Es soll für Qualität in E-Shops stehen und Google versucht sich derzeit an einem Testballon: Die so genannten Trusted Store Badges für Adwords Anzeigen. Das Badge kommt aus dem Trusted Stores Programm, das im vergangenen Jahr eingeführt wurde. Google will mit den Badges die Vertrauenswürdigkeit der Konsumenten für den ECommerce stärken und somit die Verkäufe anregen.

Wer als Anbieter das Trusted Store Programm nutzen möchte, der sollte erzielte Absätze und guten Kundenservice ebenso nachweisen können wie eine zügige Bearbeitung von Reklamationen. Das gilt natürlich auch für das Eingehen auf Kundenwünsche.

Das Trusted Store Programm beinhaltet festgelegte Standards von Google, Käuferschutz und Kundenservice inklusive. Künftige Shops sollten sich also danach richten, wenn sie am Trusted Store Programm teilnehmen möchten und das jeweilige Badge für seine Adwords Anzeigen zu erhalten.

Google testet mit jeder Menge Advertisern, um eine größtmögliche Qualität der AdWords Anzeigen und optimale Ergebnisse verschiedenen Versionen zu bekommen. Es ist aber noch nicht bekannt, wann die Testphase abgeschlossen ist. Produktmanager Tom Fallow gibt an, dass zum Beispiel nicht für alle Trusted Stores das Badge in den Anzeigen angezeigt wird.