Im Juli hat Google Plus eine beachtenswerte Performance hingelegt. Seit dem Start des neuen sozialen Netzwerks von Google haben sich fast 20 Millionen neue Nutzerinnen und Nutzer angemeldet. Eine Erfolgsstory und der vorläufige Beweis, dass Google es in Sachen Social Media scheinbar doch drauf hat.

Doch die Sache wäre zu schön, wenn es nicht schon einen Haken gäbe und der Haken heißt: Sinkende Reichweite. So soll Google Plus in der letzten Woche in der Gunst der Besucher schon wieder gesunken sein. Der Marktforscher Experian Hitwise ermittelte, dass Google Plus in der Woche bis zum 23.7.2011 fast 5% weniger Besucher hatte als in der Vorwoche. Und auch die Verweildauer ist laut Hitwise gesunken. Um 10% ging die durchschnittliche Aufenthaltsdauer zurück.

Von Google gab es zu den Zahlen keine direkten Stellungnahmen. Allerdings warnte man davor, die Zahlen von Experian Hitwise zu überschätzen. Sie enthielten nicht alle Quellen und seien deshalb ungenau. So würden die Zahlen von Hitwise zum Beispiel nicht die Zugriffe aus der neuen googleschen Navigationsleiste berücksichtigen. Gleiches gelte für die Nutzer, die aus anderen Google Anwendungen, wie etwa Gmail kämen.