12. Oktober 2012

Facebook testet “Want Button” und “Wunschliste”

Was kann ein wie Facebook frisch an der Börse notiertes Unternehmen tun, um Investoren trotz fallender Kurse weiter zu überzeugen? Richtig – Investoren möglichst viele Möglichkeiten aufzeigen, wie man Werbetreibende dazu bringt, viel Geld auf dem eigenen Projekt auszugeben. Um Facebook noch stärker zu monetarisieren und Werbetreibenden weitere Anreize zu bieten, konzentriert sich Mark Zuckerberg auf sein erfolgreichstes Projekt “Sponsored Stories”. Zum Ausbau wird laut AllThingsD in den USA aktuell ein “Want Button” für eine damit verknüpfte Wunschliste getestet.

Facebook testet "Want Button" und "Wunschliste"

Bildquelle

Von amazon bekanntes Prinzip

Klickt man bei einem Produkt auf den “Want Button”, dann wandert dieser direkt in die Wunschliste. Diese Liste ist dann auch für die eigenen Freunde sichtbar bzw. einsehbar. Ein ähnliches Prinzip verwendet Amazon, wo man ebenfalls verschiedenste Produkte in eine selbst erstellte Wunschliste packen und teilen kann. Der Facebook “Want Button” erscheint allerdings erst dann, wenn man mit der Maus über das Bild des Produktes fährt. Ein erstes Zeichen dafür, dass der neue Knopf noch nicht als Social Plugin für die Einbindung auf externen Seiten zur Verfügung steht.

Facebook könnte doppekt verdienen

Gerüchten zufolge sollen die auf der Wunschliste vermerkten Produkte auch direkt über Facebook erworben werden können. Facebook könnte so einerseits Einnahmen für die prominente Darstellung von Produkten oder Dienstleistungen generieren und andererseits eine Provision für jedes über das soziale Netzwerk verkaufte Produkt erzielen. Zu den Partnern, die den Facebook Want-Button wie auch die Funktion der Wunschliste aktuell testen gehören:

  • Victoria’s Secret
  • Pottery Barn
  • Michael Kors
  • Wayfair
  • Neimann Marcus
  • Fab.com
  • Smith Optics

Weihnachten steht vor der Tür

Sollten die Tests erfolgreich sein, dann kann man davon ausgehen, dass das neue Feature in Kürze auch bei uns verfügbar sein wird. Sinnvoll wäre es, den Facebook “Want Button” noch vor Weihnachten auszurollen, damit die Advertiser die Möglichkeit haben, ihre ersten Erfahrungen mit dem Feature innerhalb des boomenden Weihnachtsgeschäfts zu machen. Momentan scheint sich Facebook noch nicht ganz sicher zu sein, welchen Namen er seinem neuen “Baby” verleihen soll. Zur Auswahl stehen aktuell “Want”, “Like” und “Collect”. Welche Bezeichnung wäre aus eurer Sicht sinnvoll?

Willst du noch mehr nützliches Wissen und einzigartige Tipps entdecken?

Wenn du jetzt meinen exklusiven Newsletter abonnierst, dann bekommst du regelmäßig nützliche Tipps, die dein Online Marketing garantiert verbessern. Zusätzlich enthülle ich ausgezeichnete Techniken und Tricks, die sich tausendfach bewährt haben und funktionieren. Als Geschenk erhältst du außerdem meine kostenlosen eBooks "Social Media: Richtig erfolgreich in 12 Schritten", "107 tolle Twitter Tipps" und "Meine 69 besten Linkaufbau Tipps". Schließ dich mehr als 4.100 Abonnenten an!

Das dürfte dich auch interessieren
Dir hat der Artikel Facebook testet “Want Button” und “Wunschliste” gefallen?
Dann verpass auch in Zukunft keine Neuigkeiten und folge mir jetzt bei Twitter, Google+ oder klick hier und werde mein Fan bei Facebook.
RSS Feed von bjoerntantau.com jetzt abonnieren
Du bist neu hier? Dann abonnier am besten den RSS Feed und verpass keine Updates. Nur als RSS Abonnent bekommst du jeden neuen Artikel sofort und in Echtzeit!
Deine Meinung zu diesem Artikel ist mir wichtig! Schreib einen Kommentar und lass mich und andere wissen, was du denkst.

Ein Kommentar zu “Facebook testet “Want Button” und “Wunschliste””

  1. Martin sagt:

    Na der Name “Like” ist wohl zu dicht an schon existierenden Butons angeleht würde ich meinen.

Hinterlasse eine Antwort

Google+
Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest
YouTube
Bekannt aus Presse und TV
Referenzen