten. Dass dieses Vorgehen bei den Kids eher weniger gut ankommt, davon kann man ausgehen. Auf der anderen Seite zeigt es immerhin, dass sich auch Eltern mit sozialen Netzwerken beschäftigen und wenigstens über die Kontrolle der eigenen Kinder versuchen, mit den aktuellen Entwicklungen Schritt zu halten.