Wer erinnert sich? Große Aufregung im September! Facebook stellte mit „Timeline“ die zugegebenermaßen revolutionär umgekrempelten Profil für seine Nutzerinnen und Nutzer vor. Doch seitdem herrscht relative Funkstille. Der Begriff „Timeline“ war unter anderem Gegenstand eines Rechtsstreits und bis heute ist von den neuen Profilen nicht wirklich viel zu sehen. Wie gesagt, bis heute…

Denn aktuell hat Facebook Timeline bereits eine Million Nutzerinnen und Nutzer. Hintergrund: Der Konzern von Gründer Mark Zuckerberg launchte Facebook Timeline jetzt offiziell in Neuseeland. Scheinbar betrachtet man Neuseeland als klein aber dennoch attraktiv genug, um es als Testmarkt zu nutzen. Und die Erkenntnisse, die man in Neuseeland mit Facebook Timeline bekommen wird, werden mit Sicherheit über das weitere Schicksal der neuen Profile entscheiden – zumindest was den Start in anderen Ländern angeht.

Bildquelle

Der soll nämlich laut Medienberichten noch weit entfernt sein. So wolle man bei Facebook Timeline in Neuseeland ausgiebig testen um zu erfahren, wie gut die neue Mischung bei den Nutzerinnen und Nutzern wirklich ankommt. Spannend wird es auf jeden Fall, schließlich bietet Facebook Timeline eine ganz neue Erfahrung in Sachen Social Networking. So kann man mit den neuen Profilen praktisch sein komplettes Leben (online und offline) via Facebook abbilden und sich so nahezu lückenlos (oder hüllenlos, je nach Ansicht) präsentieren.