Eine Mail an den Kollegen, eine Nachfrage beim Chef: Viele Firmen nutzen ihr eigenes Intranet zur Kommunikation unter den Mitarbeitern oder Rundmails aus der Chefetage. Wenn es nach dem Unternehmen Google geht, dann könnte das soziale Netzwerk Google+ zum dauerhaften Intranet werden, das mit einem Firmennetz „zusammenarbeitet“. Am Kollaborationsnetzwerk wird gerade gearbeitet. Einige Nutzer haben die Funktionen schon getestet.

Google+ als Intranet für Firmen

Warnhinweis durch Standardeinstellung

Zu den Funktionen gehört unter anderem auch der anderweitig bekannte Warnhinweis bei einer hausinternen Nachricht, wenn Dokumente und wichtige Daten sowie Mails nur für den ausgewählten Leserkreis bestimmt ist. Das Weiterleiten an die entsprechenden Personen könnte beispielsweise durch eine einfache Standardeinstellung geregelt sein. Dieses neue Netzwerk stellt unter anderem eine Verbindung zwischen Google Docs und Google+ dar. Der Vorteil: Mehrere Mitarbeiter einer Firma, die die Kollaborationsplattform nutzen, könnten gemeinsam in Echtzeit an diversen Dokumenten arbeiten. Auch diese Funktion wurde in Teilen bereits auf Google+ mit ausgewählten Nutzern getestet.

„Docs“-Button für Sitzungen

Für gemeinsame Sitzungen steht dann ein so genannter „Docs“-Button zur Verfügung. Dieser eröffnet den Zugriff auf Tabellen, Texte oder entsprechende Präsentationen, die zuvor hochgeladen werden. Eine weitere Möglichkeit: Google+ Hangouts vom Kalender abrufen, was speziell für regelmäßige Termine sinnvoll ist. So können auch andere Mitarbeiter, für die die Information wichtig ist vom Kalender direkt auf den Hangout zugreifen, ohne dass sie sich dafür extra einloggen müssen.

Entwicklungsphase dauert an

Für mehr Flexibilität soll das interne Kollaborationsnetzwerk auch mobil für iPads und andere Tablets verfügbar werden, was angesichts der teilweisen Freigabe der Google+ App schnell umgesetzt werden könnte. Wann diese Google+ als Intranet für Firmen genutzt werden kann und wie umfangreich das werden wird, ist aber noch nicht bekannt.