Bei Facebook werden nicht immer alle Neuerungen zeitgleich ausgerollt. Das hängt einerseits mit der Tatsache zusammen, dass Facebook über eine Vielzahl von Servern betrieben wird, welche sich oft erst noch synchronisieren müssen, wenn es Neuerungen im System gibt. Andererseits schaltet man bestimmte neue Funktionen bewusst nicht für alle Nutzer sofort frei. So kann man bei der Masse der Facebook User weltweit gute Live-Tests fahren, selbst wenn man nur 5% der Nutzer freischaltet (was immer noch ca. 35 Millionen Leuten entspricht, Stand April 2011).

Beim Thema „Individualisierung von Titel und Beschreibung bei Facebook Statusmeldungen“ verhält es sich ähnlich. Diese Funktion ist schon seit ein paar Monaten verfügbar, hat sich aber scheinbar noch nicht großartig herumgesprochen. Dabei handelt es sich um ein wirklich sehr nützliches Feature, mit dem man im Zweifel noch mehr Aufmerksamkeit für eine Statusmeldung (und dort vor allem für den Link) erzeugen kann. Dabei ist die Ausführung denkbar einfach.

Individualisierung von Facebook Statusmeldungen

Individualisierung von Facebook Statusmeldungen

Zunächst wählt man wie üblich die Funktion für das Teilen eines Links bei seinen Statusmeldungen aus. Hat Facebok den Link geladen, wird ebenfalls wie üblich Foto, Titel und Snippet angezeigt. Diese Infos holt sich Facebook automatisch aus der zu teilenden Seite – manchmal passen aber Titel oder Beschreibung nicht so recht ins Bild oder man möchte eine oder beide Komponenten aus anderen Gründen „aufhübschen“. Um das zu tun klickt man einfach auf Titel und/oder Beschreibung und ändert diese entsprechend, wie in den Abbildungen oben und unten zu sehen.

Individualisierung von Facebook Statusmeldungen

Individualisierung von Facebook Statusmeldungen

Mit dieser Methode erreicht man eine möglichst hohe Passgenauigkeit des Statuslinks in die eigene Facebook Seite, bzw. das eigene Profil. Wie gesagt, die Funktion ist bei vielen Usern bereits aktiv. Auf diversen Blogs und Facebook Seiten wurde aber auch davon berichtet, dass das Feature noch nicht überall zu laufen scheint. Viele Personen wissen auch einfach nicht, dass es diese Möglichkeit gibt.