Wer sich schon immer darüber geärgert hat, dass seine Posts in sozialen Netzwerken wir zum Beispiel Twitter nicht lückenlos einsehbar sind, der wird auch bei Google Plus vermutlich nicht froh, denn jetzt wurde bekannt, dass es bei Google Plus ein Limit bei Anzeige von abgesetzten Posts gibt. Dieses Limit liegt bei 250 Stück und gilt sowohl für das eigene als auch für Profile von Dritten.

Quelle

20 Posts finden sich auf der ersten Seite in einem Profil. Klickt man auf „Mehr“, dann erscheinen jeweils 10 weitere Einträge. Nach 23 Durchgängen allerdings ist Schluss: Wer also bisher schon mehr als 250 Posts in seinem Google Plus Profil abgesetzt hat, der guckt danach in die Röhre. Und weil es erstens noch immer keine eigene Suche für Google Plus gibt und Google zweitens bei der Indexierung der Posts aus dem eigenen Sozialen Netzwerk noch nicht lückenlos arbeitet, stellt das möglicherweise ein Problem dar.

Nachdem Arun Shroff das Problem bemerkt und in seinem Google Plus Profl dokumentiert hatte, meldete sich Vic Gundotra von Google Plus in einem anderen Stream via Kommentar zu Wort und erklärte, dass es sich um einen Bug handeln würde an dessen Behebung bereits gearbeitet wird. Die Behebung dieses Fehlers ist auch wünschenswert, schließlich macht es durchaus Sinn, auch ältere Posts einsehen zu können – ob es nun die eigenen sind oder die von anderen. Schließlich ist es sehr vorteilhaft, wenn man für bestimmte Zwecke eine komplette Möglichkeit zur Recherche hat, die nicht auf 250 Posts pro Google Plus User limitiert ist.