Die Dinger sind klein und handlich, eigentlich ungemein praktisch und für vielerlei Zwecke einzusetzen: Smartwatches, mit der Welt am Handgelenk. Google ist derzeit dabei, seine Ressourcen weiter auszuschöpfen. Und da liegt es nahe, sich auch diesem Thema anzunehmen, nachdem Unternehmen wie Apple oder Samsung schon seit einiger Zeit die Smartwatch für sich entdeckt haben. Doch wo liegt die Schnittstelle? Die Antwort liegt in Google Now, der Erweiterung der Google Suche. Diese Idee könnte relativ schnell umgesetzt werden, zumal die Herstellung einer Smartwatch nicht sehr teuer ist und eine gute Ergänzung für mobile Google-User sein kann. Jetzt geht es für Google allerdings darum, herauszufinden, welche Features dabei wirklich nötig sind und was man dem User präsentieren, oder besser: An die Hand geben möchte.

Komplizierte Umsetzung

Die Umsetzung mit guten und brauchbaren Funktionen für die Uhr ist nicht so leicht. Im besten Fall könnte die Smartwatch mit Android 4.4 Kitkat laufen.

Zusammen mit dem neuen Betriebssystem und dem Google Nexus 5 stünde einer Präsentation noch im Oktober nichts im Wege.

So weit, so gut und wie schon erwähnt, könnte sich die Smartwatch mit Hilfe von Google Now und den so nutzbaren Verbesserungen durchsetzen und das Leben wirklich einfacher machen.

Unkomplizierte Handhabung

Die Funktionen der Smartwatch und alle Features könnten dann über den Touchscreen aufgerufen werden. Eine einfache Handhabung würde den Nutzern entgegenkommen, da das Bedienfeld aufgrund seines kleinen Durchmessers manchen User wahrscheinlich vor eine Herausforderung stellt.

Die Smartwatch könnte allerdings automatisch und unaufgefordert passende Informationen liefern.

Soweit ist es aktuell zwar noch nicht, allerdings wäre Google Now technisch in der Lage, genau solche Informationen im Bedarfsfall zu produzieren.

Erfolgsmodell?

Echte Erfolgsmodelle in Sachen Smartwatch gibt es derzeit noch nicht, trotz diverser Unternehmen, die sich damit schon beschäftigen, wie Sony oder Nokia. Letztere spielen auch mit dem Gedanken, eine hauseigene Smartwatch in Kundenservice zu nutzen.

Die mobile Welt wird sich durch Smartwatches nicht sofort verändern. Allerdings hat auch das Smartphone einige Zeit gebraucht, bis es wirklich erfolgreich geworden ist.

Die Hersteller von Smartwatches sind auf jeden Fall gut damit bedient, intensive Tests zu machen und so so dafür zu sorgen, dass die Geräte genau die Funktionen bekommen, die auch wirklich sinnvoll sind und das Leben leichter machen.