Hausordnung

Eine gepflegte Website ist für mich mit einem gepflegten Haus zu vergleichen. Beides muss man ständig im Auge behalten und dafür sorgen, dass nichts schief geht. Diese Sorgfaltspflicht erstreckt sich bei einem Haus auch darauf, wer ein gern gesehener Gast ist und wer nicht. Niemand will unfreundliche Zeitgenossen in seinem Haus oder seine Wohnung haben und genau so verhält es sich auch mit einer Website.

Aus diesem Grund ist es wichtig, Regeln aufzustellen, sei es nun für ein Haus, eine Wohnung oder eben eine Website. Deswegen habe ich auf meiner Website auch eine „Hausordnung“, in der geregelt wird, wie man sich zu verhalten hat. Klingt auf den ersten Blick drakonisch, ist aber letztendlich auch nur halb so wild. Grundsätzlich geht es darum, dass ich meinen Besuchern, also euch, kurz und knapp mitteilen will, welche Verhaltensweisen ich auf meiner Website nicht dulden kann.

Hauptsächlich geht es darum, wie ihr euch auf meiner Website verhaltet, wenn ihr mir etwas mitteilen wollt und das bezieht sich grundsätzlich auf Reaktionen zu meinen Artikel. Ich freue mich über Feedback in Form von Kommentaren und ich bin darauf sogar angewiesen. Ohne euer Feedback ist es mir nicht möglich, meine Website und meine Inhalte zu verbessern. Und genau aus diesem Grund brauche ich auch kritische Kommentare.

Diese Kommentare sollten aber immer sachlich sein und sich auf einen konkreten Artikel beziehen. Im Idealfall handelt es sich dabei um genau den Artikel, zu dem ein Kommentar verfasst wird. Nur so wird der inhaltliche Bezug deutlich und nur so kann ich genau einordnen, welches Feedback an mich herangetragen werden soll. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass ich Kommentare, die nicht sachlich sind, keine konstruktive Kritik enthalten, gegen die guten Sitten verstoßen oder auf eine andere Weise unangebracht sind, nicht dulden kann.

Klarnamen

In diesem Zusammenhang ist mir auch die Nutzung von Klarnamen wichtig. Ich möchte, dass ihr euren echten Namen angebt, wenn ihr einen Kommentar auf meiner Seite verfasst. Das muss nicht zwingend euer kompletter Name sein, ein Vorname reicht mir schon. Daraus ergibt sich übrigens die Tatsache, dass ich zum Beispiel Firmennamen nicht akzeptieren kann. Gleiches gilt für „Keywords“, mit denen offensichtlich versucht werden soll, das Ranking für bestimmte Websites bei Google zu verbessern.

Ich unterhalte mich ungern mit Robotern und auch Spammer stoßen bei mir auf taube Ohren. Grund: ich verschwende ungern meine Zeit, denn ich hab reichlich zu tun. Unsinnige Ablenkungen stören da und sorgen dafür, dass ich wichtige Dinge nicht oder nur verzögert erledigen kann. Deshalb bitte ich um Verständnis, dass solche Inhalte entweder maschinell oder per Hand umgehend entfernt werden, sobald ich Kenntnis davon bekommen habe.

Spam

Gebt daher bitte keine Spam-URLs an, wenn ihr einen Kommentar schreibt. Alle Links, die man als kommentierende Person auf meiner Website hinterlassen kann, werden automatisch mit dem „nofollow“-Attribut versehen. Wer also einen Link „abstauben“ will und meint, auf meiner Website ein beliebiges Internet-Projekt posten zu müssen, der kann sich die Mühe sparen. Google wertet solche Links schon lange nicht mehr, um die Positionen von Website in den Suchergebnissen zu berechnen.

Wer trotzdem der Meinung ist, auf meiner Website Spam hinterlassen zu müssen, wird damit auch deshalb keinen Erfolg haben, weil eindeutige Spam-Kommentare automatisch gefiltert und dann unbesehen gelöscht werden. Weil die Mühe also absolut vergebens ist, möchte ich an dieser Stelle darum bitten, es gar nicht erst zu versuchen.

Wer sich jedoch an meine Hausordnung hält und in vernünftiger Art und Weise einen Kommentar hinterlässt, kann sich sicher sein, dass ich den Kommentar nicht nur komplett lese. Ich nehme auch Stellung zu dem Kommentar und schreibe eine Antwort, wenn der Kommentar entsprechend formuliert ist. Daraus entstehen in regelmäßigen Abständen interessante Diskussionen, die für mich und vor allem auch für euch als Leser einen echten Mehrwert darstellen.

Feedback

Feedback und konstruktive Kritik sind mir wie gesagt sehr wichtig und ich bin darauf angewiesen, dass meine Leser mit mitteilen, was ihnen gefällt und was nicht. Das passiert auch recht häufig über diverse Kanäle, nicht nur über Kommentare. Das bedeutet, dass man mich auch per E-Mail, via Facebook oder über Twitter erreichen kann, selbstverständlich natürlich auch via Google+. All diese Kanäle sind für Feedback sehr gut geeignet und ich bitte darum, dass ihr euch bei mir meldet, wenn ihr etwas auf dem Herzen habt.

Das gilt nicht nur für Feedback und Kritik, sondern auch für Fragen. Ich bin gern bereit, fachliche Fragen zu beantworten, wenn es meine Zeit zulässt. Im Zweifel kann meine Antwort kürzer ausfallen, eine Antwort gibt es aber immer, wenn die Frage sinnvoll gestellt wird und ein Bezug zu den Themen hat, mit denen ich mich beschäftige.