Schon seit Jahren wird mobiles Internet als der Trend überhaupt bezeichnet. Ich erinnere mich, dass ich 2007 erstmals eine mobile Website programmierte. Damals gab es noch kein iPhone, aber mit einem alten SonyEricsson P990i konnte man schon mobil „echte“ Websites anschauen. Auch „Der Spiegel“ war damals schon mobil und wo man heute im Prinzip nur eine kleine Website in HTML5 und CSS3 bauen muss, die von den gängigen Browsern in jedem Smartphone angezeigt wird, waren früher mobile Header und spezielle Auszeichnungen im Quelltext notwendig. Die Kernfrage allerdings bleibt: Ist der Durchbruch für das mobile Internet schon da oder kommt er noch?

Infografik: Mobiles Internet boomt

Quelle

Der Durchbruch findet statt

Aus meiner Sicht sind wir mittendrin im Durchbruch, das zeigt obige Infografik, auf die ich kürzlich aufmerksam geworden bin und die ich euch wie üblich nicht vorenthalten wollte. Grundsätzlich zeigt allein die Tatsache, dass 87% der Weltbevölkerung ein Mobiltelefon besitzen (nicht zwingend ein Smartphone), einen ganz konkreten Bedarf: Leute wollen mobil erreichbar sein. Mit der Verbreitung günstigerer Smartphones und Datentarifen, die ebenfalls immer preiswerter werden, steigt zusätzlich das Bedürfnis, sich mobil zu informieren.

Alle wollen alles mobil machen

Mehr noch: Daran anschließend wollen die Menschen auch alles andere mobil erledigen. Filme sehen, Musik hören, arbeiten. Alles, was man vom normalen Gebrauch online kennt, das soll auch das mobile Internet leisten. Verständlich. Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter tragen einen ebenfalls einen beachtlichen Teil dazu bei, dass Smartphones immer beliebter werden. Freunde wollen mobil in Kontakt bleiben. Und vor allem im lokalen Kontext ist die Kombination von sozialer Vernetzung und der Suche vor Ort nach Dingen, die man gemeinsam tun kann, von großer Bedeutung, weil sie schlicht und ergreifend nützlich ist und Mehrwert bietet.

[BONUS] Gratis PDF eBook und Checkliste: Lade dir das gratis eBook "10 Internet Marketing Tipps, mit denen du deine Website sofort verbesserst" jetzt runter und mach deine Website in wenigen Schritten erfolgreicher. Klick hier auf diesen Link und starte den Download deines kostenlosen eBooks!

Wirschaftsfaktor „Mobiles Internet“

Mobiles Internet wird also immer wichtiger. Dass es schon jetzt wichtig ist und dass „Mobile Online Marketing“ mit Facetten wie mobilen Anzeigen, mobilem (oder responsive) Webdesign oder Geotargeting, usw. ebenfalls immer wichtiger wird, liegt auf der Hand. Daraus wird sich meiner Ansicht nach in den kommenden Jahren eine sehr starke Nachfrage nach diesen und artverwandten Dienstleistungen ergeben. Reichte es zu Beginn der 2000er, mit einer Website „einfach online“ zu sein (quasi als digitale Visitenkarte), kam Mitte des Jahrzehnts Suchmaschinenoptimierung groß in Mode und hat sich heute etabliert. Gleiches passiert aktuell mit Social Media Marketing – es wird derzeit zum festen Faktor im Marketing Mix und in ein paar Jahren ist diese Disziplin „gesetzt“. Wenn es soweit ist, werden Begehrlichkeiten für das mobile Internet entstehen.

Internet unabhängig vom Endgerät

Das Internet verlagert sich mehr und mehr vom stationären Computer hin zu anderen Endgeräten. Smartphones, Tablets und auch Smart TVs. Es ist eine andere Geschichte, aber auch im Bereich Fernsehen steuern wir auf eine Revolution zu. Hier wird es noch einige Jahre mehr dauern, weil es nicht leicht ist, ein so viele Jahrzehnte etabliertes und gewohntes Konzept wie TV von jetzt auf gleich umzukrempeln. Kommen wir das meiner Ansicht nach aber ganz sicher. Bis dahin beschäftigen wir uns einfach mit der Infografik zum Thema „Mobiles Internet“: Es ist angekommen, es bleibt und es wird wachsen!