Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich die Entwicklergemeinschaft auch auf Google Plus stürzt. Nachdem bereits zahlreiche nützliche Tools erschienen sind, wie zum Beispiel Extensions für Chrome, gibt es nun auch eine Möglichkeit, die Entwicklung seines eigenen Google Plus Profils zu beobachten.

Der „Plusalyzer“ macht es möglich. Einfach Google Plus ID eingeben, fertig. Innerhalb von Sekunden gibt es eine detaillierte Aufstellung, wie sich das eigene Profil bisher entwickelt hat. Kennt man bereits zum Beispiel von Twitter, dort funktioniert die Sache ähnlich.

„Plusalyzer“ greift allerdings nicht aktiv auf das eigene Profil zu, sondern liest einfach nur die Angaben zu Friends und Followern auf der Startseite des Google Plus Profils aus. Übrigens: Man kann mit dem „Plusalyzer“ natürlich nicht nur das eigene, sondern auch jedes andere beliebige Profil bei Google Plus beobachten…