Nachdem Google die Invites für sein neues soziales Netzwerk Google+ schon kurz nach dem Start wegen „insane demands“ vorläufig stoppen musste, sollen seit gestern wieder Einladungen möglich sein. Laut Medienberichten wurde das von Google Mitarbeiter Dave Besbris bestätigt. Besbris ist bei Google+ der verantwortliche Engeneering Director.

Jede/r, der/die bisher also leer ausgegangen ist, soll nun erneut eine Chance haben, sich bei Google+ anzumelden. Das soziale Netzwerk hat bisher überwiegend positive Kritiken ernten können. Trotzdem will man das Netzwerk zunächst langsam wachsen lassen. Dave Besbris warnte davor, Masseneinladungen zu verschicken.

Man woll zwar den Nutzerstamm verdoppeln, das jedoch nicht auf Kosten eines zu schnellen Wachstums. Dadurch könnte die Performance und das Ansehen des Netzwerks leiden. Wann Google+ dann tatsächliche für die gesamte Öffentlichkeit zugänglich sein soll, wurde bisher nicht bekannt.