Immer öfter hörte man in den vergangenen Jahren von Menschen die über soziale Netzwerke einen neuen Job gefunden haben. In der Vergangenheit waren das eher Netzwerke wie Xing oder LinkedIn. Immer häufiger werden aber auch Facebook Kontakte dazu genutzt, neue Jobs an Land zu ziehen. Das betrifft (noch) hauptsächlich kreative Berufe.

Aber auch die Nutzer, die nicht über Facebook einen neuen Job suchen, sollten sich ihr Profil genau ansehen. Oft sind die Einstellungen der Privatsphäre alles andere als förderlich bei der Suche nach einem neuen Job. Private Vorlieben die sich über die getätigten „Likes“ einsehen lassen, gehen einen neuen potenziellen Arbeitgeber nichts an.

Wer sein Profil bei Facebook aktiv zur Jobsuche nutzen möchte, der sollte die typischen Standards einer Bewerbung nicht vergessen. Somit gilt, dass man ein vorteilhaftes, professionelles Foto als Profilbild verwenden sollte und seine Berufsrelevanten Details angibt. So hat ein neuer Chef alle Fakten direkt auf dem Schirm und eine Auswahl fällt gegebenenfalls leichter. Beachtet man dies, kommt es in einem möglichen Vorstellungsgespräch nicht zu unangenehmen Unterhaltungen über sein Verhalten auf und mit Facebook.