15. März 2012

Google+ für Unternehmen: Das sind die Vorteile

Ist Google+ für Unternehmen interessant? Schaut man sich die aktuelle Mitgliederzahl von nach offiziellen Angaben über 100 Millionen Nutzern an, dann muss man diese Frage auf jeden Fall mit “ja” beantworten. Seit Mitte 2011 ist Google+ mittlerweile am Netz, wird aber von vielen nicht voll ausgereizt und in weiten Teilen der Netzwelt noch stiefmütterlich behandelt. Die schiere Masse der schon bisher angemeldeten Nutzer allerdings macht es notwendig, das soziale Netzwerk aus dem Hause Google auf jeden Fall auf dem persönlichen Social-Media-Schirm zu haben.

Soziale Netzwerke sind nicht mehr der letzte Schrei. Mittlerweile hört man fast wöchentlich von neuen Angeboten, die scheinbar wie Pilze aus dem Boden sprießen. Sich auf all diesen Netzwerken zu beteiligen wäre Zeitverschwendung. Beim googleschen Netzwerk ist das jedoch nicht so. Die Gründe dafür, warum Google+ (nicht nur) für Unternehmen so attraktiv ist, möchte ich nachfolgende skizzieren.

1. Die Nutzung von Google+ bringt mehr und neue Kunden

Google+ wird, wenn man die Sache logisch angeht, höchstwahrscheinlich von Google bevorzugt behandelt. Das heißt auch, dass Inhalte aus Google+ schneller und besser indexiert werden. Setzt man außerdem voraus, dass Google+ auf einer Subdomain von google.com gehostet wird, dann ergeben sich allein schon aus Gründen der Suchmaschinenoptimierung deutliche Vorteile.

Die Domain google.com ist in den Augen Googles natürlich besonders vertrauenswürdig. Logische Schlussfolgerung: Inhalte von dieser Domain haben entsprechend bessere Rankingchancen. Ob und inwiefern Google von dieser Vormachtstellung in Bezug auf Google+ Gebrauch macht, lässt sich aktuell noch nicht eindeutig abschätzen. Die Vermutung liegt allerdings nahe.

2. Google+ ist sauber strukturiert

Ein weiterer Grund, warum Google+ besonders für Unternehmen attraktiv ist und von solchen genutzt werden sollte, ist der Aufbau. Anders als organische Netzwerke, die mit der Zeit gewachsen sind, wurde Google+ quasi wie eine moderne Neubausiedlung am Zeichenbrett entwickelt. Das bedeutet, dass es (bisher) keinen Wildwuchs gibt.

Vor allem größere Firmen sind mit klaren und sauberen Strukturen gut bedient. Bei Google+ finden sich solche Unternehmen durchaus wieder. Mehr noch: Durch die Nutzung von Google+ können sie sogar lernen, indem sie Teile der Struktur auf sich selbst übertragen und es so schaffen, übersichtlicher zu performen.

3. Google+ Nutzer sind treu

Studien haben ergeben, dass sich 60% aller Google+ Nutzer einmal täglich anmelden. Immerhin einmal wöchentlich schauen 80% vorbei. Das mag in Summe nicht so viel sein wie bei anderen Netzwerken – im Vergleich zu Twitter liegt Google+ jedoch nach aktuellen Zahlen schon vorn, denn dort loggen sich nur 50% aller Nutzer täglich einmal ein.

Für Unternehmen auf Google+ bedeutet das, dass sie dort ein potenziell treue Nutzerschaft finden können, die nicht nach dem Motto “ex und hopp” agiert. Und besonders hier kann sich Google+ für Unternehmen lohnen, schließlich ist vermutlich jeder Firma daran gelegen, eine loyale Community aufzubauen, mit der man eine langfristige Beziehung pflegen kann.

4. Google+ ist immer noch neu

Auch wenn Google+ “schon” seit Ende Juni 2011 existiert und auch wenn die Unternehmensseiten nun schon einige Zeit freigeschaltet sind – Google+ ist im Prinzip eigentlich noch immer “brandneu”. Hier bietet Google+ eine Chance für Unternehmen, denn wer jetzt von Anfang an dabei ist und seine Hausaufgaben macht, der wird in Zukunft ein böses Erwachen vermeiden, wenn Google+ groß und vor allem relevant geworden ist.

