Der Börsengang von Facebook war kein Erfolg. Das bedeutet allerdings nicht, dass das weltweit größte soziale Netzwerk selbst keinen Erfolg mehr hat. Im Gegenteil: Facebook Werbung ist nach wie vor wichtig und richtig, wenn man Zielgruppen präzise und ohne Streuverluste ansprechen will. Im Vergleich zu anderen Werbemöglichkeiten im Internet kann man sein Budget mit Facebook viel effektiver einsetzen. Weitere Vorteile, die für Werbung auf Facebook sprechen, habe ich in dieser gut gemachten und sehr interessante Infografik gefunden.

Facebook Werbung: Das sind die entscheidenden Vorteile

Bildquelle

Genaue Zielgruppenansprache

Facebook Werbung wirkt, soviel ist sicher. Bei 955 Millionen aktiven Nutzerinnen und Nutzern pro Monat ist es so gut wie unmöglich, dass man eine bestimmte Zielgruppe nicht erreicht. 58 Prozent der Facebook User sind täglich aktiv, im Durchschnitt befinden sich die Mitglieder insgesamt 6 Stunden und 35 Minuten pro Monat bei Facebook. 3,2 Milliarden Likes und Comment werden täglich bei Facebook abgesetzt.

Geringe Streuverluste

In Sachen Targeting ist Facebook Werbung ebenfalls zu empfehlen. Die extrem genauen Möglichkeiten, eine Zielgruppe mit sehr wenig Streuverlust anzusprechend, sind breit gefächert. So kann man User, denen man seine Werbung zeigen will nicht nur nach Alter oder Ort bestimmen. Persönliche Interessen, Aktivitäten, Anzahl der Freunde, sozialer Hintergrund, Vorlieben, Arbeitsplatz, Beziehungsstatus – um nur einige zu nennen. Mittlerweile ist es sogar möglich, nur nach Personen zu filtern, die Kinder haben oder Haustiere, wenn man Facebook Werbung schalten will.

Hohe Reichweite

Trotz enttäuschendem Börsenkurs und angeblichen Problemen mit fehlenden Konzepten für die Zukunft ist Facebook Werbung also immer noch ein Faktor den man in seinem Marketingbudget berücksichtigen sollte. Und selbst Facebook als soziales Netzwerk seine Wachstumsgrenze erreichen sollte – als größte Plattform werden sich auf absehbare Zeit nirgendwo anders so viele echte Menschen finden lassen, die für Werbung in Frage kommen.