Die neue Facebook Timeline (auch gern „Facebook Chronik“ genannt) ist mittlerweile bei vielen Nutzern in Gebrauch und wird sich mittelfristig auch durchsetzen. Höchste Zeit, dass sich jemand mit ersten Studien zum Thema Eye-Tracking befasst und entsprechend herausfindet, welche Elemente in der Facebook Timeline denn nun die neuen Eye-Catcher sind. Und zum Glück hat das auch schon jemand getan…

„EyeTrackShop“ heißt die Firma und deren Studie wurde nun bei mashable veröffentlicht. Demnach gibt es deutliche Veränderungen. So zieht z. B. das neue große Bild im Profil zwar zuerst die Aufmerksamkeit auf sich, dennoch wird das kleine Profilbild aber länger angeschaut. 63% aller Studienteilnehmer wurden auf die „Sponsored Stories“ innerhalb des News-Feeds aufmerksam, beim alten Profil waren es nur 43%. Zudem wurden im alten Profil nur 1,6 Sekunden dafür verwendet, sich die persönlichen Infos anzusehen. Bei der Facebook Timeline sind es immerhin 2,2 Sekunden.

Bildquelle

Speziell die höhere Aufmersamkeit für die „Sponsored Stories“ wird Facebook freuen und dem Unternehmen beweisen, dass man mit den Änderungen auf dem richtigen Weg ist. Generell scheint, als würde die neue Facebook Timeline funktionieren. Spannend wird es jetzt meines Erachtens werden, wenn Facebook die Chronik auch für Fanpages und Facebook Unternehmensseiten einführt, was früher oder später kommen wird.