8. Juli 2011

Google Plus gibt gesperrte Profile von Firmen und Websites wieder frei

Bei Google+ will man derzeit grundsätzlich nur Profile haben, die privat. Firmen oder auch Websites sind nach Aussage von Google aktuell noch nicht wirklich erwünscht. Es sei eine Funktion für “Business Pages” in Arbeit und diese werde mit sehr großer Wahrscheinlichkeit auch kommen.

Trotzdem gibt es in den USA bereits Websites, die sich ein öffentliches Profil angelegt haben. Ein Beispiel dafür ist Mashable mit schon fast 10.000 Followern bei Google+. Trotz oder vielleicht wegen der Beliebtheit wurde die Seite gestern (wie auch andere) verübergehend gesperrt. Das führte allerdings zu Protesten der Seitenbetreiber, so dass man sich bei Google+ scheinbar kurzfristig entschloss, die Seiten wieder zu entsperren.

Das ist nun passiert und so sind alle Profile wieder verfügbar. Dennoch bitten man bei Google darum, weiterhin nur private Profile einzurichten. Wer sich für die Einrichtung einer “Business Page” interessiert, der kann sich allerdings schon jetzt bewerben. Alle Informationen dazu gibt es auf dieser Seite.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerte diesen Artikel jetzt!
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Auf der Suche nach einem professionellen Partner für
effektive Suchmaschinenoptimierung, hochwertigen Content
oder erfolgreiches Social Media Marketing? Jetzt hier klicken.
Das dürfte dich auch interessieren
Dir hat der Artikel Google Plus gibt gesperrte Profile von Firmen und Websites wieder frei gefallen?
Dann verpass auch in Zukunft keine Neuigkeiten und folge mir jetzt bei Twitter, Google+ oder klick hier und werde mein Fan bei Facebook.
RSS Feed von bjoerntantau.com jetzt abonnieren
Du bist neu hier? Dann abonnier am besten den RSS Feed und verpass keine Updates. Nur als RSS Abonnent bekommst du jeden neuen Artikel sofort und in Echtzeit!
Deine Meinung zu diesem Artikel ist mir wichtig! Schreib einen Kommentar und lass mich und andere wissen, was du denkst.

2 Kommentare zu “Google Plus gibt gesperrte Profile von Firmen und Websites wieder frei”

  1. [...] Kurz nach dem Start von Google+ wurde sofort darüber spekuliert, ob es im neuen sozialen Netzwerk von Google auch Firmenseiten geben solle. Bisher hat Google betont, dass man nur private Profile haben wolle. Profile von Firmen oder Websites, die schon erstellt wurde, flogen kürzlich aus dem Netzwerk, sind nun aber teilweise wieder verfügbar (wir berichteten). [...]

  2. [...] Profile zunächst gesperrt. Allerdings wurden diese wieder freigegeben, wie der Artikel “Google+ gibt gesperrte Profile von Firmen und Websites wieder frei” auf gplusmarketing.de [...]

Hinterlasse eine Antwort

Google+
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
YouTube
Bekannt aus Presse und TV
Referenzen