Videos spielen im Online Marketing mittlerweile eine sehr große Rolle und immer mehr Anbieter springen auf den Zug auf. Auch Facebook hat das Thema auf der Agenda, aber die Video-Ads, die schon angekündigt wurden, sind noch immer nicht verfügbar. Trotzdem setzt Facebook das Werbemittel Video an sich ein, um Promotions aller Art voranzutreiben. Und wenn sich nicht schon direkt per Video werben lässt, dann sollte man doch wenigstens ein Video veröffentlichen, das die traditionelle Werbung via Facebook erklärt. Hintergrund: Man will Seitenbetreibern zeigen, wie sie ihre eigene Reichweite auf Facebook mit Werbung nachhaltig verbessern können. Das klappt nach wie vor mit mehr Likes und deshalb heißt das neue Video auch „Get More Likes“. Das ist aber nicht das einzig Bemerkenswerte an dem Video…

Facebook veröffentlicht neues Erklär-Video zur Erzeugung von Likes

Neue Strategie für mehr Einnahmen

Das Erklär-Video zur Erzeugung von Likes ist kurz gehalten, erläutert aber die wichtigsten Mechanismen. Werbung schalten ist an sich nicht sehr kompliziert auf Facebook und das weltweit größte soziale Netzwerk ist sich natürlich auch bewusst, dass man das Werben so einfach wie möglich gestalten muss.

Je einfacher das Erstellen einer Werbeanzeige ist, desto geringer die Hemmschwelle, das auch zu tun. Und so lässt sich mit der immer stärkeren Vereinfachung dieses Vorgangs letztendlich mehr Geld verdienen. Auch unerfahrene Advertiser können so nämlich Werbung schalten und brauchen dafür weder große Einführungen noch professionelle Hilfe.

Das Video zeigt Schritt für Schritt, wie der Vorgang abläuft. Vor diesem Hintergrund ist dieser „erziehende Schritt“ von Facebook auf jeden Fall zu begrüßen. Viel interessanter ist aber eine andere Funktion, die nicht von dem Video, aber der Landing Page ausgeübt wird.

Mehr Advertiser = mehr Geld

Wer die Landing Page mit dem Erklär-Video zur Erzeugung von Likes aufruft, sieht im rechten oberen Bereich gleich neben dem Video alle Facebook Pages, bei denen Administrator-, Manager- oder Advertiser-Rechte bestehen.

Ein Klick auf die Icons sorgt nicht nur dafür, dass man auf den entsprechenden Seiten landet. Nach einem kurzen Augenblick öffnet sich ein Layer, der eine so gut wie komplett ausgefüllte Werbeanzeige präsentiert. Diese automatisch erstellte Werbeanzeige muss im Prinzip nur noch bestätigt werden und kann dann online gehen. Wer aus seiner Werbung wirklich das Beste rausholen will, der wird natürlich noch Anpassungen vornehmen oder diesen Weg erst gar nicht beschreiten.

Für unerfahrene Advertiser oder solche, die nicht tief in das Thema eintauchen wollen, sind diese automatischen Anzeigen aber auf jeden Fall ein Vorteil – und für Facebook gilt das natürlich auch, denn so kann man viel mehr potenzielle Werbetreibende erreichen, die dann auch tatsächlich Werbung buchen.