Wird man als Unternehmen bei Google+ dann nicht oder nur schlecht gefunden, werden sich ähnliche Nachteile wie derzeit bei der klassischen Nutzung von Google als Suchmaschine ergeben: Wer nicht gefunden wird, der existiert im digitalen Netz nicht. Folge können Wettbewerbsnachteile und Umsatzprobleme sein. Unter diesem Aspekt macht es also Sinn, sich mit dem Thema Google+ für Unternehmen zu befassen.

5. Teilen ist das A und O

Als Unternehmen auf Google+ sollte man sich darum bemühen, gute Inhalte zu bieten. Da kann man gern Content von der eigenen Firmenwebsite nehmen und diesen innerhalb von Google+ anteasern. Wichtig ist, hier nicht faul zu sein und dafür zu sorgen, dass man gleiche Inhalte (auch wenn es nur Snippets sind) mehrfach in verschiedenen Netzwerken einstellt.

Solche “Social Crosspostings” sind nicht sinnvoll und können sogar dafür sorgen, dass sich Nutzer, die einem Unternehmen auf mehreren Netzwerken folgen, gelangweilt und genervt davon machen.

6. Content is King

Eine Redewendung, die jahrelang auch durch die SEO-Szene geisterte (und noch geistert) und in Zeiten boomender sozialer Netzwerke mehr denn je ihre Daseinsberechtigung hat – und 100%ig richtig ist. Gute Inhalte sind extrem wichtig, um in der Masse der digitalen Publikationen im Netz überhaupt ansatzweise wahrgenommen zu werden.

Außerordentliche Inhalte sind auf Google+ für Unternehmen deshalb so wichtig, weil die Firmen sich über diese Inhalte natürlich auch präsentieren. Und geht man davon aus, dass viele Menschen im Internet schon viel gesehen haben, dann leuchtet auch ein, warum man sich Mühe geben muss, um die Nutzer zu beeindrucken – nicht nur die des eigenen Produkts oder die von denen man weiß, dass sie ohnehin eine Affinität zum eigenen Unternehmen haben.

7. Interagieren und reagieren

Wenn man bei Google+ als Unternehmen Inhalte bereitstellt, dann kann es Feedback geben. Natürlich freut man sich, wenn man eine +1-Auszeichnung bekommt und natürlich ist es toll, wenn andere die eigenen Firmeninhalte teilen. So steigt schließlich die Reichweite innerhalb von Google+.

Problematisch kann es aber werden, wenn man die redaktionelle Betreuung zum Beispiel unerfahrenen Praktikanten überlässt. Auf Kommentare muss zeitnah reagiert werden und das vor allem dann, wenn diese Kommentare negativ sind. Nutzt man Google+ für sein Unternehmen, um auf neue Produkte aufmerksam zu machen, kann es passieren, dass Menschen, die das Produkt kennen und damit nicht zufrieden sind, diese Unzufriedenheit auf Google+ öffentlich machen.

Reagiert man in einem solchen Fall zu langsam oder vielleicht sogar überhaupt nicht, dann kann sich schnell ein Shitstorm entwickeln, wie man das auch von Facebook kennt.

Was aber bietet Google+ Unternehmen konkret?

Google+ kann sich für Unternehmen als höchst effizienter Bestandteil der Social Media Strategie erweisen, denn bei Google+ kann man unter anderem:

- Follower generieren und “erziehen”, sie also auf Produkte und Dienstleistungen einschwören
– Kundenservice bieten und so dafür sorgen, dass das eigene Unternehmen positiver und vor allem als schneller reagieren dargestellt wird
– eine treue und loyale Community aufbauen, die man zum Beispiel für Seedings neuer Produkte aktivieren kann
– die seit Ende der 1990er gewachsene Reichweite von Google indirekt nutzen
– von einzigartigen Faktoren (wie zum Beispiel wahrscheinlichen Rankingfaktoren) profitieren
– eigene Microblogs innerhalb von Google+ betreuen und so explizite Mehrwerte für Google+ Nutzer bieten

Grundsätzlich sind die Möglichkeiten unbegrenzt!

Es kommt darauf an, was man selbst daraus macht. Fakt ist: Google+ für Unternehmen ist eine Chance und ein Marketingfaktor, der sich in Zukunft nicht mehr wird ignorieren lassen. Wo die Reise ganz genau hingeht, das steht derzeit natürlich noch nicht fest und dafür ist auch noch nicht genügend Zeit ins Land gezogen.

Wer sich mit seinem Unternehmen allerdings schon jetzt frühzeitig für eine qualitativ hochwertige Firmenseite bei Google+ entscheidet und hier sauber und nachhaltig arbeitet, der wird in Zukunft meines Erachtens deutlich Vorteile innerhalb des Google-Universums haben.

