Die Internetgiganten Facebook und Google sollen laut Meldungen der Nachrichtenagentur Reuters angeblich an einer Übernahme von Skype interessiert sein. Reuters spricht davon, dass es bereits Verhandlungen zwischen den Unternehmen geben soll. Die Quellen der Nachrichtenagentur seien an diesen Verhandlungen unmittelbar beteiligt.

So soll sogar Facebook Chef Mark Zuckerberg höchstpersönlich bei den Gesprächen mit von der Partie sein. Andere Meldungen sprechen davon, dass es nicht zu einer Übernahme, sondern nur zu einer Kooperation kommen soll. Facebook arbeitet schon seit 2010 eng mit Skype zusammen. Ein möglicher Kauf könnte Facebook helfen, die eigene Technologie zum Instant Messaging intern zu verbessern.

Facebook und Google wollen Skype kaufen

Für Google hätte Skype ebenfalls Vorteile: So könnte man eigene Dienste in diesem Bereich aufbohren und erweiteren. Im Hinblick auf die immer stärker werdende Dominanz von Facebook ist Google aber höchstwahrscheinlich eher an den Usern von Skype interessiert.

Konkrete Pläne oder Zahlen für einen Verkauf liegen wohl noch nicht auf dem Tisch. Allerdings sprechen Experten von Summen bis zu 4 Milliarden US-Dollar. Skype selbst will laut eigener Aussage noch 2011 an die Börse gehen und so 1 Milliarde US-Dollar verdienen. Ob sich Skype jedoch in den nächsten Jahren behaupten kann, steht in den Sternen. Einst das unangefochtene Tools in Sachen Instant Messaging, gibt es in letzter Zeit vermehrt Angriffe zum Beispiel seitens Apple oder auch Google.