Selbstverständlich gibt es noch zahlreiche andere Möglichkeiten, Google+ für Unternehmen zu nutzen. Einige davon habe ich in diesem Artikel beschrieben, trotzdem will ich auch noch auf die folgende Infografik hinweisen. Dort wird sehr plastisch und ausführlich beschrieben, was man mit Google+, wenn man ein Unternehmen ist/hat, alles anstellen kann oder sollte.

Google+ für Unternehmen: Das sind die Vorteile

Bildquelle

Hol dir hier mehr nützliches Wissen und entdecke einzigartige Techniken, die dir Zeit und Geld sparen

Wenn du jetzt meinen exklusiven Newsletter abonnierst, dann bekommst du regelmäßig nützliche Tipps, die dein Online Marketing garantiert verbessern. Zusätzlich enthülle ich ausgezeichnete Techniken und Tricks, die sich tausendfach bewährt haben und funktionieren. Als Geschenk erhältst du außerdem meine kostenlosen eBooks "Social Media: Richtig erfolgreich in 12 Schritten", "107 tolle Twitter Tipps" und "Meine 69 besten Linkaufbau Tipps". Schließ dich mehr als 4.800 Abonnenten an!

Das dürfte dich auch interessieren
Dir hat der Artikel Google+ für Unternehmen: Das sind die Vorteile gefallen?
Dann verpass auch in Zukunft keine Neuigkeiten und folge mir jetzt bei Twitter, Google+ oder klick hier und werde mein Fan bei Facebook.
RSS Feed von bjoerntantau.com jetzt abonnieren
Du bist neu hier? Dann abonnier am besten den RSS Feed und verpass keine Updates. Nur als RSS Abonnent bekommst du jeden neuen Artikel sofort und in Echtzeit!
Deine Meinung zu diesem Artikel ist mir wichtig! Schreib einen Kommentar und lass mich und andere wissen, was du denkst. Beachte beim Kommentieren bitte meine Hausordnung!

8 Kommentare zu “Google+ für Unternehmen: Das sind die Vorteile”

  1. Erich Weber sagt:

    Danke für die tolle Zusammenfassung Björn. Habe ich gerne in mein Link-Archiv zu Google Plus mit aufgenommen.

  2. […] Hieronder nog een aantal links voor meer achtergronden: Search, plus Your World  How Google+ Uses SEO to Steal Search from Facebook and Twitte (Cyrus Shepard) Author information in search results Google’s Results Get More Personal With “Search Plus Your World” t3n nr 25 – Es gibt Kreis, baby t3n nr 26 – Social SEO: Schon heute um SEO für Google+ kümmern Google Plus fuer Unternehmen: Das sind die Vorteile […]

  3. Sehr guter informativer Artikel – bereits in meiner G+ Gruppe auf Xing verlinkt

  4. Olaf sagt:

    Wirklich interessanter Artikel mit guten Ansätzen. Ausprobieren und testen kann man es auf alle Fälle mal. Mich würde aber trotzdem interessieren, wie groß die Menge der deutschen Nutzer ist, die Google+ “regelmäßig” nutzen. Gibt es dazu zahlen? Schließlich ist das ein großes Kriterium für Unternehmen oder Onlineshops seine eigene Zeit oder Ressource aufzuwenden und dort einen vernünftigen Auftritt zu schaffen.

  5. […] Und um diese Qualität aufrechtzuerhalten, tut Google einiges. Unter anderem Google+ betreiben. Der Vorteil für alle, die mitmachen: Man kann sich schon jetzt positionieren und dafür sorgen, dass man in Zukunft eben nicht auf einen schnell fahrenden Zug aufspringen […]

  6. […] Dennoch überkommt mich, nicht nur als Privatnutzer, ein gewisses Gefühl der Überforderung. Schon bei der Einführung von Google+ wurde uns vielfach die Frage gestellt “muss man das jetzt zusätzlich zu Homepage, Blog und Facebook auch noch pflegen?” Im Falle von Google+ lautete die Antwort immer schon “ja!” (zu den Gründen siehe beispielsweise hier). […]

  7. Tobias sagt:

    Toller Artikel, was mir auch sehr gefallen hat ist Google Plus Infografik: Google Plus für Anfänger ….
    Da kann man noch einiges dazu lernen!

Hinterlasse eine Antwort

Google+
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
YouTube
Bekannt aus Presse und TV
Referenzen